Aktionärsinformationen

2017

20.12.2017

Aktionärsbrief 02/2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

 

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Wir möchten Sie daher mit diesem Aktionärsbrief über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren und Ihnen einen Ausblick auf das Geschäftsjahresende geben.

 

 

Übernahme der LayTec AG

 

Mit unserer Ad-hoc Meldung vom 30. November 2017 haben wir Sie bereits informiert, dass die m-u-t AG einen Erwerbsvertrag über rund 95,6 % der Anteile an der LayTec AG, Berlin, abgeschlossen hat.

 

LayTec ist ein weltweit operierendes Unternehmen und marktführender Lieferant von prozessintegrierter Messtechnik. LayTec Produkte werden zur in-situ Prozesskontrolle bei der Herstellung von Leuchtdioden und Halbleiterlasern eingesetzt, überwachen als optische in-line Metrology die Herstellungsprozesse von Solarzellen und ermöglichen eine Echtzeit-Analyse in der Forschung und Entwicklung von neuartigen Schichtmaterialien. LayTec ist Weltmarktführer in der in-situ Messtechnik für die LED- und VCSEL-Epitaxie mit 85 % der Installationen außerhalb von Europa. Die LayTec AG wird in 2017 mit ca. 70 Mitarbeitern einen Umsatz von voraussichtlich 6,5 Mio. EUR erwirtschaften.

 

Mit ihrer optischen Messtechnik ist LayTec eine ideale Ergänzung des Portfolios der m-u-t Gruppe. Diese Beteiligung sehen wir daher als wichtigen Meilenstein in der Stärkung des Portfolios der m-u-t Gruppe als ganzheitlicher Lösungsanbieter. Der Fokus der LayTec AG auf genau definierte Branchennischen mit der Kernkompetenz der Lösungserstellung skalierbarer Anwendungen ergänzt ideal das Angebotsspektrum der m-u-t Gruppe. Durch die direkte Einbindung in die m-u-t Gruppe erschließt sich der LayTec AG ein noch schnellerer und direkterer Zugang zu den Technologien der m-u-t Gruppe und ermöglicht somit ein beschleunigtes Wachstumspotential, national wie international.

 

 

Reduzierung von weiteren Anteilen Dritter

 

Im November 2017 wurde mit dem Mitgründer der Avantes, Herrn Benno Oderkerk, eine Vereinbarung über die verbliebenen 25,04 % der Anteile an der Avantes Holding B.V. unterzeichnet. Wir hatten Sie bereits mit unserer Ad-hoc Meldung vom 17.11.2017 entsprechend informiert. Die Übernahme der Anteile erfolgt mit wirtschaftlicher Wirkung für das Geschäftsjahr 2017 und schließt die langfristig geplante Aufstockung auf 100 % der Anteile ab.

 

Wir haben mit dem Erwerb der verbliebenen Anteile an der Avantes Holding B.V. einen weiteren Schritt im Rahmen unserer Strategie zur Konsolidierung der Konzernstruktur sowie zur Reduzierung der Gewinnanteile Dritter vollzogen.

 

 

Zertifizierung von Messtechniklösungen der m-u-t Gruppe

 

Nachdem die Bundesregierung Anfang 2017 die Reform der Düngeverordnung beschlossen hat, gibt es in diesem Zuge auch Neuregelungen zur Stoffstrombilanzverordnung für Landwirtschaftliche Betriebe und Biogasanlagen. Dies hat zur Folge, dass größere Betriebe neben dem Nährstoffvergleich auch eine entsprechende Stoffstrombilanz erstellen müssen.

 

Mit diesen neuen gesetzlichen Rahmenanpassungen verändern sich die Marktbedingungen für die m-u-t NIR Nährstoffmesstechnik äußerst positiv, da über dieses m-u-t Online-Messsystem eine Erfassung der tatsächlichen Stoffströme deutlich vereinfacht und wirtschaftlich darstellbar wird. Dabei bietet das System einen klaren Doppelnutzen für die Anwender. Neben der technischen Unterstützung bei der Erfüllung gesetzlicher Dokumentationspflichten bietet der Sensor eine umweltschonendere, nährstoffoptimierte Ausbringung des Wirtschaftsdüngers auf die Weide- und Ackerflächen.

 

Zudem hat m-u-t für dieses Produkt im Rahmen der Agritechnica 2017 das „DLG-Anerkannt“-Zertifikat überreicht bekommen. In einem DLG Test wurde die Genauigkeit der Messwerte geprüft, um für die Landwirte und Behörden einen Vertrauensbeweis in das Messverfahren und die Messwerte zu erbringen.

 

Die Marktführer in der Gülletechnik in Deutschland und den Niederlanden gehören bereits zu den m-u-t OEM-Kunden für diese NIR-Systeme und werden dieses Argument bestmöglich nutzen, um die Absatzsituation nachhaltig weiter zu verbessern.

 

Die APOS GmbH hat im Bereich der Mess-Systeme für die Holz-Warenannahme (ReceivingOPT) weitere Meilensteine erreichen können. So ist auf APOS‘ Initiative die Mess- und Eichverordnung (‚MessEV‘) im August dahingehend ergänzt worden, dass das APOS‘ Warenannahme-System BA-T 300 nun offiziell zur Eichung vorgestellt werden kann. Zudem hat der TÜV Nord, wie bei einigen anderen APOS Systemtypen auch, dem System BA-T 300 in einem Kundentest die Messgenauigkeit mit sehr guten Ergebnissen attestiert. Im Bereich der Prozesssysteme (ProcessOPT) hat APOS erfolgreich den neuen Systemtyp HE-M zur Leimersparnis in der Holzplattenproduktion (MDF/HDF) in den Regelbetrieb entlassen; die Kunden erwarten erhebliche Ersparnisse durch die neue Prozessoptimierung.

 

 

Expansion in Asien

 

Anfang November 2017 fand die Gründung der tec5 China Ltd., gemeinsam mit einem lokalen Partner, statt. Der langfristig geplante direkte Markteintritt der tec5 Gruppe in China konnte damit mit dem ersten Standort in Peking vollzogen werden. Neben dem Aufbau einer lokalen Vertriebs- und Marketingorganisation möchten wir mittelfristig den Kunden der tec5-Gruppe auch einen Service-Standort in Asien anbieten.

 

Darüber hinaus verfügt auch die Avantes-Gruppe mit der erfolgreichen Avantes China seit nunmehr 10 Jahren über Standorte in Peking, Shanghai und Shenzhen.

 

 

Geschäftsjahr 2017

 

Unsere Gesellschaft ist auch im Jahr 2017 wieder kräftig gewachsen. In Zahlen heißt das: Unser Konzernumsatz stieg in den ersten neun Monaten um ca. 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf rund 45,6 Mio. EUR. Auch das EBIT hat sich positiv entwickelt und lag nach den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres mit ca. 7,4 Mio. EUR um rund 25 % über dem Vorjahreszeitraum.

 

Aufgrund der weiterhin erfreulichen und stabilen Umsatz- und Ertragsentwicklung haben wir unsere Prognose für das Gesamtjahr angehoben und erwarten nunmehr einen Konzernumsatz in Höhe von ca. 59,0 Mio. EUR und ein EBIT von ca. 9,0 Mio. EUR.

 

Unsere Strategie greift und wir sind mit unseren Ideen auf dem richtigen Weg. Dies spiegelt sich auch in dem erfreulichen Kursverlauf der m-u-t AG Aktie sowie in der positiven Berichtserstattung über unsere Gesellschaft wider.

 

 

Wechsel in SCALE, zehnjähriges Börsenjubiläum und Aktienkurs

 

Im Jahr des zehnjährigen Börsenjubiläums der m-u-t Aktie stand mit der Schließung des Segments Entry Standard und der Neugründung des Segments Scale der Deutsche Börse AG zum 1. März 2017 eine wichtige Weichenstellung an.

 

Die m-u-t AG zieht gut neun Monate nach dem Wechsel in das neue Börsensegment ein positives Fazit. So ist nach subjektiver Wahrnehmung das allgemeine Interesse am derzeit rund 50 Notierungen umfassenden Scale deutlich größer, als dies zuletzt beim Segment Entry Standard der Fall war. Der Scale All Share Index weist mit einer exzellenten Performance von rund + 30 % im Zeitraum 1. März bis Mitte Dezember eine Entwicklung auf, die alle weiteren deutschen Aktienindizes hinter sich lässt.

 

Die m-u-t Aktie, mit einem Kurs von rund 8,00 Euro in das Börsenjahr 2017 gestartet, konnte sich im Jahresverlauf mehr als verdoppeln und erreichte in den letzten Tagen ein Allzeithoch von deutlich über 19,00 Euro. Auch die Anfang Juni vorübergehend einsetzende allgemeine Kurskorrektur bei Technologiewerten konnte der m-u-t Aktie wenig anhaben, bereits im September wurde das vorherige Kursniveau zurückerobert.

 

Mitte Dezember hat sich die m-u-t AG auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz präsentiert und einen ausführlichen Einblick in die Gesellschaft gegeben. Die Präsentation finden Sie auf unserer Webseite, die übrigens seit kurzem in einem neuen Design unter www.mut.ag zu finden ist.

 

Auf unserer Webseite finden Sie auch immer die aktuellsten Research-Berichte. Der hervorragende Geschäftsverlauf des m-u-t Konzerns in 2017 spiegelt sich auch in den Researches von ODDO BHF, Edison und Morningstar wider.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionärinnen und Aktionäre, ein aus Sicht der m-u-t AG spannendes und erneut sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich dem Ende zu.

 

Nach der in 2016 sehr erfolgreich abgeschlossenen Konsolidierung und Stabilisierung sind wir weiter auf dem Wachstumspfad, verbunden mit der notwendigen Profitabilität. Wir werden diese Profitabilität sehr zielgerichtet einsetzen, um in unserem High-tech Umfeld auch in Zukunft die Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können und die gesamte Gruppe technologisch weiter optimal zu positionieren. Fast täglich erscheinen neue, teilweise disruptive Technologien und Geschäftsmodelle; die m-u-t Gruppe muss und wird sich diesen Herausforderungen stellen.

 

Das Geschäftsjahr 2017 hat bereits gezeigt, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind, das stärkt uns für die neuen Herausforderungen und Chancen in 2018.

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns auf die weitere positive Entwicklung der m-u-t AG.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Maik Müller und Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im Dezember 2017

27.11.2017

Oddo BHF Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 18,40 Euro an

Wedel (Holst.), 27.11.2017

 

Die Meldung der 9-Monats-Zahlen, die Anhebung der Gesamtjahresprognose 2017 sowie der Übernahme der verbliebenen Anteile an der Avantes B.V. sind für die Oddo BHF AG der Anlass für die Veröffentlichung eines Research – Updates zur m-u-t Aktie.

 

Im Zuge der Umfirmierung von Oddo Seydler zu Oddo BHF wird die m-u-t Aktie nun nicht mehr von Analyst Dr.Oliver Pucker, sondern von den Analysten Henning Steinbrink und Abraham Cavoosi-Kaleno begleitet.

 

Gegenüber dem letzten, am 19.07.2017 veröffentlichten Research-Update wurde der faire Wert der m-u-t Aktie von 15,50 auf 18,40 Euro angehoben.

 

Das vollständige Research-Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:
Jochen Fischer
Investor Relations Manager
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

11.09.2017

Edison Investment Research veröffentlicht Research-Update

Wedel (Holst.), 11.09.2017

Edison Investment Research, London, hat nach Erscheinen der Initialstudie zur m-u-t AG am 26. Juni 2017 nun aus Anlass der Veröffentlichung des Halbjahresberichts ein erstes Update veröffentlicht. Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Scale-Segments der Deutsche Börse AG, in dem die m-u-t AG gelistet ist, erscheint das Edison-Research ausschließlich in englischer Sprache, ebenso wie die beiden weiteren Coverages zur m-u-t Aktie von Morningstar und Oddo Seydler.

 

Edison Investment Research stellt noch einmal den Erfolg der Restrukturierungen und Kostenoptimierungen innerhalb des m-u-t-Konzerns heraus. Margenstarke Produkte mit breiten Applikationsmöglichkeiten für wachsende Zielmärkte sind laut Edison beste Voraussetzungen für das weitere profitable Wachstum des m-u-t-Konzerns.

 

Eine Analyse der Kennzahlen-Multiples innerhalb der Peergroup deutet laut Edison trotz der dynamischen Kursentwicklung auf eine aktuelle Unterbewertung der Aktie gegenüber den ausgewählten Vergleichsunternehmen hin.

 

Edison Investment Research zählt mit einer Coverage von über 700 Unternehmen und einer Verbreitung in 128 Ländern zu den führenden europäischen Analystenhäusern.

 

Das vollständige Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

14.07.2017

m-u-t AG: Hauptversammlung blickt auf ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 und eine sehr erfreuliche Aktienkursentwicklung zurück

Wedel (Holst.), 14.07.2017

 

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG hielt Rückschau auf ein sehr erfolgreich verlaufenes Geschäftsjahr 2016 sowie auf die ausgesprochen erfreuliche Entwicklung des Aktienkurses der Gesellschaft.

 

Auch in diesem Jahr war das Audimax der FH Wedel Veranstaltungsort der Hauptversammlung des m-u-t Konzerns, die am heutigen 14. Juli pünktlich um 13.00 Uhr begann.

 

Im Anschluss an den ausführlichen Bericht des Vorstands folgte eine lebhafte Generaldebatte, die den anwesenden Aktionären die Möglichkeit zu einer Vielzahl von Anschlussfragen bot.

 

Die darauffolgenden Abstimmungen ergaben folgende Ergebnisse:

 

  1. Der gesamte Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2016 in Höhe von EUR 9.116.040,31 wird auf neue Rechnung vorgetragen.
  2. Den Vorstandsmitgliedern Herrn Maik Müller und Herrn Fabian Peters wird für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung erteilt.
  3. Den Mitgliedern des Aufsichtsrates im Geschäftsjahr 2016, Herrn Hans Wörmcke, Herrn Hartmut Harbeck und Herrn Dr. Sven Claussen, wird für diesen Zeitraum Entlastung erteilt.
  4. Die Clauß Paal & Partner mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Münster, wird zum Abschlussprüfer und zum Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 gewählt.
  5. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Herr Hans Wörmcke (Vorsitzender), Herr Hartmut Harbeck und Herr Dr. Sven Claussen werden zu den neuen Mitgliedern des Aufsichtsrates bis zum Ende der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2021 beschließt, gewählt.
  6. Der Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2017 gegen Bar- und/oder Sacheinlagen mit der Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts sowie entsprechender Satzungsänderung wird zugestimmt.
  7. Der Beschlussfassung über die Ermächtigung zur Ausgabe von Options- und Wandelschuldverschreibungen (einschl. der Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts auf diese Options- oder Wandelschuldverschreibungen) mit gleichzeitiger Aufhebung der alten Ermächtigung, Schaffung eines Bedingten Kapitals 2017 mit gleichzeitiger Aufhebung des bedingten Kapitals 2012 sowie der entsprechenden Satzungsänderung, wird zugestimmt.

 

Der Versammlungsleiter, Aufsichtsratsvorsitzender Herr Hans Wörmcke, beendete die ordentliche Hauptversammlung gegen 16:50 Uhr.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

09.07.2017

Oddo Seydler Research-Update mit den Themen Halbjahreszahlen, Prognoseanhebung und Hauptversammlung

Wedel (Holst.), 19.07.2017

Die ersten, noch vorläufigen Kennzahlen zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 sowie die deutlich angehobene Ganzjahresprognose der m-u-t AG bilden den inhaltlichen Schwerpunkt des soeben publizierten Research-Updates von Oddo Seydler, Frankfurt.
Des Weiteren wird noch kurz auf die Hauptversammlung der Gesellschaft am vergangenen Freitag eingegangen.

 

Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

 

01.07.2017

Aktionärsbrief 01/2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

im Rahmen unseres Frühjahrs-Aktionärsbriefs, der Ihnen als Aktionär bzw. als am Unternehmen interessierter Leser – im mittlerweile 5. Jahr – ergänzende Informationen zusätzlich zu unseren Pflichtveröffentlichungen liefert, möchten wir Ihnen heute wieder aktuelle Entwicklungen aus dem Unternehmen und zur Aktie der m-u-t AG nahebringen.

 

1. Zahlen zum ersten Quartal 2017

 

Die bereits am 24. Mai 2017 gemeldeten wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal 2017 bestätigen erneut den erfolgreichen Geschäftsverlauf der Gesellschaft. In den ersten drei Monaten wurde konzernweit ein Umsatz von ca. 16,4 Mio. Euro (VJ: 14,0 Mio. Euro, + 17 %) sowie ein EBIT von ca. 2,9 Mio. Euro (VJ: 2,1 Mio. Euro, + 38 %) erreicht. Dieser erfreuliche Umsatz- und Ergebniszuwachs lässt die Gesellschaft mit Rückenwind in den weiteren Jahresverlauf starten.

 

2. Zehnjähriges Börsenjubiläum

 

Am 10. Juli 2017 hat die m-u-t Aktie ihr Börsenjubiläum. Genau vor zehn Jahren wurde die m-u-t Aktie zum Ausgabepreis von 10,25 Euro im Segment Entry Standard emittiert. Im März 2017 wurde dieses Segment von der Deutsche Börse AG durch das Segment Scale ersetzt, in dem die m-u-t Aktie nunmehr gelistet ist.

 

Stand der Entry Standard Index zum Zeitpunkt unseres Börsendebuts bei rund 1.100 Punkten, so wurde er zehn Jahre später, Ende Februar dieses Jahres, bei einem Stand von nur noch rund 430 Punkten (rund -60 %) geschlossen.

 

Während der Durchschnitt aller Aktien in der 10-Jahres-Betrachtung also rund -6% p.a. an Wert einbüßte, liegt der Wert der m-u-t Aktie aktuell nunmehr rund 50% über Ausgabekurs, trotz Verwässerung durch zwei zwischenzeitliche Kapitalerhöhungen.

 

Auf Sicht von zehn Jahren mag diese Rendite für Erstzeichner zunächst gering erscheinen. Jedoch ist der Kreis der Entry Standard Aktien aus dieser Zeit, die heute über Ausgabepreis notieren, sehr klein; manche sind mittlerweile gänzlich vom Kurszettel verschwunden.

 

Die Jahre nach dem Börsengang waren auch für die m-u-t Gruppe durch eine für kleinere Gesellschaften nicht unübliche Volatilität in Umsatz und Ergebnis geprägt, welche sich im Aktienkurs widergespiegelt hat. Mit der erfolgten und abgeschlossenen Restrukturierung, der klaren strategischen Ausrichtung, dem Fokus auf Nachhaltigkeit bei den Finanzkennzahlen und der inzwischen erreichten Größe unseres Unternehmens, ist diese Phase nachhaltig überwunden. Dies spiegelt sich auch in der Aktienkursentwicklung wider und wir sind überzeugt, dass sich der positive Trend weiter fortsetzen wird.

 

3. Hauptversammlung

 

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG findet am Freitag, 14. Juli statt.

 

Die wichtigsten Themen werden die turnusmäßigen Wahlen zum Aufsichtsrat sowie die Verlängerung des Vorratsbeschlusses zum Bedingten Kapital sein.

 

Veranstaltungsort ist wie in jedem Jahr das Audimax der FH Wedel. Die Gesellschaft freut sich auf den Austausch mit den Aktionären und hofft auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

 

4. Teilnahme Kapitalmarktkonferenz

 

Die m-u-t AG wird sich am 12. Dezember 2017 auf der renommierten Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) der Financial Community präsentieren. Wie Sie wissen, hat sich das Management der m-u-t AG in der Vergangenheit ganz bewusst in Bezug auf die Kapitalmarktkommunikation zurückgehalten, um zuerst die operativen Themen zu ordnen und nachhaltig zu optimieren. Umso mehr freuen wir uns, nunmehr an der MKK teilzunehmen und unsere IR-Aktivitäten intensivieren zu können.

 

5. Verlängerung Vorstandsverträge

 

Wie bereits am 24. Mai 2017 gemeldet, wurde der laufende Vorstandsvertrag von Fabian Peters um weitere 5 Jahre bis zum 31.12.2022 verlängert.

 

Aus Sicht des Aufsichtsrats sichert diese Entscheidung und die damit verbundene Kontinuität im Management den erfolgreich verlaufenen Weg der letzten Jahre auch für die Zukunft ab.

 

6. Geschäftsbericht 2016 online

 

Der Geschäftsbericht 2016 des m-u-t Konzerns ist online.

 

Sie finden den GB2016 unterhttps://www.mut.ag/fileadmin/IR/Finanzkalender/mut_Jahresbericht2016.pdf.

 

7. Fachmessen

 

Auch in diesem Jahr werden die m-u-t Tochterunternehmen tec5 sowie Avantes jeweils mit einem eigenen Messestand auf der Laser World of Photonics in München vertreten sein. Diese europäische Leitmesse der Photonik öffnet vom 26.-29. Juni in München ihre Türen und gilt als Pulsmesser der Branche.

 

Die gesamte m-u-t Gruppe hat im ersten Halbjahr an diversen lokalen und internationalen Messen und Kongressen teilgenommen. Eine der wichtigsten Messen weltweit, die SPIE Photonics West, verbunden mit mehreren Kongressen, fand beispielsweise Ende Januar in San Francisco, USA statt.

 

Die stabile Entwicklung der m-u-t AG zeigt weiterhin, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind. Wir gestalten Technologien mit und treiben den innovativen Wandel in unseren Märkten weiter voran!

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Maik Müller und Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG

 

Wedel, im Juni 2017

26.06.2017

Edison Investment Research veröffentlicht Initialstudie zur m-u-t AG

Wedel (Holst.), 26.06.2017

Edison Investment Research, London, hat im Auftrag der Deutsche Börse AG eine Initialstudie zur m-u-t AG publiziert, der von nun an zwei bis drei Updates pro Kalenderjahr folgen sollen.

 

Im Zuge der Positionierung des neuen Freiverkehrssegments Scale, in dem die m-u-t Aktie seit dem Start des Segments am 01. März des Jahres gelistet ist, hat die Deutsche Börse AG u.a. die Begleitung der Listings durch die Researchhäuser Morningstar und Edison verpflichtend eingeführt.

 

Während es sich bei dem bereits seit März erscheinenden Morningstar Research um ein inhaltlich kompakt gehaltenes, sogenanntes „Quantitatives Research“ auf der Basis börsentäglichen Erscheinens handelt, so soll andererseits das Edison Research einen fundamentalen Ansatz verfolgen und detaillierter auf die Unternehmensentwicklung eingehen. Beide Researches beinhalten keine Anlageempfehlung (Kaufen / Halten / Verkaufen).

 

Edison Investment Research zählt mit der Coverage von über 700 Unternehmen und einer Verbreitung in 128 Ländern zu den führenden europäischen Analystenhäusern.

 

Die soeben erschienene Edison Initialstudie zur m-u-t AG finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

Das börsentäglich erscheinende Morningstar-Researchupdate finden Sie stets unter http://www.boerse-frankfurt.de/aktien/scale.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

30.05.2017

Oddo Seydler Research kommentiert vorläufige Zahlen für das 1. Quartal 2017

Wedel (Holst.), 30.05.2017

Nach Meldung der ersten vorläufigen Kennzahlen des m-u-t Konzerns für das 1. Quartal 2017 publizierte Oddo Seydler Research, Frankfurt, eine kurzfristige Kommentierung. 
Analyst Dr. Oliver Pucker unterstreicht die Leistung des neuen Managements seit 2015 sowohl hinsichtlich der hervorragenden operativen Entwicklung, als auch hinsichtlich der Entwicklung des Aktienkurses und somit der Unternehmensbewertung in diesem Zeitraum.

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Aktienkurs seit Jahresbeginn 2017 ungefähr verdoppelt hat, wurde die Anlageempfehlung zunächst von „kaufen“ auf „halten“ angepasst.

Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

27.03.2017

Oddo Seydler Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 11,00 Euro an

Wedel (Holst.), den 27.03.2017

Nach dem letzten Research-Update vom 07.11.2016 hat Analyst Dr. Oliver Pucker von Oddo Seydler Research den ermittelten fairen Wert der m-u-t Aktie in seinem Update vom 24.03.2017 nun nochmals deutlich auf zunächst 11,00 Euro (bislang 8,50 Euro) angehoben.

 

Die abermals über den Erwartungen liegenden, vorläufigen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 sowie der weiterhin positive Ausblick auch für 2017 wurden dieser Einschätzung zugrunde gelegt.

 

Das vollständige Research-Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

 

20.02.2017

m-u-t AG: Wechsel in neues Börsensegment „Scale“

Wedel (Holst.), den 20.02.2017

 

Zum 1. März 2017 führt die Deutsche Börse AG ein neues Marktsegment mit dem Namen „Scale“ ein; mit dem Ziel, den Zugang zu Kapitalgebern für kleine und mittlere Unternehmen zu verbessern. Unter anderem sollen die Regularien eine hohe Transparenz sowie anspruchsvolle Qualitätsstandards bezüglich der in dieses Segment einbezogenen Unternehmen sicherstellen.

 

Der Vorstand der m-u-t AG hat entschieden, den Wechsel in das neue Marktsegment Scale, welches den Entry Standard, in dem die m-u-t -Aktie seit dem Juli 2007 gelistet ist, ersetzen wird, zu vollziehen und erhofft sich von diesem Schritt eine noch höhere Aufmerksamkeit auch internationaler Marktteilnehmer für die Aktie der Gesellschaft.
Ein entsprechender Antrag auf Einbeziehung ist bei der Deutschen Börse AG in Bearbeitung.

 

Auf freiwilliger Basis hat die m-u-t AG bereits in der Vergangenheit, beispielsweise durch die Veröffentlichung von Quartalszahlen, durch eine englischsprachige Analysten Coverage oder auch mittels regelmäßiger Aktionärsbriefe, über die im Entry Standard geforderten Mindeststandards für Transparenz hinaus kommuniziert.

 

Alle Details zum neuen Börsensegment Scale sind auf der Website der Deutschen Börse AG abrufbar. Dort werden künftig auch die Research Reports der durch die Deutsche Börse AG ausgewählten Research Provider veröffentlicht.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

2016

01.12.2016

Aktionärsbrief 02/2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

sehr gern möchten wir Sie heute erneut mit diesem Aktionärsbrief über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren und Ihnen einen Ausblick auf das Geschäftsjahresende geben. 

 

Vorsprung durch Innovation

 

Für einen Technologiekonzern sind innovative Produkte der Schlüssel zum Erfolg. Hierbei ist aus unserer Sicht ein wesentlicher Faktor, dass sich die m-u-t AG als Vordenker sieht, frühzeitig Markttrends erkennt und sich entsprechend positioniert.

 

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde, aber was bedeutet es im Allgemeinen für die Photonikindustrie in Deutschland und konkret für die Anbieter komplexer und anspruchsvoller Messtechnik wie die m-u-t Gruppe?
Dazu diskutierte m-u-t am 22. November unter dem Titel „Photonik 4.0 – Lichtbasierte Lösungen für die Produktion der Zukunft“ in Berlin mit mehr als 60 Vertretern aus Politik, Unternehmen und Forschung aktuelle Entwicklungen und Lösungsansätze für die „Produktion der Zukunft“. Dabei nahmen die zukünftigen Anforderungen an die optische Sensorik einen hohen Stellenwert ein. Intelligente „smarte“ Sensorik, die sich auf die jeweiligen Prozessanforderungen flexibel und schnell konfigurieren lässt, ist absolut notwendig, um die Produktionsprozesse der Industrie 4.0 umsetzen zu können. Hierfür ist die m-u-t Gruppe hervorragend aufgestellt und hat von der Komponente bis zum smarten Gerät alle notwendigen Technologien im Produktportfolio.

 

Am 01. Dezember wurde dies im „1. Forum Embedded Spectroscopy“ der tec5 AG in Berlin-Adlershof weiter vertieft und mit rund 40 Kunden und Partnern diskutiert. Eine Vielzahl von externen Referenten hat von ihren Erfahrungen und Chancen mit der neuen Embedded Technology berichtet. Dabei wurde vielfach hervorgehoben, dass die m-u-t Gruppe mit dieser Technologie in Bezug auf die Bandbreite der Anwendungen Vorreiter ist und den Kunden somit ein schnelles time-to-market ermöglicht.

 

Der schnellen Umsetzung von der Anwendungsidee des Kunden bis zu einem fertigen Gerät in Serienproduktion kommt immer größere Bedeutung zu. Voraussetzung hierfür sind generische Technologien sowie eine hohe Modularität. Beides ist „state of the art“ innerhalb der m-u-t Gruppe.

 

Mit der erfolgreichen Markteinführung der neuen Spektrometer-Produktlinie „AvaSpec-Hero“ von Avantes wurde ein weiterer Schritt umgesetzt, um ein innovatives Spektrometer -ergänzt durch die neuste Generation der Elektronik- anbieten zu können. Technische Parameter wie Auflösung und Empfindlichkeit wurden deutlich verbessert und führten zur Erschliessung neuer Anwendungsfelder.

 

Neues Messverfahren

 

Unter dem Namen „QSP-Quantitative highest Sensitivity Particle measurement“ vermarktet die m-u-t GmbH seit kurzem einen völlig neuen technologischen Ansatz. Mit Hilfe dieser auf dem Antigen-Antikörper Reaktionsprinzip basierenden Technologie ist m-u-t nunmehr in der Lage, bereits bei sehr kleinen Probemengen eine Vielzahl von unterschiedlichen Bakterien, Viren und Toxinen in sehr geringen Konzentrationen nachzuweisen und quantitativ bestimmen zu können. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch diese neue Technologie innerhalb verschiedener Märkte zu entsprechenden Kundenanwendungen führen wird.

 

Verbesserung des Kundensupports

 

Am Hauptsitz der Avantes-Gruppe in Apeldoorn in den Niederlanden wurde im November ein neues Experience Center eröffnet. Eine Vielzahl von Kunden aus Wirtschaft und Wissenschaft nahmen an der Eröffnung teil. Das Experience Center ermöglicht unseren Partnern, spektroskopische Messungen und Applikationen live zu testen und direkt Know-how auszutauschen.

 

Erwähnen möchten wir an dieser Stelle auch, dass Avantes den Apeldoorn Business Award in der Kategorie „Industrie und Technologie“ gewonnen hat. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und die weitere Bestätigung, dass die gesamte m-u-t Gruppe mit ihren Ideen und Technologien ein wertvoller Technologiepartner für ihre Kunden ist.

 

Geschäftsjahr 2016

 

Mit unserer Corporate News vom 04. November 2016 haben wir Sie bereits darüber informiert, dass wir für die m-u-t AG anhand der bisher prognostizierten Ertragskennzahlen auch im Geschäftsjahr 2016 einen erfreulichen Aufwärtstrend feststellen können.

 

Aktuell prognostizieren wir für das Gesamtjahr ein EBIT von ca. 6,7 Mio. EUR. (Vorjahr: 5,9 Mio. EUR, +14%)
Die Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) für das Gesamtjahr lag bislang bei 6,2 Mio. EUR und wird somit voraussichtlich um 8% übertroffen.

Die aktuellen Zahlen für das 3. Quartal sowie die angehobene Prognose für das Gesamtjahr unterstreichen noch einmal sehr deutlich die nachhaltig erfolgreiche Weiterentwicklung der m-u-t Gruppe.

 

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 werden spätestens bis zum 31.03.2017 kommuniziert. Die m-u-t AG arbeitet derzeit an der detaillierten Prognose für das Jahr 2017. Die Gesellschaft wird im ersten Quartal 2017 weitere Einzelheiten zur geplanten Ergebnis- und Ertragsentwicklung bekanntgeben können. Der Finanzkalender 2017 der m-u-t AG ist bereits aktualisiert, diesen finden Sie wie gewohnt auf unserer Webseite www.mut.ag unter der Rubrik -Aktuelles-.

 

Nachhaltiger Aufwärtstrend auch beim Aktienkurs der m-u-t AG

 

Der Bedarf an innovativen Technologien ist unverändert hoch, viele Potentiale hat der m-u-t Konzern in den bestehenden Märkten bereits erkannt und weitestgehend erschlossen. Um weiteres Wachstumspotential mit technologischen Lösungen kurzfristig zu erschließen, wird das Management der m-u-t AG auch zukünftig schnell und entschlossen auf die jeweiligen Marktbedingungen reagieren und flexibel handeln.

 

Die Entwicklung des Aktienkurses unterstreicht noch einmal deutlich, dass das Vertrauen unserer Aktionäre nachhaltig in eine solide Kurssteigerung umgesetzt werden konnte. So hat sich der Kurs im Laufe des Jahres um nahezu +40 % bei etwa 8,00 EUR etabliert und zeigt damit einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Entry Standard Index.

 

An dieser Stelle möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Deutsche Börse unter anderem mit einer Pressemeldung vom 21. November 2016 über die Einführung eines neuen Börsensegmentes zum 01. März 2017 informiert hat. Das neue Börsensegment soll den Zugang zu Investoren und Wachstumskapital für kleinere und mittlere Unternehmen (SMEs) verbessern. Dieses Segment wird das Segment Entry Standard ersetzen. Die entsprechende Pressemeldung finden Sie unter: http://deutsche-boerse.com/dbg-de/presse/pressemitteilungen/Neues-SME-Segment-soll-Unternehmen-Zugang-zu-Wachstumskapital-erleichtern/2812500

 

Wie Sie wissen befindet sich die m-u-t AG im Entry Standard Segment, wir sehen in dieser Veränderung derzeit keinen Nachteil für die m-u-t AG, sondern erhoffen uns eher eine weitere Erhöhung der Nachfrage seitens der Investoren innerhalb des neuen Segmentes.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre, ein spannendes und aus Sicht der m-u-t AG auch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich langsam dem Ende zu. Das Geschäftsjahr 2016 hat gezeigt, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind, das stärkt uns für die neuen Herausforderungen und Chancen in 2017.

 

Wir wünschen Ihnen bereits heute ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und wir freuen uns auf die weitere positive Entwicklung der m-u-t AG.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Maik Müller und Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im Dezember 2016 

07.11.2016

Oddo Seydler Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 8,50 Euro an

Wedel (Holst.), den 07.11.2016

Unmittelbar nach Veröffentlichung der 9-Monats-Zahlen sowie der Anhebung der Ganzjahresprognose hat Oddo Seydler Research im Rahmen eines Newsflashs die Entwicklungen bei der m-u-t AG im abgelaufenen Quartal kommentiert.

In diesem Zusammenhang wurde auch der faire Wert der Aktie von 7,50 auf 8,50 Euro angehoben. Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

08.09.2016

Oddo Seydler Research bestätigt Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie

Wedel (Holst.), den 08.09.2016

 

In einem Research-Flash kommentiert Analyst Dr. Oliver Pucker von Oddo Seydler Research, Frankfurt, die Veröffentlichung der Halbjahreszahlen des m-u-t Konzerns.

Positiv herausgestellt wird insbesondere das übertreffende Ergebnis je Aktie zum Halbjahr bei gleichzeitiger Reduzierung der Minderheitenanteile.
Oddo Seydler Research sieht die Aktie mit einem Upside von rund 14% zwischen aktuellem Aktienkurs und fairem Wert weiterhin als Kauf.
Den Research-Flash finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49 (0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

30.05.2016

WGZ Bank hebt Kursziel der m-u-t Aktie auf 8,00 Euro an

Wedel (Holst.), den 30.05.2016

 

Vor dem Hintergrund des vor allem auf der Ergebnisseite sehr erfreulich verlaufenen ersten Quartals 2016 sowie des weiterhin positiven Jahresausblicks für den m-u-t Konzern hat Analyst Matthias Engelmayer in seiner aktuellen Research-Note der WGZ Bank das Kursziel für die m-u-t Aktie nun von 7,00 auf 8,00 Euro deutlich angehoben.

 

Die vollständige Research-Note finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

13.05.2016

Oddo Seydler Research hebt Kursziel für die m-u-t Aktie auf 7,50 Euro an

Wedel (Holst.), den 13.05.2016

 

In dem aus Anlass der Veröffentlichung der Quartalszahlen der m-u-t AG publizierten Research Update der Oddo Seydler Bank AG belässt Analyst Dr. Oliver Pucker die m-u-t Aktie auf „kaufen“, bei gleichzeitiger Anhebung des fairen Wertes.

 

Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag 

Rückfragen an:

Jochen Fischer

Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

01.04.2016

Aktionärsbrief 01/2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

seit dem Erscheinen des letzten Aktionärsbriefs der m-u-t AG im Dezember 2015 hat sich der Kurs der m-u-t Aktie weiterhin erfreulich entwickelt und trägt der positiven Entwicklung des Unternehmens und insbesondere seiner Ertragskraft Rechnung.

 

Im Vergleich zum Entry Standard Index, aber auch zu den übrigen Aktien-Indizes konnte sich die Aktie überproportional gut behaupten und zeigt einen weiterhin kontinuierlich positiven Langzeittrend.

 

Nicht zuletzt die Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 sowie der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr haben den Unternehmenswert weiter stabilisiert und dazu geführt, dass die WGZ Bank, Düsseldorf, die Oddo Seydler Bank AG, Frankfurt sowie diverse Finanzzeitschriften und Börsenbriefe ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt und die Kursziele angehoben haben.

 

Aus den operativen Einheiten der m-u-t Gruppe gibt es einiges an Neuigkeiten zu berichten, gerne geben wir Ihnen in diesem Zusammenhang einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen:

 

1. Geschäftsbericht 2015

 

Der Geschäftsbericht der m-u-t AG für das Jahr 2015 wird Ende Mai vorliegen, der Bericht wird dann selbstverständlich in gewohnter Form auf der Webseite der m-u-t AG abrufbar sein.

 

2. Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015

 

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG wird voraussichtlich am 15. Juli in der Fachhochschule Wedel stattfinden. Details zu diesem Termin werden wir Ihnen im Rahmen der Einladung entsprechend mitteilen. Generell möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf den Finanzkalender auf unserer IR-Webseite www.mut.ag hinweisen, hier finden Sie immer die aktuellen Termine der geplanten Veröffentlichungen rund um die m-u-t AG.

 

3. Fachmessen

 

Auch in diesem Jahr fanden bereits im ersten Quartal einige der großen Leitmessen der Photonik-Branche in den USA statt. Im Februar stellten sowohl tec5 als auch Avantes auf der BIOS und der Photonics West in San Francisco aus und konnten von sehr erfolgreich verlaufenen Messen berichten. Beide Messen werden vom amerikanisch geprägten Dachverband SPIE ausgerichtet.

 

Anfang März folgte die PITTCON in Atlanta, eine der führenden Messen im Bereich der Laborausstattung; begleitet von einem wissenschaftlichen Kongress. Hier präsentierten sich ebenfalls Avantes und tec5.

 

Neben kleineren, eher regionalen Veranstaltungen blicken wir nach vorn auf die in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen ANALYTICA und SENSOR + TEST im Mai und OPTATEC im Juni.

 

4. Websites

 

Wie bereits angekündigt, haben die Einzelgesellschaften der m-u-t Gruppe ihren Internetauftritt überarbeitet bzw. erweitert. Die technische Optimierung der Webseiten, um beispielsweise den modernen Useranforderungen Rechnung zu tragen und die Suchmaschinenregularien zu erfüllen, war hierbei ein wichtiger Aspekt. Im Fokus stand jedoch auch die verbesserte Darstellung der Inhalte zu den Produkten und Technologien, diese werden nun deutlich transparenter präsentiert.

 

Neu hinzugekommen sind für alle drei Unternehmen individuelle Unternehmens- und Erklärvideos. Dieser Aspekt der Kundenkommunikation soll in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden.

 

Die aktuell neuen Webseiten im Einzelnen:

 

http://www.mut-group.com

http://www.embedded-spectroscopy.com

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen!

 

5. Auszeichnung für Avantes

 

Die Avantes B.V. hat in der Branche Optische Instrumente den Niederländischen Business Success Award 2016 gewonnen und wurde damit auch für den Hauptpreis als innovativstes Unternehmen in den Niederlanden nominiert. Die Verleihung des Awards wurde mit diversen lokalen Pressemeldungen angekündigt. Anfang April wurde ein Firmenprofil der Avantes B.V. im nationalen Niederländischen Fernsehen ausgestrahlt.

 

6. Geschäftszahlen 1. Quartal 2016

 

Die Gesellschaft wird bis spätestens Mitte Mai die wichtigsten, noch vorläufigen 3-Monats-Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlichen.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Aktionärsbrief erneut einen aktuellen und kompakten Einblick in die m-u-t Gruppe gegeben zu haben. Stabilität und kontinuierliches Wachstum sind weiterhin die wichtigsten Managementfaktoren innerhalb der m-u-t Gruppe. Die im März kommunizierte Prognose zeigt dabei noch einmal deutlich, dass der von uns eingeschlagene Weg der Fokussierung auf signifikante Wertsteigerungspotentiale – ohne Kompromisse in puncto Qualität einzugehen – die richtige Entscheidung gewesen ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Fabian Peters               Maik Müller

 

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im April 2016

18.03.2016

WGZ Bank und Oddo Seydler Research setzen Kursziele für die m-u-t Aktie nochmals herauf

Wedel (Holst.), den 18.03.2016

 

Die WGZ Bank, Düsseldorf, sowie die Oddo Seydler Bank AG, Frankfurt, haben aus Anlass der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2015 sowie auf Basis des gegebenen Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016 der m-u-t AG ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt sowie die Kursziele angehoben.

 

Beide Research-Updates finden Sie auf unserer Website www.mut.ag unter Analysen.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

2015

01.12.2015

Aktionärsbrief 03/2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

wie bereits in unseren vorangegangenen Aktionärsbriefen, möchten wir Sie heute erneut über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren. 

 

Vorsprung durch weitere strategische Fokussierung

 

Mit unserer Corporate News vom 05. November 2015 haben wir Sie bereits darüber informiert, dass die m-u-t GmbH das Direktkundengeschäft im Bereich der Laborautomation verkauft hat. Dieser wichtige strategische Schritt war ein weiterer großer Meilenstein im Rahmen der Weiterentwicklung zu einem professionellen und vollumfassenden Lösungsanbieter für OEM- und Großkunden. Der Laborautomationsbereich im Segment der Großkunden wird hingegen weiter ausgebaut, hier wird die m-u-t auch weiterhin als starker Partner für die Entwicklung sowie die Fertigung von Laborautomatisierungslösungen agieren, um den vorhandenen Wettbewerbs- und Marktvorteil weiter auszubauen. Das Ziel einer klaren Fokussierung innerhalb der Kernmärkte der m-u-t Gruppe stand bei dieser Transaktion deutlich im Vordergrund. Es zeigt sich bereits heute, dass diese nachhaltige strukturelle Anpassung zur Steigerung der Flexibilität und zur Intensivierung unserer bestehenden Kundenbeziehungen führt. Diese Prozess- und Strukturverbesserungen verstärken neben unseren bestehenden Technologien und Lösungen zusätzlich unsere Kundenorientierung.

 

Geschäftsjahr 2015 und Ausblick

 

Der Vorstand der m-u-t AG hält auch weiterhin an den bisher prognostizierten Umsatz- und Ertragskennzahlen zum Ende des Geschäftsjahres 2015 fest. Somit lässt sich nach aktueller Geschäftslage, wie bereits mitgeteilt, ein EBIT zum Jahresende von ca. 5,7 Mio. EUR (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR) erwarten. Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 werden spätestens bis zum 31.03.2016 kommuniziert. Die m-u-t AG arbeitet derzeit an der detaillierten Prognose für das Jahr 2016. Die Gesellschaft wird im ersten Quartal 2016 weitere Einzelheiten zur geplanten Ergebnis- und Ertragsentwicklung bekanntgeben können. Der Bedarf an innovativen Technologien bleibt hoch und bietet sicherlich auch für 2016 sowie die Folgejahre weitere Potentiale. Hierbei ist es weiterhin sehr wichtig, dass das Management der m-u-t Gruppe schnell und entschlossen auf die jeweiligen Marktbedingungen reagiert und flexibel handelt. Das Vertrauen der Investoren sehen wir in diesem Zuge bestätigt, dies wiederum spiegelt auch der Verlauf des aktuellen Aktienkurses deutlich wider.

An dieser Stelle möchten wir auch darauf hinweisen, dass der Finanzkalender 2016 bereits auf unserer Webseite www.mut.ag bereitsteht.

 

Hebung weiterer Synergien

 

Seit Mitte dieses Jahres wurde ein Projekt zur weiteren Hebung von Gruppensynergien ins Leben gerufen. Die Umsetzung dieses Projektes basiert auf einer Vielzahl von Teilprojekten in unterschiedlichen Disziplinen innerhalb der gesamten m-u-t Organisation. Hauptziel ist eine nachhaltige Effizienzsteigerung zwischen den Teilkonzernen Avantes, tec5 und m-u-t sowie die Weiterentwicklung zu einer optimal aufgestellten Unternehmensgruppe.

 

Neukundengewinnung

 

Im Zuge der Neuausrichtung der m-u-t GmbH im Bereich der Laborautomation konnte die Gesellschaft unter anderem einen weiteren Entwicklungsauftrag mit einem neuen OEM-Partner abschließen. Wir freuen uns über diese Entwicklung und erhalten damit erneut die Bestätigung, dass sich Qualität und Flexibilität gepaart mit fokussiertem Know-how in unseren Kernmärkten weiter durchsetzt.

 

Produkte / Technologien

 

In den Teilkonzernen Avantes und tec5 wurden in den letzten Monaten erfolgreich neue Produkte und Technologien in den Markt eingeführt. Diese führten neben dem Direktvertrieb an Endkunden auch zur Gewinnung neuer OEM-Partner, z.B. im Anlagenbau für die Galvanik und unterstreichen damit die Attraktivität der Produkt- und Technologiepalette innerhalb der m-u-t Gruppe. Insbesondere für die Prozessmesstechnik steht die Ablösung der Windows-PC-basierten Datenaufnahme und -verarbeitung durch Embedded Technologien im Fokus. Die erfolgreiche Markteinführung der tecSaaS-Plattform für Embedded Spectroscopy nimmt hierbei eine Vorreiterrolle für die Spektroskopie ein. Im Rahmen des hierfür entwickelten Marketingkonzeptes wurde die Domain ?embedded-spectroscopy.com? für die m-u-t-Gruppe reserviert und wird in den nächsten Monaten gezielt als Informationsplattform weiter entwickelt. Der Teilkonzern Avantes hat aktuell die 9. Auflage des Produktkataloges veröffentlicht. Auf erstmals über 200 Seiten sind alle Produkte unter der Marke Avantes rund um das Thema Spektroskopie beschrieben und dargestellt.

 

Ein ereignisreiches und aus Sicht der m-u-t auch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich langsam dem Ende zu.

 

Der Vorstand der m-u-t AG wünscht Ihnen an dieser Stelle ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie Ihnen und uns einen erfolgreichen Start in das Jahr 2016. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und wir freuen uns auf die weitere Entwicklung der m-u-t AG.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Maik Müller Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG 
Wedel, im Dezember 2015

11.11.2015

Oddo Seydler und WGZ Bank heben fairen Wert der m-u-t Aktie auf 6,00 bzw. 6,50 Euro an

Wedel (Holst.), den 11.11.2015

 

Nach der weiteren Anhebung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2015 der m-u-t AG aufgrund des erwarteten außerordentlichen Ertrages durch den Verkauf des Direktkundengeschäfts im Bereich der Laborautomation an die Sarstedt-Gruppe, haben Oddo Seydler Research sowie die WGZ Bank ihre Kaufempfehlungen für die m-u-t Aktie mit erhöhten Kurszielen aktualisiert.

 

Beide Research-Notes finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

 

01.09.2015

Aktionärsbrief 02/2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

seit dem Erscheinen des letzten Aktionärsbriefs der m-u-t AG waren die Veröffentlichung des Halbjahresberichts sowie die jährliche Hauptversammlung in Wedel die wichtigsten Ereignisse aus Investorensicht. Eine Powerpoint Präsentation zur Hauptversammlung vom 07. August 2015 finden Sie auf unserer IR-Website www.mut.ag ebenso wie die online-Version des Halbjahresberichts 2015.

 

Aus dem operativen Geschäft gibt es einiges an Neuigkeiten zu berichten, gerne geben wir Ihnen hierzu einen kurzen Überblick:

 

1. Messen

 

Die „ACHEMA“ in Frankfurt sowie die „LASER“ in München waren für die m-u-t Gruppe die wichtigsten Inlandsmessen in diesem Jahr.

 

Auf der „SEMICON West“ in San Francisco sowie auf der “SPIE Optics + Photonics“ in San Diego war der m-u-t Konzern über tec5 und Avantes ebenfalls vertreten, auch hier war die Resonanz seitens des Fachpublikums sehr gut.

 

Die Besucherzahlen und die damit verbundenen Kundenanfragen unterstreichen erneut, dass der Trend der berührungslosen Messtechnik weiter auf dem Vormarsch ist und mittlerweile ein fester Bestandteil industrieller Anwendungen geworden ist.

 

2. Zertifizierung Avantes

 

Die ISO 9001 Zertifizierung der Avantes B.V. in Apeldoorn (NL) ist abgeschlossen, damit verfügt nun die gesamte Unternehmensgruppe über die entsprechende Zertifizierung.

 

Neben den bereits vorliegenden zusätzlichen Zertifikaten innerhalb der m-u-t Gruppe, beispielsweise EN ISO 13485 für Medizinprodukte, liegt nunmehr ein vollumfänglicher Qualitätsstandard vor, der die durchgängige Produktvielfalt innerhalb des m-u-t Konzerns als weiteren USP stärkt.

 

3. Websites

 

Die Einzelgesellschaften der m-u-t Gruppe arbeiten derzeit an den Überarbeitungen der einzelnen Websites. Ziel ist sowohl eine technische Optimierung, um beispielsweise den modernen Useranforderungen genüge zu tun und um Suchmaschinenregularien zu erfüllen, parallel werden aber auch Inhalte zu Produkten und Technologien zukünftig deutlich transparenter dargestellt.

 

4. Neue Embedded-Plattform

 

Der Launch der neuen Embedded-Plattform für PC-lose Spektrometersysteme erfolgte auf den kommunizierten Frühjahrsmessen in 2015. Erste Projektanforderungen innerhalb der Angebotsphase unterstreichen auch hier die positive Marktentwicklung in diesem Bereich.

 

5. Kapitalmarktkonferenzen und Pressearbeit

 

Die m-u-t AG plant sich zeitnah wieder der Financial Community zu präsentieren. Wie bereits auf der diesjährigen Hauptversammlung mitgeteilt, lag die Priorität in den vergangenen Monaten auf der operativen Stabilisierung des Gesamtkonzerns sowie der Schärfung der strategischen Ausrichtung. Die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters planen somit zukünftig die regelmäßige Teilnahme an Kapitalmarktkonferenzen sowie die Ausweitung der Pressearbeit.

 

6. m-u-t GmbH

 

Die m-u-t GmbH hat einen neuen Auftrag im Bereich inline “Optical Monitoring“ (optische Prozessüberwachung) erhalten. Details können aufgrund einer Geheimhaltungsvereinbarung derzeit noch nicht veröffentlicht werden.

 

Im wachsenden Segment der Online-Gülle-Inhaltsstoffmesstechnik konnte ein weiterer OEM-Kunde gewonnen werden. Damit sind die beiden Marktführer in Deutschland und zwei der größten Marktteilnehmer in den Niederlanden bei m-u-t unter Vertrag. Deutschland und die Niederlande sind die Länder in Europa mit dem flächenbezogen höchsten Aufkommen an Gülle aus der Tierproduktion und Gärprodukten aus Biogasanlagen. Die Online-Inhaltsstoffmesstechnik wird benötigt um noch mehr Transparenz bei Transportbewegungen und Ausbringung auf die Ackerflächen zu bekommen.

 

7. Zahlen III. Quartal und Ausblick

 

Die Gesellschaft wird Ende Oktober die wichtigsten und vorläufigen 9-Monats-Zahlen veröffentlichen. Gleichzeitig wird es einen Ausblick auf die zu erwartenden Ergebnisse im Gesamtjahr 2015 geben.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Maik Müller       Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im September 2015

29.05.2015

WGZ Bank wiederholt Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie

Wedel (Holst.), den 29. Mai 2015

 

Aus Anlass der Veröffentlichung der wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal hat die WGZ Bank, Düsseldorf, ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt. Das zuletzt am 27.03. genannte Kursziel von zunächst 4,50 Euro wurde beibehalten.

 

Das vollständige Dokument finden Sie unter ANALYSEN auf www.mut.ag.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
Tel: + 49(0)40 822 186 380
Fax: + 49(0)40 822 186 450

 

info@fischer-relations.de

01.05.2015

Aktionärsbrief 01/2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

 

seit dem letzten Aktionärsbrief unserer Gesellschaft sind mittlerweile über vier Monate vergangen.

 

Wie Sie dem Newsflow in dieser Zeit entnehmen konnten, gab es in unserem Unternehmen große Herausforderungen im operativen Geschäft sowie eine Veränderung im Vorstand.
Die eingeleitete Restrukturierung und die Fokussierung auf strategiekonforme und profitable Produkte und Technologien werden hierbei konsequent fortgesetzt. Damit sieht sich die Gesellschaft auf einem guten Weg, das erwartete Ertragswachstum kontinuierlich weiterentwickeln zu können.

 

Zusätzlich haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Aktionäre weiterhin mit regelmäßiger und zeitnaher Kommunikation über die Ende 2013 eingeführten Aktionärsbriefe zu informieren. Wir werden Sie über wichtige Entwicklungen informieren und unsere Ziele erläutern. Dabei werden jedoch die Kennzahlenprognosen künftig auf wesentlich konservativerer Grundlage erfolgen.

 

Besetzung des Vorstands

 

Derzeit erreichen uns viele Anfragen bezüglich einer eventuellen Erweiterung des Vorstands. Es ist geplant, dass Finanzvorstand Fabian Peters das Unternehmen künftig gemeinsam mit einem weiteren Vorstand mit Technologiehintergrund führen soll. Diesbezüglich werden aktuell weit fortgeschrittene Verhandlungen mit einem hochqualifizierten Kandidaten geführt.

 

Geschäftsjahr 2014

 

Die wichtigsten vorläufigen Kennzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden bereits kommuniziert. Der vollständige Geschäftsbericht 2014 wird spätestens am 15. Juni 2015 zur Verfügung stehen.

 

Geschäftsjahr 2015

 

Nachdem die Gesellschaft bereits einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015 gegeben hat, werden die wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal 2015 kurzfristig zur Verfügung stehen.

 

Operative Informationen aus dem m-u-t Konzern

 

Unserer niederländischen Tochterfirma Avantes ist es gelungen, ein neues Großprojekt aus dem Segment der Solarwirtschaft zu akquirieren. Der damit verbundene Auftrag unterstreicht noch einmal die breite technologische Anwendungsmöglichkeit der Produkte unserer Unternehmensgruppe und wird voraussichtlich entsprechende Folgeaufträge bei der Avantes-Gruppe generieren.

 

Dem aktuell sehr guten Geschäftsverlauf bei der tec5-Gruppe, unserer Tochtergesellschaft aus Oberursel bei Frankfurt, wird durch die Teilnahme an zwei wichtigen Leitmessen Rechnung getragen. Die Produkthighlights der tec5 werden sowohl auf der Laser World of Photonics (22. – 25. Juni 2015 in München), der Achema (15. – 19. Juni 2015 in Frankfurt) sowie der Semicon West (14. – 16. Juli 2015 in San Francisco) ausgestellt. Ziel ist die Vorstellung neuer High-end Produkte sowie eine weitere Etablierung der bestehenden Produkte in den relevanten Zielgruppen der vielschichtigen Prozessindustrie.

 

Die m-u-t GmbH am Standort Wedel hat entschieden, sich wieder aus dem kürzlich aufgenommenen Direktvertrieb innerhalb des Bahnmarktes zurückzuziehen. Für die m-u-t GmbH hat sich herausgestellt, dass eigene Vertriebsbemühungen im relativ breiten Bahnsegment nicht den kurzfristigen, wirtschaftlich erhofften Erfolg bringen. Im Rahmen einer Fokussierung der strategischen Ausrichtung des Segmentes „Bahntechnik“ wurde somit von der Gesellschaft beschlossen, sich von der direkten Marktbetreuung mangels Erfolgsaussichten wieder zu trennen.

 

Aufgrund der Etablierung des bestehenden Kunden EVAC am Bahnmarkt und der damit verbundenen existierenden Marktstellung wurde erkannt, dass der Vertrieb durch den Bestandskunden EVAC wirtschaftlich wesentlich sinnvoller ist und wurde deshalb übertragen. Im Rahmen der damit verbundenen Verhandlungen wurde mit dem Kunden EVAC eine zukünftige Erweiterung der Zusammenarbeit vereinbart.

 

Mit dieser strategischen Anpassung wird die m-u-t GmbH dennoch vom breiten Marktsegment der Bahntechnik partizipieren, sich aber gleichzeitig auf die wesentlichen Fokusmärkte stärker konzentrieren können.

 

Beispielsweise entwickelt sich der Bereich Precision Farming zu einem immer wichtiger werdenden Zukunftsthema am Standort Wedel. Für m-u-t erweist sich, zum Beispiel im Segment Green Tech, der Bereich der Gülletechnik als derzeit besonders wachstumsstark. Es ist m-u-t dabei gelungen, sich in diesem rasch wachsenden Markt sehr gut aufzustellen und global agierende Kunden langfristig gewinnen zu können.

 

Hauptversammlung in Wedel

 

Bereits jetzt möchten wir auf den Termin unserer Hauptversammlung hinweisen, die am 07. August 2015, wie bereits in den Vorjahren in der Fachhochschule Wedel stattfinden wird. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf den konstruktiven Dialog mit unseren Aktionären.

 

Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge, auch die Inhalte unserer Aktionärsbriefe betreffend, sind wir stets dankbar.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG

Wedel, im Mai 2015

27.03.2015

WGZ Bank Research belässt m-u-t Aktie auf „Kaufen“

Wedel (Holst.), den 27.03.2015

 

Im Rahmen eines Research – Newsflashs kommentiert Analyst Matthias Engelmayer den aktuellen Newsflow bei der m-u-t AG, insbesondere die Veränderung im Vorstand der Gesellschaft sowie die Veröffentlichung der ersten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2014.
Bei angepasstem Kursziel belässt das WGZ Bank Research die Aktie auf „Kaufen“.

 

Den vollständigen Text lesen Sie unter ANALYSEN.

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer

 

Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:       + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de