Die m-u-t Gruppe

Aktuelle Unternehmensmeldungen

14.07.2017

Oddo Seydler Research-Update mit den Themen Halbjahreszahlen, Prognoseanhebung und Hauptversammlung



Wedel (Holst.), 19.07.2017

Die ersten, noch vorläufigen Kennzahlen zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 sowie die deutlich angehobene Ganzjahresprognose der m-u-t AG bilden den inhaltlichen Schwerpunkt des soeben publizierten Research-Updates von Oddo Seydler, Frankfurt.
Des Weiteren wird noch kurz auf die Hauptversammlung der Gesellschaft am vergangenen Freitag eingegangen.

Den vollständigen Text finden Sie unter mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

14.07.2017

m-u-t AG: Hauptversammlung blickt auf ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 und eine sehr erfreuliche Aktienkursentwicklung zurück



Wedel (Holst.), 14.07.2017

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG hielt Rückschau auf ein sehr erfolgreich verlaufenes Geschäftsjahr 2016 sowie auf die ausgesprochen erfreuliche Entwicklung des Aktienkurses der Gesellschaft.

Auch in diesem Jahr war das Audimax der FH Wedel Veranstaltungsort der Hauptversammlung des m-u-t Konzerns, die am heutigen 14. Juli pünktlich um 13.00 Uhr begann.

Im Anschluss an den ausführlichen Bericht des Vorstands folgte eine lebhafte Generaldebatte, die den anwesenden Aktionären die Möglichkeit zu einer Vielzahl von Anschlussfragen bot.

Die darauffolgenden Abstimmungen ergaben folgende Ergebnisse:
  1. Der gesamte Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2016 in Höhe von EUR 9.116.040,31 wird auf neue Rechnung vorgetragen.
  2. Den Vorstandsmitgliedern Herrn Maik Müller und Herrn Fabian Peters wird für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung erteilt.
  3. Den Mitgliedern des Aufsichtsrates im Geschäftsjahr 2016, Herrn Hans Wörmcke, Herrn Hartmut Harbeck und Herrn Dr. Sven Claussen, wird für diesen Zeitraum Entlastung erteilt.
  4. Die Clauß Paal & Partner mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Münster, wird zum Abschlussprüfer und zum Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 gewählt.
  5. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Herr Hans Wörmcke (Vorsitzender), Herr Hartmut Harbeck und Herr Dr. Sven Claussen werden zu den neuen Mitgliedern des Aufsichtsrates bis zum Ende der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2021 beschließt, gewählt.
  6. Der Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2017 gegen Bar- und/oder Sacheinlagen mit der Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts sowie entsprechender Satzungsänderung wird zugestimmt.
  7. Der Beschlussfassung über die Ermächtigung zur Ausgabe von Options- und Wandelschuldverschreibungen (einschl. der Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts auf diese Options- oder Wandelschuldverschreibungen) mit gleichzeitiger Aufhebung der alten Ermächtigung, Schaffung eines Bedingten Kapitals 2017 mit gleichzeitiger Aufhebung des bedingten Kapitals 2012 sowie der entsprechenden Satzungsänderung, wird zugestimmt.
Der Versammlungsleiter, Aufsichtsratsvorsitzender Herr Hans Wörmcke, beendete die ordentliche Hauptversammlung gegen 16:50 Uhr.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

11.07.2017

Ad-hoc: m-u-t AG: Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 erneut deutlich über Vorjahresniveau / Anhebung der Prognose für das Geschäftsjahr 2017



Wedel (Holst.), 11.07.2017

Die m-u-t AG hat erste, noch vorläufige und ungeprüfte Kennzahlen des 1. Halbjahres 2017 ermittelt. In den ersten 6 Monaten konnte konzernweit ein Umsatz von ca. 31,4 Mio. EUR (2016: 28,1 Mio. EUR; +12 %) erreicht werden. Das EBIT lag zum ersten Halbjahr 2017 bei rund 5,7 Mio. EUR (2016: 4,3 Mio. EUR; +33 %). Die EBIT-Marge beträgt somit per 30.06.2017 rund 18 % (2016: 15 %).

Die vorliegenden Kennzahlen bestätigen erneut die erfolgreiche operative und strategische Ausrichtung der Gesellschaft.

Das gestiegene Umsatzniveau in Kombination mit stabilen Margen veranlasst den Vorstand zu einer Anhebung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Für das Geschäftsjahr 2017 erwarten die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters aktuell einen Konzernumsatz leicht über Vorjahresniveau zwischen 56,0 - 59,0 Mio. EUR (2016: 54,5 Mio. EUR) sowie ein EBIT von nunmehr ca. 8,0 - 8,5 Mio. EUR. Die bisherige Prognose lag bei einem EBIT in Höhe von 7,3 Mio. EUR (2016: 6,8 Mio. EUR).

Der vollständige Halbjahresbericht per 30.06.2017 steht spätestens am 31.08.2017 unter www.mut.ag zum Download bereit.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

26.06.2017

Edison Investment Research veröffentlicht Initialstudie zur m-u-t AG



Wedel (Holst.), 26.06.2017

Edison Investment Research, London, hat im Auftrag der Deutsche Börse AG eine Initialstudie zur m-u-t AG publiziert, der von nun an zwei bis drei Updates pro Kalenderjahr folgen sollen.

Im Zuge der Positionierung des neuen Freiverkehrssegments Scale, in dem die m-u-t Aktie seit dem Start des Segments am 01. März des Jahres gelistet ist, hat die Deutsche Börse AG u.a. die Begleitung der Listings durch die Researchhäuser Morningstar und Edison verpflichtend eingeführt.

Während es sich bei dem bereits seit März erscheinenden Morningstar Research um ein inhaltlich kompakt gehaltenes, sogenanntes "Quantitatives Research" auf der Basis börsentäglichen Erscheinens handelt, so soll andererseits das Edison Research einen fundamentalen Ansatz verfolgen und detaillierter auf die Unternehmensentwicklung eingehen. Beide Researches beinhalten keine Anlageempfehlung (Kaufen / Halten / Verkaufen).

Edison Investment Research zählt mit der Coverage von über 700 Unternehmen und einer Verbreitung in 128 Ländern zu den führenden europäischen Analystenhäusern.

Die soeben erschienene Edison Initialstudie zur m-u-t AG finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

Das börsentäglich erscheinende Morningstar-Researchupdate finden Sie stets unter http://www.boerse-frankfurt.de/aktien/scale.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

20.06.2017

Aktionärsbrief 01/2017



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

im Rahmen unseres Frühjahrs-Aktionärsbriefs, der Ihnen als Aktionär bzw. als am Unternehmen interessierter Leser - im mittlerweile 5. Jahr - ergänzende Informationen zusätzlich zu unseren Pflichtveröffentlichungen liefert, möchten wir Ihnen heute wieder aktuelle Entwicklungen aus dem Unternehmen und zur Aktie der m-u-t AG nahebringen.


1. Zahlen zum ersten Quartal 2017

Die bereits am 24. Mai 2017 gemeldeten wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal 2017 bestätigen erneut den erfolgreichen Geschäftsverlauf der Gesellschaft. In den ersten drei Monaten wurde konzernweit ein Umsatz von ca. 16,4 Mio. Euro (VJ: 14,0 Mio. Euro, + 17 %) sowie ein EBIT von ca. 2,9 Mio. Euro (VJ: 2,1 Mio. Euro, + 38 %) erreicht. Dieser erfreuliche Umsatz- und Ergebniszuwachs lässt die Gesellschaft mit Rückenwind in den weiteren Jahresverlauf starten.


2. Zehnjähriges Börsenjubiläum

Am 10. Juli 2017 hat die m-u-t Aktie ihr Börsenjubiläum. Genau vor zehn Jahren wurde die m-u-t Aktie zum Ausgabepreis von 10,25 Euro im Segment Entry Standard emittiert. Im März 2017 wurde dieses Segment von der Deutsche Börse AG durch das Segment Scale ersetzt, in dem die m-u-t Aktie nunmehr gelistet ist.

Stand der Entry Standard Index zum Zeitpunkt unseres Börsendebuts bei rund 1.100 Punkten, so wurde er zehn Jahre später, Ende Februar dieses Jahres, bei einem Stand von nur noch rund 430 Punkten (rund -60 %) geschlossen.

Während der Durchschnitt aller Aktien in der 10-Jahres-Betrachtung also rund -6% p.a. an Wert einbüßte, liegt der Wert der m-u-t Aktie aktuell nunmehr rund 50% über Ausgabekurs, trotz Verwässerung durch zwei zwischenzeitliche Kapitalerhöhungen.

Auf Sicht von zehn Jahren mag diese Rendite für Erstzeichner zunächst gering erscheinen. Jedoch ist der Kreis der Entry Standard Aktien aus dieser Zeit, die heute über Ausgabepreis notieren, sehr klein; manche sind mittlerweile gänzlich vom Kurszettel verschwunden.

Die Jahre nach dem Börsengang waren auch für die m-u-t Gruppe durch eine für kleinere Gesellschaften nicht unübliche Volatilität in Umsatz und Ergebnis geprägt, welche sich im Aktienkurs widergespiegelt hat. Mit der erfolgten und abgeschlossenen Restrukturierung, der klaren strategischen Ausrichtung, dem Fokus auf Nachhaltigkeit bei den Finanzkennzahlen und der inzwischen erreichten Größe unseres Unternehmens, ist diese Phase nachhaltig überwunden. Dies spiegelt sich auch in der Aktienkursentwicklung wider und wir sind überzeugt, dass sich der positive Trend weiter fortsetzen wird.


3. Hauptversammlung

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG findet am Freitag, 14. Juli statt.

Die wichtigsten Themen werden die turnusmäßigen Wahlen zum Aufsichtsrat sowie die Verlängerung des Vorratsbeschlusses zum Bedingten Kapital sein.

Veranstaltungsort ist wie in jedem Jahr das Audimax der FH Wedel. Die Gesellschaft freut sich auf den Austausch mit den Aktionären und hofft auf Ihr zahlreiches Erscheinen.


4. Teilnahme Kapitalmarktkonferenz

Die m-u-t AG wird sich am 12. Dezember 2017 auf der renommierten Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) der Financial Community präsentieren. Wie Sie wissen, hat sich das Management der m-u-t AG in der Vergangenheit ganz bewusst in Bezug auf die Kapitalmarktkommunikation zurückgehalten, um zuerst die operativen Themen zu ordnen und nachhaltig zu optimieren. Umso mehr freuen wir uns, nunmehr an der MKK teilzunehmen und unsere IR-Aktivitäten intensivieren zu können.


5. Verlängerung Vorstandsverträge

Wie bereits am 24. Mai 2017 gemeldet, wurde der laufende Vorstandsvertrag von Fabian Peters um weitere 5 Jahre bis zum 31.12.2022 verlängert.

Aus Sicht des Aufsichtsrats sichert diese Entscheidung und die damit verbundene Kontinuität im Management den erfolgreich verlaufenen Weg der letzten Jahre auch für die Zukunft ab.


6. Geschäftsbericht 2016 online

Der Geschäftsbericht 2016 des m-u-t Konzerns ist online.

Sie finden den GB2016 unter https://www.mut.ag/fileadmin/IR/Finanzkalender/mut_Jahresbericht2016.pdf.


7. Fachmessen

Auch in diesem Jahr werden die m-u-t Tochterunternehmen tec5 sowie Avantes jeweils mit einem eigenen Messestand auf der Laser World of Photonics in München vertreten sein. Diese europäische Leitmesse der Photonik öffnet vom 26.-29. Juni in München ihre Türen und gilt als Pulsmesser der Branche.

Die gesamte m-u-t Gruppe hat im ersten Halbjahr an diversen lokalen und internationalen Messen und Kongressen teilgenommen. Eine der wichtigsten Messen weltweit, die SPIE Photonics West, verbunden mit mehreren Kongressen, fand beispielsweise Ende Januar in San Francisco, USA statt.


Die stabile Entwicklung der m-u-t AG zeigt weiterhin, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind. Wir gestalten Technologien mit und treiben den innovativen Wandel in unseren Märkten weiter voran!

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.


Mit freundlichen Grüßen


Maik Müller und Fabian Peters


Vorstand der m-u-t AG

Wedel, im Juni 2017

30.05.2017

Oddo Seydler Research kommentiert vorläufige Zahlen für das 1. Quartal 2017



Wedel (Holst.), 30.05.2017

Nach Meldung der ersten vorläufigen Kennzahlen des m-u-t Konzerns für das 1. Quartal 2017 publizierte Oddo Seydler Research, Frankfurt, eine kurzfristige Kommentierung.
Analyst Dr. Oliver Pucker unterstreicht die Leistung des neuen Managements seit 2015 sowohl hinsichtlich der hervorragenden operativen Entwicklung, als auch hinsichtlich der Entwicklung des Aktienkurses und somit der Unternehmensbewertung in diesem Zeitraum.

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Aktienkurs seit Jahresbeginn 2017 ungefähr verdoppelt hat, wurde die Anlageempfehlung zunächst von "kaufen" auf "halten" angepasst.

Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

24.05.2017

m-u-t AG: EBIT im ersten Quartal 2017 ca. 38% über Vorjahr / Vorstandsvertrag verlängert



Wedel (Holst.), den 24.05.2017

Die m-u-t AG hat erste, noch vorläufige Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2017 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern). In den ersten drei Monaten wurde konzernweit ein Umsatz von ca. 16,4 Mio. Euro (14,0 Mio. Euro, + 17%) sowie ein EBIT von ca. 2,9 Mio. Euro (2,1 Mio. Euro, + 38%) erreicht.
Die EBIT-Marge liegt somit bei rund 18% (15%) und unterstreicht die sehr erfolgreiche, ertragsorientierte Umsetzung der Unternehmensstrategie.

Mit den aktuellen Kennzahlen wurden die internen Ziele in Bezug auf Umsatz und EBIT für das erste Quartal erneut übertroffen. Aus Gründen der Prognosesicherheit hat sich der Vorstand der Gesellschaft dennoch entschlossen, auch in diesem Jahr eine eventuelle Anhebung der Ganzjahresprognose (aktuell: EBIT 7,3 Mio. Euro) erst zu einem späteren Zeitpunkt vorzunehmen.

Der laufende Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Fabian Peters wurde vom Aufsichtsrat der Gesellschaft vorzeitig bis zum 31.12.2022 um weitere fünf Jahre verlängert. Der Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Maik Müller hat noch eine Laufzeit bis zunächst 31.12.2018.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft ist davon überzeugt, dass Kontinuität und Kompetenz im Management der Gesellschaft auch in den kommenden Jahren Garanten für den sehr erfolgreichen Weg des m-u-t Konzerns sind.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

27.03.2017

Oddo Seydler Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 11,00 Euro an

 

Nach dem letzten Research-Update vom 07.11.2016 hat Analyst Dr. Oliver Pucker von Oddo Seydler Research den ermittelten fairen Wert der m-u-t Aktie in seinem Update vom 24.03.2017 nun nochmals deutlich auf zunächst 11,00 Euro (bislang 8,50 Euro) angehoben.

 

Die abermals über den Erwartungen liegenden, vorläufigen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 sowie der weiterhin positive Ausblick auch für 2017 wurden dieser Einschätzung zugrunde gelegt.

 

Das vollständige Research-Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.

 

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

 

21.03.2017

m-u-t: Rekordergebnis in 2016 / Positiver Ausblick auch für 2017



Wedel (Holst.), den 21.03.2017

Die m-u-t AG hat erste und noch vorläufige Kennzahlen des Geschäftsjahres 2016 ermittelt.

Konzernweit wurde ein Umsatz von ca. 54,4 Mio. Euro (2015: 52,1 Mio. Euro; +4%) erzielt.
Wie bereits im Geschäftsjahr 2015 wurden die jeweils zum Jahresende bereits angehobenen Prognosen zum EBIT für das Gesamtjahr nochmals übertroffen, es wurde in 2016 ein EBIT von nunmehr ca. 6,8 Mio. Euro (2015: 5,9 Mio. Euro; +15%) erzielt.
Die EBIT-Marge konnte demnach auf rund 12,5% (2015: 11,4%) gesteigert werden.
Das EPS nach Anteilen Dritter wird voraussichtlich zwischen 0,73 bis 0,79 Euro (2015: 0,64 Euro) liegen.

Somit wurden im Geschäftsjahr 2016 die bislang höchsten Erträge in der Unternehmensgeschichte erzielt.
Der vollständige Geschäftsbericht 2016 wird voraussichtlich Ende Mai 2017 veröffentlicht.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 erwarten die Vorstände der Gesellschaft, Maik Müller und Fabian Peters, nach derzeitigem Kenntnisstand leicht steigende Umsätze sowie ein EBIT in Höhe von ca. 7,3 Mio. Euro.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

jf@fischer-relations.de

20.02.2017

m-u-t AG: Wechsel in neues Börsensegment „Scale"



Wedel (Holst.), den 20.02.2017

Zum 1. März 2017 führt die Deutsche Börse AG ein neues Marktsegment mit dem Namen „Scale" ein; mit dem Ziel, den Zugang zu Kapitalgebern für kleine und mittlere Unternehmen zu verbessern. Unter anderem sollen die Regularien eine hohe Transparenz sowie anspruchsvolle Qualitätsstandards bezüglich der in dieses Segment einbezogenen Unternehmen sicherstellen.

Der Vorstand der m-u-t AG hat entschieden, den Wechsel in das neue Marktsegment Scale, welches den Entry Standard, in dem die m-u-t -Aktie seit dem Juli 2007 gelistet ist, ersetzen wird, zu vollziehen und erhofft sich von diesem Schritt eine noch höhere Aufmerksamkeit auch internationaler Marktteilnehmer für die Aktie der Gesellschaft.
Ein entsprechender Antrag auf Einbeziehung ist bei der Deutschen Börse AG in Bearbeitung.

Auf freiwilliger Basis hat die m-u-t AG bereits in der Vergangenheit, beispielsweise durch die Veröffentlichung von Quartalszahlen, durch eine englischsprachige Analysten Coverage oder auch mittels regelmäßiger Aktionärsbriefe, über die im Entry Standard geforderten Mindeststandards für Transparenz hinaus kommuniziert.

Alle Details zum neuen Börsensegment Scale sind auf der Website der Deutschen Börse AG abrufbar. Dort werden künftig auch die Research Reports der durch die Deutsche Börse AG ausgewählten Research Provider veröffentlicht.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

14.12.2016

Aktionärsbrief 02/2016


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

sehr gern möchten wir Sie heute erneut mit diesem Aktionärsbrief über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren und Ihnen einen Ausblick auf das Geschäftsjahresende geben.


Vorsprung durch Innovation

Für einen Technologiekonzern sind innovative Produkte der Schlüssel zum Erfolg. Hierbei ist aus unserer Sicht ein wesentlicher Faktor, dass sich die m-u-t AG als Vordenker sieht, frühzeitig Markttrends erkennt und sich entsprechend positioniert.

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde, aber was bedeutet es im Allgemeinen für die Photonikindustrie in Deutschland und konkret für die Anbieter komplexer und anspruchsvoller Messtechnik wie die m-u-t Gruppe?
Dazu diskutierte m-u-t am 22. November unter dem Titel "Photonik 4.0 – Lichtbasierte Lösungen für die Produktion der Zukunft" in Berlin mit mehr als 60 Vertretern aus Politik, Unternehmen und Forschung aktuelle Entwicklungen und Lösungsansätze für die "Produktion der Zukunft". Dabei nahmen die zukünftigen Anforderungen an die optische Sensorik einen hohen Stellenwert ein. Intelligente "smarte" Sensorik, die sich auf die jeweiligen Prozessanforderungen flexibel und schnell konfigurieren lässt, ist absolut notwendig, um die Produktionsprozesse der Industrie 4.0 umsetzen zu können. Hierfür ist die m-u-t Gruppe hervorragend aufgestellt und hat von der Komponente bis zum smarten Gerät alle notwendigen Technologien im Produktportfolio.

Am 01. Dezember wurde dies im "1. Forum Embedded Spectroscopy" der tec5 AG in Berlin-Adlershof weiter vertieft und mit rund 40 Kunden und Partnern diskutiert. Eine Vielzahl von externen Referenten hat von ihren Erfahrungen und Chancen mit der neuen Embedded Technology berichtet. Dabei wurde vielfach hervorgehoben, dass die m-u-t Gruppe mit dieser Technologie in Bezug auf die Bandbreite der Anwendungen Vorreiter ist und den Kunden somit ein schnelles time-to-market ermöglicht.

Der schnellen Umsetzung von der Anwendungsidee des Kunden bis zu einem fertigen Gerät in Serienproduktion kommt immer größere Bedeutung zu. Voraussetzung hierfür sind generische Technologien sowie eine hohe Modularität. Beides ist "state of the art" innerhalb der m-u-t Gruppe.

Mit der erfolgreichen Markteinführung der neuen Spektrometer-Produktlinie "AvaSpec-Hero" von Avantes wurde ein weiterer Schritt umgesetzt, um ein innovatives Spektrometer -ergänzt durch die neuste Generation der Elektronik- anbieten zu können. Technische Parameter wie Auflösung und Empfindlichkeit wurden deutlich verbessert und führten zur Erschliessung neuer Anwendungsfelder.

Neues Messverfahren

Unter dem Namen "QSP-Quantitative highest Sensitivity Particle measurement" vermarktet die m-u-t GmbH seit kurzem einen völlig neuen technologischen Ansatz. Mit Hilfe dieser auf dem Antigen-Antikörper Reaktionsprinzip basierenden Technologie ist m-u-t nunmehr in der Lage, bereits bei sehr kleinen Probemengen eine Vielzahl von unterschiedlichen Bakterien, Viren und Toxinen in sehr geringen Konzentrationen nachzuweisen und quantitativ bestimmen zu können. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch diese neue Technologie innerhalb verschiedener Märkte zu entsprechenden Kundenanwendungen führen wird.

Verbesserung des Kundensupports

Am Hauptsitz der Avantes-Gruppe in Apeldoorn in den Niederlanden wurde im November ein neues Experience Center eröffnet. Eine Vielzahl von Kunden aus Wirtschaft und Wissenschaft nahmen an der Eröffnung teil. Das Experience Center ermöglicht unseren Partnern, spektroskopische Messungen und Applikationen live zu testen und direkt Know-how auszutauschen.

Erwähnen möchten wir an dieser Stelle auch, dass Avantes den Apeldoorn Business Award in der Kategorie "Industrie und Technologie" gewonnen hat. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und die weitere Bestätigung, dass die gesamte m-u-t Gruppe mit ihren Ideen und Technologien ein wertvoller Technologiepartner für ihre Kunden ist.

Geschäftsjahr 2016

Mit unserer Corporate News vom 04. November 2016 haben wir Sie bereits darüber informiert, dass wir für die m-u-t AG anhand der bisher prognostizierten Ertragskennzahlen auch im Geschäftsjahr 2016 einen erfreulichen Aufwärtstrend feststellen können.

Aktuell prognostizieren wir für das Gesamtjahr ein EBIT von ca. 6,7 Mio. EUR. (Vorjahr: 5,9 Mio. EUR, +14%)
Die Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) für das Gesamtjahr lag bislang bei 6,2 Mio. EUR und wird somit voraussichtlich um 8% übertroffen.

Die aktuellen Zahlen für das 3. Quartal sowie die angehobene Prognose für das Gesamtjahr unterstreichen noch einmal sehr deutlich die nachhaltig erfolgreiche Weiterentwicklung der m-u-t Gruppe.

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 werden spätestens bis zum 31.03.2017 kommuniziert. Die m-u-t AG arbeitet derzeit an der detaillierten Prognose für das Jahr 2017. Die Gesellschaft wird im ersten Quartal 2017 weitere Einzelheiten zur geplanten Ergebnis- und Ertragsentwicklung bekanntgeben können. Der Finanzkalender 2017 der m-u-t AG ist bereits aktualisiert, diesen finden Sie wie gewohnt auf unserer Webseite www.mut.ag unter der Rubrik -Aktuelles-.

Nachhaltiger Aufwärtstrend auch beim Aktienkurs der m-u-t AG

Der Bedarf an innovativen Technologien ist unverändert hoch, viele Potentiale hat der m-u-t Konzern in den bestehenden Märkten bereits erkannt und weitestgehend erschlossen. Um weiteres Wachstumspotential mit technologischen Lösungen kurzfristig zu erschließen, wird das Management der m-u-t AG auch zukünftig schnell und entschlossen auf die jeweiligen Marktbedingungen reagieren und flexibel handeln.

Die Entwicklung des Aktienkurses unterstreicht noch einmal deutlich, dass das Vertrauen unserer Aktionäre nachhaltig in eine solide Kurssteigerung umgesetzt werden konnte. So hat sich der Kurs im Laufe des Jahres um nahezu +40 % bei etwa 8,00 EUR etabliert und zeigt damit einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Entry Standard Index.

An dieser Stelle möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Deutsche Börse unter anderem mit einer Pressemeldung vom 21. November 2016 über die Einführung eines neuen Börsensegmentes zum 01. März 2017 informiert hat. Das neue Börsensegment soll den Zugang zu Investoren und Wachstumskapital für kleinere und mittlere Unternehmen (SMEs) verbessern. Dieses Segment wird das Segment Entry Standard ersetzen. Die entsprechende Pressemeldung finden Sie unter: http://deutsche-boerse.com/dbg-de/presse/pressemitteilungen/Neues-SME-Segment-soll-Unternehmen-Zugang-zu-Wachstumskapital-erleichtern/2812500

Wie Sie wissen befindet sich die m-u-t AG im Entry Standard Segment, wir sehen in dieser Veränderung derzeit keinen Nachteil für die m-u-t AG, sondern erhoffen uns eher eine weitere Erhöhung der Nachfrage seitens der Investoren innerhalb des neuen Segmentes.


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre, ein spannendes und aus Sicht der m-u-t AG auch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich langsam dem Ende zu. Das Geschäftsjahr 2016 hat gezeigt, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind, das stärkt uns für die neuen Herausforderungen und Chancen in 2017.

Wir wünschen Ihnen bereits heute ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und wir freuen uns auf die weitere positive Entwicklung der m-u-t AG.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.


Mit freundlichen Grüßen


Maik Müller und Fabian Peters


Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im Dezember 2016

07.11.2016

Oddo Seydler Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 8,50 Euro an


Wedel (Holst.), den 07.11.2016

Unmittelbar nach Veröffentlichung der 9-Monats-Zahlen sowie der Anhebung der Ganzjahresprognose hat Oddo Seydler Research im Rahmen eines Newsflashs die Entwicklungen bei der m-u-t AG im abgelaufenen Quartal kommentiert.
In diesem Zusammenhang wurde auch der faire Wert der Aktie von 7,50 auf 8,50 Euro angehoben. Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

04.11.2016

m-u-t AG: Erfreuliche Zahlen auch im 3. Quartal 2016 / Anhebung der Gesamtjahresprognose


Wedel (Holst.), den 04.11.2016

Die m-u-t AG hat die wichtigsten, noch vorläufigen Kennzahlen für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2016 ermittelt.
Der Umsatz konnte im dritten Quartal dieses Jahres auf rund 13,2 Mio. EUR geführt werden. (Vorjahr: 12,5 Mio. EUR, +6%)
Die Gesellschaft hat somit in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2016 einen Umsatz von rund 41,4 Mio. EUR erzielt.
Damit stieg der Konzernumsatz um +1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. (Vorjahr: 40,8 Mio. EUR)

Das operative Ergebnis (EBIT) lag im dritten Quartal 2016 auf einem Niveau von rund 1,6 Mio. EUR. (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR, +0%)
Die Gesellschaft kann somit nach den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres ein EBIT von rund 5,9 Mio. EUR ausweisen. (Vorjahr: 5,1 Mio. EUR, +16%)

Aufgrund der erfreulichen und stabilen Umsatz- und Ertragsentwicklung prognostizieren die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters nach aktueller Geschäftslage für das Gesamtjahr ein EBIT von ca. 6,7 Mio. EUR. (Vorjahr: 5,9 Mio. EUR, +14%)
Die Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) für das Gesamtjahr lag bislang bei 6,2 Mio. EUR und wird somit voraussichtlich um 8% übertroffen.

Die aktuellen Quartalszahlen sowie die angehobene Prognose für das Gesamtjahr unterstreichen noch einmal sehr deutlich die nachhaltig erfreuliche Weiterentwicklung der Gesellschaft.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

08.09.2016

Oddo Seydler Research bestätigt Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie


Wedel (Holst.), den 08.09.2016

In einem Research-Flash kommentiert Analyst Dr. Oliver Pucker von Oddo Seydler Research, Frankfurt, die Veröffentlichung der Halbjahreszahlen des m-u-t Konzerns.
Positiv herausgestellt wird insbesondere das übertreffende Ergebnis je Aktie zum Halbjahr bei gleichzeitiger Reduzierung der Minderheitenanteile.
Oddo Seydler Research sieht die Aktie mit einem Upside von rund 14% zwischen aktuellem Aktienkurs und fairem Wert weiterhin als Kauf.
Den Research-Flash finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

29.08.2016

m-u-t AG: Übernahme der Mehrheit an der APOS GmbH


Wedel (Holst.), den 29.08.2016

Die m-u-t AG hat 55% der Anteile an der APOS GmbH, Wedel (Holst.), übernommen. Die APOS GmbH ist Anbieter und Technologieführer bei optischen Mess- und Regeltechniksystemen in der Holzwerkstoffindustrie, in Biomasse-Kraftwerken und anderen Schüttgutanwendungen. Seit mehreren Jahren besteht mit der APOS GmbH eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zu verschiedenen Gesellschaften der m-u-t Gruppe, teils als Lieferanten wichtiger Baugruppen der optischen Messtechnik, aber auch als Entwicklungspartner in Projekten sowie für neue Produkte der APOS GmbH.
Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer Heinrich Unland wird weiterhin für das Unternehmen tätig sein. Er wird im Rahmen der operativen Geschäftsführung insbesondere die erfolgreich begonnene Markterschließung weiter voran treiben.

Die Beteiligung wird als wichtiger Meilenstein in der Stärkung des Portfolios der m-u-t Gruppe als ganzheitlicher Lösungsanbieter gesehen. Der Fokus der APOS GmbH auf einige wenige Branchennischen mit der Kernkompetenz der Lösungserstellung skalierbarer Anwendungen ergänzt ideal das Angebotsspektrum der m-u-t Gruppe. Durch die direkte Einbindung der APOS GmbH in die m-u-t Gruppe erschließt sich ein noch schnellerer und direkterer Zugang zu den Technologien der m-u-t Gruppe und ermöglicht somit ein beschleunigtes Wachstumspotential, national wie international.

Der Vorstand der m-u-t AG ist überzeugt, dass die Übernahme der Mehrheit an der APOS GmbH ein richtiger und konsequenter Schritt ist, um die Lösungskompetenz der nunmehr erweiterten Unternehmensgruppe in neuen Märkten und Anwendungen nun noch erfolgreicher einzubringen. Zusätzlich ergeben sich für alle Unternehmen der Gruppe Synergieeffekte bezüglich der Marktbearbeitung sowie des effizienten Einsatzes von Ressourcen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

15.07.2016

m-u-t AG: Hauptversammlung würdigt sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2015


Wedel (Holst.), den 15.07.2016

Auf ein harmonisches Aktionärstreffen können die Teilnehmer der diesjährigen Hauptversammlung der m-u-t AG zurückblicken, die am heutigen Freitag ab 13:00 Uhr traditionell im Audimax der FH Wedel abgehalten wurde.

Der von den beiden Vorständen Fabian Peters und Maik Müller vorgetragene Bericht des Vorstands leitete über in eine lebhafte Generaldebatte.
Wie bereits im vergangenen Jahr, so wurden auch diesmal vom Aktionariat der weiterhin sehr erfreuliche Geschäftsverlauf im allgemeinen sowie die im Vergleich zum Vorjahr nochmals dynamischere Ertragsentwicklung im besonderen gewürdigt, ebenso wie der sich stetig entwickelnde Aktienkurs.

Die abschließenden Abstimmungen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten ergaben folgende Ergebnisse:

  1. Der Bilanzgewinn des Geschäftsjahres wird vollständig auf neue Rechnung vorgetragen.
  2. Den Vorstandsmitgliedern Fabian Peters und Maik Müller sowie dem bereits im März 2015 ausgeschiedenem Vorstandsmitglied Thomas Wiedermann wurde für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung erteilt.
  3. Den Aufsichtsratsmitgliedern Hans Wörmcke, Hartmut Harbeck und Dr. Sven Claussen wurde für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung erteilt.
  4. Die Clauss Paal & Partner mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft wurde zum Abschlussprüfer und Konzernprüfer für das Geschäftsjahr 2016 gewählt.
  5. Dem Gewinnabführungsvertrag mit der tec5 AG wurde zugestimmt.

Versammlungsleiter war auch in diesem Jahr der Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft, Herr Hans Wörmcke. Er beendete die Hauptversammlung gegen 17:15 Uhr.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

13.07.2016

m-u-t AG: Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2016 unterstreichen die positive Konzernentwicklung


Wedel (Holst.), den 13.07.2016

Die m-u-t AG hat die ersten, noch vorläufigen und ungeprüften Kennzahlen des erfolgreich verlaufenen 1. Halbjahres 2016 ermittelt. So konnte in den ersten 6 Monaten konzernweit ein Umsatz von ca. 28,1 Mio. Euro (2015: 28,3 Mio. Euro) erreicht werden. Das EBIT der m-u-t AG lag zum Halbjahr 2016 bei rund 4,3 Mio. EUR (2015: 3,5 Mio. EUR). Die EBIT-Marge beträgt somit per 30.06.2016 15% (2015: 12%).

Die vorliegenden Kennzahlen bestätigen erneut die vollzogene und erfolgreich umgesetzte Neuausrichtung der Gesellschaft sowie den Fokus auf die Ertragskraft aller Unternehmen der m-u-t Gruppe.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwarten die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters weiterhin einen Konzernumsatz auf etwa Vorjahresniveau (2015: 52,1 Mio. EUR) sowie ein EBIT von ca. 6,2 Mio. Euro (2015: 5,9 Mio. EUR).


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

02.06.2016

m-u-t AG: m-u-t kauft weitere Anteile an der Avantes Holding B.V.


Wedel (Holst.), den 02.06.2016

Die m-u-t AG hat weitere 1,64% der Anteile an der Avantes Holding B.V., Apeldoorn/NL gekauft und hält nun 74,96% der Anteile. Die Avantes Holding B.V. wiederum hat ihre Anteile an der Avantes Inc., Colorado/USA um 2,76% auf nunmehr 100% aufgestockt.
Für die Transaktion wurde von den Parteien Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.
Nach der jüngst gemeldeten Erhöhung der Anteile an der tec5 AG, Oberursel/D hat der Vorstand der m-u-t AG nun einen weiteren Schritt seiner Strategie zur Konsolidierung der Konzernstruktur sowie zur Reduzierung der Gewinnanteile Dritter vollzogen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax: +49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

30.05.2016

WGZ Bank hebt Kursziel der m-u-t Aktie auf 8,00 Euro an


Wedel (Holst.), den 30.05.2016

Vor dem Hintergrund des vor allem auf der Ergebnisseite sehr erfreulich verlaufenen ersten Quartals 2016 sowie des weiterhin positiven Jahresausblicks für den m-u-t Konzern hat Analyst Matthias Engelmayer in seiner aktuellen Research-Note der WGZ Bank das Kursziel für die m-u-t Aktie nun von 7,00 auf 8,00 Euro deutlich angehoben.

Die vollständige Research-Note finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

25.05.2016

m-u-t AG: m-u-t übernimmt die verbliebenen Anteile Dritter an der tec5 AG


Wedel (Holst.), den 25.05.2016

Die m-u-t AG hat alle von der Hellma Holding GmbH gehaltenen Aktien an der tec5 AG gekauft. Die Übernahme erstreckt sich auf 5% der ausgegebenen Aktien der tec5 AG. Damit hält die m-u-t AG nunmehr 100% an der tec5 AG. Die Anteilsverhältnisse an den Tochterunternehmen der tec5 AG bleiben unverändert.

Für die Transaktion wurde von beiden Parteien Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.

Der Vorstand der m-u-t AG sieht darin einen weiteren wichtigen Schritt zur Konsolidierung der Konzernstruktur, verbunden mit dem großen Vorteil, dass zusätzliche Anteile Dritter abgebaut werden konnten und damit die den Aktionären der m-u-t AG künftig zustehenden Gewinnanteile nachhaltig erhöht werden.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: +49 (0)40 822 186 380
fax: +49 (0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

13.05.2016

Oddo Seydler Research hebt Kursziel für die m-u-t Aktie auf 7,50 Euro an


Wedel (Holst.), den 13.05.2016

In dem aus Anlass der Veröffentlichung der Quartalszahlen der m-u-t AG publizierten Research Update der Oddo Seydler Bank AG belässt Analyst Dr. Oliver Pucker die m-u-t Aktie auf "kaufen", bei gleichzeitiger Anhebung des fairen Wertes.

Den vollständigen Text finden Sie unter www.mut.ag/Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822 186 450
jf@fischer-relations.de

10.05.2016

m-u-t AG: EBIT im 1. Quartal 2016 deutlich über Plan


Wedel (Holst.), den 10.05.2016

Die m-u-t AG hat die ersten vorläufigen und noch ungeprüften Kennzahlen für das
1. Quartal des Geschäftsjahres 2016 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern). In den ersten drei Monaten des Jahres wurde ein Umsatz von ca. 14,0 Mio. Euro (15,2 Mio. Euro) sowie ein EBIT von ca. 2,1 Mio. Euro (1,5 Mio. Euro) erzielt. Somit wurden nunmehr bereits rund 34% des für das Gesamtjahr geplanten EBIT in Höhe von 6,2 Mio. Euro im
1. Quartal erreicht. Die EBIT Marge liegt bei 15% (10%).

Mit den vorliegenden Kennzahlen wurden die internen Ziele in Bezug auf Umsatz und EBIT für das 1. Quartal übertroffen. Nach Ansicht der Vorstände Maik Müller und Fabian Peters spiegelt sich in den Zahlen weiterhin die Richtigkeit der strategischen Weiterentwicklung der m-u-t AG wider.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax: + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

29.04.2016

Aktionärsbrief 01/2016


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

seit dem Erscheinen des letzten Aktionärsbriefs der m-u-t AG im Dezember 2015 hat sich der Kurs der m-u-t Aktie weiterhin erfreulich entwickelt und trägt der positiven Entwicklung des Unternehmens und insbesondere seiner Ertragskraft Rechnung.

Im Vergleich zum Entry Standard Index, aber auch zu den übrigen Aktien-Indizes konnte sich die Aktie überproportional gut behaupten und zeigt einen weiterhin kontinuierlich positiven Langzeittrend.

Nicht zuletzt die Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 sowie der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr haben den Unternehmenswert weiter stabilisiert und dazu geführt, dass die WGZ Bank, Düsseldorf, die Oddo Seydler Bank AG, Frankfurt sowie diverse Finanzzeitschriften und Börsenbriefe ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt und die Kursziele angehoben haben.

Aus den operativen Einheiten der m-u-t Gruppe gibt es einiges an Neuigkeiten zu berichten, gerne geben wir Ihnen in diesem Zusammenhang einen kurzen Überblick über die aktuellen Themen:


1. Geschäftsbericht 2015

Der Geschäftsbericht der m-u-t AG für das Jahr 2015 wird Ende Mai vorliegen, der Bericht wird dann selbstverständlich in gewohnter Form auf der Webseite der m-u-t AG abrufbar sein.


2. Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015

Die diesjährige Hauptversammlung der m-u-t AG wird voraussichtlich am 15. Juli in der Fachhochschule Wedel stattfinden. Details zu diesem Termin werden wir Ihnen im Rahmen der Einladung entsprechend mitteilen. Generell möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf den Finanzkalender auf unserer IR-Webseite www.mut.ag hinweisen, hier finden Sie immer die aktuellen Termine der geplanten Veröffentlichungen rund um die m-u-t AG.


3. Fachmessen

Auch in diesem Jahr fanden bereits im ersten Quartal einige der großen Leitmessen der Photonik-Branche in den USA statt. Im Februar stellten sowohl tec5 als auch Avantes auf der BIOS und der Photonics West in San Francisco aus und konnten von sehr erfolgreich verlaufenen Messen berichten. Beide Messen werden vom amerikanisch geprägten Dachverband SPIE ausgerichtet.

Anfang März folgte die PITTCON in Atlanta, eine der führenden Messen im Bereich der Laborausstattung; begleitet von einem wissenschaftlichen Kongress. Hier präsentierten sich ebenfalls Avantes und tec5.

Neben kleineren, eher regionalen Veranstaltungen blicken wir nach vorn auf die in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen ANALYTICA und SENSOR + TEST im Mai und OPTATEC im Juni.


4. Websites

Wie bereits angekündigt, haben die Einzelgesellschaften der m-u-t Gruppe ihren Internetauftritt überarbeitet bzw. erweitert. Die technische Optimierung der Webseiten, um beispielsweise den modernen Useranforderungen Rechnung zu tragen und die Suchmaschinenregularien zu erfüllen, war hierbei ein wichtiger Aspekt. Im Fokus stand jedoch auch die verbesserte Darstellung der Inhalte zu den Produkten und Technologien, diese werden nun deutlich transparenter präsentiert.

Neu hinzugekommen sind für alle drei Unternehmen individuelle Unternehmens- und Erklärvideos. Dieser Aspekt der Kundenkommunikation soll in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden.

Die aktuell neuen Webseiten im Einzelnen:

http://www.mut-group.com

http://www.embedded-spectroscopy.com

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen!


5. Auszeichnung für Avantes

Die Avantes B.V. hat in der Branche Optische Instrumente den Niederländischen Business Success Award 2016 gewonnen und wurde damit auch für den Hauptpreis als innovativstes Unternehmen in den Niederlanden nominiert. Die Verleihung des Awards wurde mit diversen lokalen Pressemeldungen angekündigt. Anfang April wurde ein Firmenprofil der Avantes B.V. im nationalen Niederländischen Fernsehen ausgestrahlt.


6. Geschäftszahlen 1. Quartal 2016

Die Gesellschaft wird bis spätestens Mitte Mai die wichtigsten, noch vorläufigen 3-Monats-Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlichen.



Wir hoffen, Ihnen mit diesem Aktionärsbrief erneut einen aktuellen und kompakten Einblick in die m-u-t Gruppe gegeben zu haben. Stabilität und kontinuierliches Wachstum sind weiterhin die wichtigsten Managementfaktoren innerhalb der m-u-t Gruppe. Die im März kommunizierte Prognose zeigt dabei noch einmal deutlich, dass der von uns eingeschlagene Weg der Fokussierung auf signifikante Wertsteigerungspotentiale - ohne Kompromisse in puncto Qualität einzugehen - die richtige Entscheidung gewesen ist.


Mit freundlichen Grüßen


Fabian Peters               Maik Müller

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im April 2016

18.03.2016

WGZ Bank und Oddo Seydler Research setzen Kursziele für die m-u-t Aktie nochmals herauf



Wedel (Holst.), den 18.03.2016

Die WGZ Bank, Düsseldorf, sowie die Oddo Seydler Bank AG, Frankfurt, haben aus Anlass der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2015 sowie auf Basis des gegebenen Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016 der m-u-t AG ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt sowie die Kursziele angehoben.

Beide Research-Updates finden Sie auf unserer Website www.mut.ag unter Analysen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

15.03.2016

m-u-t AG: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 und Ausblick 2016



Wedel (Holst.), den 15.03.2016


Die m-u-t AG hat die ersten, noch vorläufigen ungeprüften Kennzahlen des erfolgreich verlaufenen Geschäftsjahres 2015 ermittelt. So konnte konzernweit ein Umsatz von ca. 52,0 Mio. Euro (2014: 49,5 Mio. Euro; +5%) erreicht werden. Beim EBIT wurden die zuletzt angehobenen Prognosen nochmals leicht übertroffen, es beträgt ca. 5,9 Mio. Euro (2014: 3,0 Mio. Euro; +97%). Die EBIT-Marge konnte somit auf 11,3% (2014: 6,1%) gesteigert werden. Das EPS wird einschließlich außerordentlicher Erträge voraussichtlich zwischen ca. 0,62 bis 0,65 Euro (2014: 0,23 Euro) liegen.
Für das Geschäftsjahr 2016 erwarten die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters in einem ersten Ausblick moderat steigende Umsätze sowie bei konservativer Prognose ein EBIT von ca. 6,2 Mio. Euro.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

17.12.2015

Aktionärsbrief 03/2015



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,


wie bereits in unseren vorangegangenen Aktionärsbriefen, möchten wir Sie heute erneut über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren.

Vorsprung durch weitere strategische Fokussierung

Mit unserer Corporate News vom 05. November 2015 haben wir Sie bereits darüber informiert, dass die m-u-t GmbH das Direktkundengeschäft im Bereich der Laborautomation verkauft hat. Dieser wichtige strategische Schritt war ein weiterer großer Meilenstein im Rahmen der Weiterentwicklung zu einem professionellen und vollumfassenden Lösungsanbieter für OEM- und Großkunden. Der Laborautomationsbereich im Segment der Großkunden wird hingegen weiter ausgebaut, hier wird die m-u-t auch weiterhin als starker Partner für die Entwicklung sowie die Fertigung von Laborautomatisierungslösungen agieren, um den vorhandenen Wettbewerbs- und Marktvorteil weiter auszubauen. Das Ziel einer klaren Fokussierung innerhalb der Kernmärkte der m-u-t Gruppe stand bei dieser Transaktion deutlich im Vordergrund. Es zeigt sich bereits heute, dass diese nachhaltige strukturelle Anpassung zur Steigerung der Flexibilität und zur Intensivierung unserer bestehenden Kundenbeziehungen führt. Diese Prozess- und Strukturverbesserungen verstärken neben unseren bestehenden Technologien und Lösungen zusätzlich unsere Kundenorientierung.

Geschäftsjahr 2015 und Ausblick

Der Vorstand der m-u-t AG hält auch weiterhin an den bisher prognostizierten Umsatz- und Ertragskennzahlen zum Ende des Geschäftsjahres 2015 fest. Somit lässt sich nach aktueller Geschäftslage, wie bereits mitgeteilt, ein EBIT zum Jahresende von ca. 5,7 Mio. EUR (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR) erwarten. Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 werden spätestens bis zum 31.03.2016 kommuniziert. Die m-u-t AG arbeitet derzeit an der detaillierten Prognose für das Jahr 2016. Die Gesellschaft wird im ersten Quartal 2016 weitere Einzelheiten zur geplanten Ergebnis- und Ertragsentwicklung bekanntgeben können. Der Bedarf an innovativen Technologien bleibt hoch und bietet sicherlich auch für 2016 sowie die Folgejahre weitere Potentiale. Hierbei ist es weiterhin sehr wichtig, dass das Management der m-u-t Gruppe schnell und entschlossen auf die jeweiligen Marktbedingungen reagiert und flexibel handelt. Das Vertrauen der Investoren sehen wir in diesem Zuge bestätigt, dies wiederum spiegelt auch der Verlauf des aktuellen Aktienkurses deutlich wider.

An dieser Stelle möchten wir auch darauf hinweisen, dass der Finanzkalender 2016 bereits auf unserer Webseite www.mut.ag bereitsteht.

Hebung weiterer Synergien

Seit Mitte dieses Jahres wurde ein Projekt zur weiteren Hebung von Gruppensynergien ins Leben gerufen. Die Umsetzung dieses Projektes basiert auf einer Vielzahl von Teilprojekten in unterschiedlichen Disziplinen innerhalb der gesamten m-u-t Organisation. Hauptziel ist eine nachhaltige Effizienzsteigerung zwischen den Teilkonzernen Avantes, tec5 und m-u-t sowie die Weiterentwicklung zu einer optimal aufgestellten Unternehmensgruppe.

Neukundengewinnung

Im Zuge der Neuausrichtung der m-u-t GmbH im Bereich der Laborautomation konnte die Gesellschaft unter anderem einen weiteren Entwicklungsauftrag mit einem neuen OEM-Partner abschließen. Wir freuen uns über diese Entwicklung und erhalten damit erneut die Bestätigung, dass sich Qualität und Flexibilität gepaart mit fokussiertem Know-how in unseren Kernmärkten weiter durchsetzt.

Produkte / Technologien

In den Teilkonzernen Avantes und tec5 wurden in den letzten Monaten erfolgreich neue Produkte und Technologien in den Markt eingeführt. Diese führten neben dem Direktvertrieb an Endkunden auch zur Gewinnung neuer OEM-Partner, z.B. im Anlagenbau für die Galvanik und unterstreichen damit die Attraktivität der Produkt- und Technologiepalette innerhalb der m-u-t Gruppe. Insbesondere für die Prozessmesstechnik steht die Ablösung der Windows-PC-basierten Datenaufnahme und -verarbeitung durch Embedded Technologien im Fokus. Die erfolgreiche Markteinführung der tecSaaS-Plattform für Embedded Spectroscopy nimmt hierbei eine Vorreiterrolle für die Spektroskopie ein. Im Rahmen des hierfür entwickelten Marketingkonzeptes wurde die Domain ?embedded-spectroscopy.com? für die m-u-t-Gruppe reserviert und wird in den nächsten Monaten gezielt als Informationsplattform weiter entwickelt. Der Teilkonzern Avantes hat aktuell die 9. Auflage des Produktkataloges veröffentlicht. Auf erstmals über 200 Seiten sind alle Produkte unter der Marke Avantes rund um das Thema Spektroskopie beschrieben und dargestellt.


Ein ereignisreiches und aus Sicht der m-u-t auch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich langsam dem Ende zu.

Der Vorstand der m-u-t AG wünscht Ihnen an dieser Stelle ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie Ihnen und uns einen erfolgreichen Start in das Jahr 2016. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und wir freuen uns auf die weitere Entwicklung der m-u-t AG.


Mit freundlichen Grüßen


Maik Müller Fabian Peters


Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im Dezember 2015



11.11.2015

Oddo Seydler und WGZ Bank heben fairen Wert der m-u-t Aktie auf 6,00 bzw. 6,50 Euro an



Wedel (Holst.), den 11.11.2015

Nach der weiteren Anhebung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2015 der m-u-t AG aufgrund des erwarteten außerordentlichen Ertrages durch den Verkauf des Direktkundengeschäfts im Bereich der Laborautomation an die Sarstedt-Gruppe, haben Oddo Seydler Research sowie die WGZ Bank ihre Kaufempfehlungen für die m-u-t Aktie mit erhöhten Kurszielen aktualisiert.

Beide Research-Notes finden Sie unter www.mut.ag/Analysen


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822 186 450

jf@fischer-relations.de

05.11.2015

m-u-t AG: Weitere Anhebung der Jahresprognose 2015



Wedel (Holst.), den 05.11.2015

Die m-u-t AG wird durch den bereits gemeldeten Verkauf des Direktkundengeschäfts im Bereich Laborautomation an die Sarstedt-Gruppe einen außerordentlichen Ertrag erzielen. Die Gesellschaft hebt daher die jüngste Prognose zum Nettoergebnis von 0,40 bis 0,45 Euro je Aktie auf ca. 0,50 bis 0,60 Euro je Aktie an.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

05.11.2015

m-u-t AG: m-u-t verkauft das Direktkundengeschäft im Laborautomationsbereich an die Sarstedt-Gruppe



Wedel (Holst.), den 05.11.2015

Die Tochter der m-u-t AG, die m-u-t GmbH am Standort Wedel, hat das Direktkundengeschäft im Bereich der Laborautomatisierung verkauft. Im Gegenzug wird der Laborautomationsbereich im Großkundensegment deutlich ausgebaut, hier wird die m-u-t weiterhin als starker Partner für die Entwicklung sowie die Fertigung von Laborautomatisierungslösungen agieren, um den vorhandenen Wettbewerbs- und Marktvorteil weiter auszubauen. Die Sarstedt-Gruppe wird das Direktkundengeschäft übernehmen und damit ihr bestehendes Produktportfolio im direkten Laborgerätemarkt weiter komplettieren und ausbauen. Auch der Servicestandort der m-u-t in Richmond, Virginia, USA, der ausschließlich Direktkundenservice im Bereich Laborautomation anbietet, ist Bestandteil der Geschäftsübertragung.
Für die m-u-t ist dieser Schritt ein weiterer wichtiger Meilenstein im Rahmen der strategischen Ausrichtung als professioneller Lösungsanbieter für namhafte OEM-Kunden und unterstreicht erneut die starke Fokussierung innerhalb der für die m-u-t profitablen Kernmärkte.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

30.10.2015

m-u-t AG: Sehr erfreulicher Geschäftsverlauf auch im dritten Quartal 2015



Wedel (Holst.), den 30.10.2015

Die m-u-t AG hat die wichtigsten, noch vorläufigen Kennzahlen per 30. September für das laufende Geschäftsjahr ermittelt.
Der Umsatz konnte im dritten Quartal 2015 auf rund 12,5 Mio. EUR geführt werden. (Vorjahr: 13,2 Mio. EUR, -5%)
Die Gesellschaft hat somit in den ersten 9 Monaten in 2015 einen Umsatz von rund 40,8 Mio. EUR generiert.
Der Konzernumsatz stieg somit um +7% gegenüber Vorjahr. (Vorjahr: 38,3 Mio. EUR)

Das EBITDA der Gesellschaft beläuft sich per 30. September auf rund 5,7 Mio. EUR. (Vorjahr: 3,8 Mio. EUR, +50%)

Das operative Ergebnis (EBIT) lag im dritten Quartal 2015 auf einem Niveau von rund 1,6 Mio. EUR. (Vorjahr: 0,7 Mio. Euro, +129%)
Die m-u-t AG konnte somit nach den ersten drei Quartalen dieses Geschäftsjahres ein EBIT von rund 5,1 Mio. EUR ausweisen. (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR, +70%)
Das EBIT nach Anteilen Dritter liegt per 30. September bei ca. 3,1 Mio. EUR.

Aufgrund der erfreulichen Umsatz- und Ertragsentwicklung prognostizieren die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters nach aktueller Geschäftslage ein EBIT zum Jahresende von ca. 5,7 Mio. EUR. (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR) Das EPS wird vorbehaltlich außerordentlicher Erträge ca. 0,40-0,45 EUR (Vorjahr: 0,23 EUR) betragen und versteht sich wie stets als Nettoergebnis nach Anteilen Dritter.

Dies entspricht einer EBIT Erhöhung von rund +63% gegenüber der Prognose von rund 3,5 Mio. EUR zum Jahresanfang.

Die aktuellen Quartalszahlen sowie die Prognose zum Jahresende unterstreichen damit die nachhaltige und erfreuliche Weiterentwicklung der Gesellschaft.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

25.09.2015

Aktionärsbrief 02/2015



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,


seit dem Erscheinen des letzten Aktionärsbriefs der m-u-t AG waren die Veröffentlichung des Halbjahresberichts sowie die jährliche Hauptversammlung in Wedel die wichtigsten Ereignisse aus Investorensicht. Eine Powerpoint Präsentation zur Hauptversammlung vom 07. August 2015 finden Sie auf unserer IR-Website www.mut.ag ebenso wie die online-Version des Halbjahresberichts 2015.


Aus dem operativen Geschäft gibt es einiges an Neuigkeiten zu berichten, gerne geben wir Ihnen hierzu einen kurzen Überblick:


1. Messen

Die "ACHEMA" in Frankfurt sowie die "LASER" in München waren für die m-u-t Gruppe die wichtigsten Inlandsmessen in diesem Jahr.


Auf der "SEMICON West" in San Francisco sowie auf der “SPIE Optics + Photonics“ in San Diego war der m-u-t Konzern über tec5 und Avantes ebenfalls vertreten, auch hier war die Resonanz seitens des Fachpublikums sehr gut.


Die Besucherzahlen und die damit verbundenen Kundenanfragen unterstreichen erneut, dass der Trend der berührungslosen Messtechnik weiter auf dem Vormarsch ist und mittlerweile ein fester Bestandteil industrieller Anwendungen geworden ist.


2. Zertifizierung Avantes


Die ISO 9001 Zertifizierung der Avantes B.V. in Apeldoorn (NL) ist abgeschlossen, damit verfügt nun die gesamte Unternehmensgruppe über die entsprechende Zertifizierung.


Neben den bereits vorliegenden zusätzlichen Zertifikaten innerhalb der m-u-t Gruppe, beispielsweise EN ISO 13485 für Medizinprodukte, liegt nunmehr ein vollumfänglicher Qualitätsstandard vor, der die durchgängige Produktvielfalt innerhalb des m-u-t Konzerns als weiteren USP stärkt.


3. Websites


Die Einzelgesellschaften der m-u-t Gruppe arbeiten derzeit an den Überarbeitungen der einzelnen Websites. Ziel ist sowohl eine technische Optimierung, um beispielsweise den modernen Useranforderungen genüge zu tun und um Suchmaschinenregularien zu erfüllen, parallel werden aber auch Inhalte zu Produkten und Technologien zukünftig deutlich transparenter dargestellt.

4. Neue Embedded-Plattform


Der Launch der neuen Embedded-Plattform für PC-lose Spektrometersysteme erfolgte auf den kommunizierten Frühjahrsmessen in 2015. Erste Projektanforderungen innerhalb der Angebotsphase unterstreichen auch hier die positive Marktentwicklung in diesem Bereich.


5. Kapitalmarktkonferenzen und Pressearbeit


Die m-u-t AG plant sich zeitnah wieder der Financial Community zu präsentieren. Wie bereits auf der diesjährigen Hauptversammlung mitgeteilt, lag die Priorität in den vergangenen Monaten auf der operativen Stabilisierung des Gesamtkonzerns sowie der Schärfung der strategischen Ausrichtung. Die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters planen somit zukünftig die regelmäßige Teilnahme an Kapitalmarktkonferenzen sowie die Ausweitung der Pressearbeit.


6. m-u-t GmbH


Die m-u-t GmbH hat einen neuen Auftrag im Bereich inline “Optical Monitoring“ (optische Prozessüberwachung) erhalten. Details können aufgrund einer Geheimhaltungsvereinbarung derzeit noch nicht veröffentlicht werden.


Im wachsenden Segment der Online-Gülle-Inhaltsstoffmesstechnik konnte ein weiterer OEM-Kunde gewonnen werden. Damit sind die beiden Marktführer in Deutschland und zwei der größten Marktteilnehmer in den Niederlanden bei m-u-t unter Vertrag. Deutschland und die Niederlande sind die Länder in Europa mit dem flächenbezogen höchsten Aufkommen an Gülle aus der Tierproduktion und Gärprodukten aus Biogasanlagen. Die Online-Inhaltsstoffmesstechnik wird benötigt um noch mehr Transparenz bei Transportbewegungen und Ausbringung auf die Ackerflächen zu bekommen.


7. Zahlen III. Quartal und Ausblick


Die Gesellschaft wird Ende Oktober die wichtigsten und vorläufigen 9-Monats-Zahlen veröffentlichen. Gleichzeitig wird es einen Ausblick auf die zu erwartenden Ergebnisse im Gesamtjahr 2015 geben.



Mit freundlichen Grüßen

Maik Müller       Fabian Peters

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im September 2015


07.08.2015

m-u-t AG: Spürbarer Aufwind bei der diesjährigen Hauptversammlung der m-u-t AG


Wedel (Holst.), den 07. August 2015


Eine ruhige Hauptversammlung erlebten die mehr als 60, aus ganz Deutschland angereisten Aktionäre der m-u-t AG am heutigen Freitag ab 13:00 Uhr im Audimax der FH Wedel.
Im Anschluss an den vorgetragenen Bericht der Vorstände Fabian Peters und Maik Müller nutzten die Aktionäre die Gelegenheit, umfangreiche Detailfragen zu stellen. Sowohl die positive Entwicklung des operativen Geschäfts und die damit verbundenen Finanzkennzahlen, als auch die Entwicklung des Aktienkurses wurden von den Aktionären positiv gewürdigt.

Auf Empfehlung des Aktionariats erfolgte die Entlastung der Vorstandsmitglieder in Einzelabstimmungen.

Im Anschluss an die Generaldebatte ergaben die Abstimmungen folgende Ergebnisse:

  1. Der Bilanzgewinn wird vollständig auf neue Rechnung vorgetragen
  2. Dem Vorstandsmitglied Herrn Holger Hönck wird für das Geschäftsjahr 2014 Entlastung erteilt.
  3. Dem Vorstandsmitglied Herrn Thomas Wiedermann wird für das Geschäftsjahr 2014 keine Entlastung erteilt.
  4. Den Mitgliedern des Aufsichtsrates, Herrn Hans Wörmcke, Herrn Jan Melles, Herrn Hartmut Harbeck und Herrn Dr. Sven Claussen wird für das Geschäftsjahr 2014 Entlastung erteilt.
  5. Bei der Wahl des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers folgte das Aktionariat dem Vorschlag der Verwaltung. Die Dr. Clauß, Dr. Paal & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2015 gewählt.
  6. Die Ermächtigung zur Änderung des Aktienoptionsplans wurde der Verwaltung erteilt.
  7. Die damit verbundene formale Beschlussfassung über die Schaffung eines bedingten Kapitals nebst entsprechender Satzungsänderung folgte ebenfalls dem Antrag der Verwaltung.
Gegen 18:30 Uhr wurde die Hauptversammlung vom Versammlungsleiter, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Hans Wörmcke, beendet.

 


Rückfragen richten Sie bitte an:

Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822186 450


info@fischer-relations.de

22.07.2015

m-u-t AG: Gesamtjahres-EBIT 2014 bereits im 1.Halbjahr 2015 übertroffen


Wedel (Holst.), den 22.07.2015


Die m-u-t AG hat die ersten vorläufigen und noch ungeprüften Kennzahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2015 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern): Umsatz: ca. EUR 13,1 Mio. (11,6 Mio.), EBIT: ca. EUR 2,0 Mio. (0,8 Mio).

Kumuliert per 30.06.2015 liegt der Umsatz damit bei ca. EUR 28,3 Mio. (25,1 Mio.), das EBIT bei ca. EUR 3,5 Mio. (2,3 Mio.). Obwohl damit das EBIT-Ziel von EUR 3,5 Mio. für das Gesamtjahr bereits zum Halbjahr erreicht wurde, haben sich die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters entschlossen, aus Gründen der Prognosesicherheit eine eventuelle Anhebung der Planzahlen erst nach Ablauf des dritten Quartals vorzunehmen.

Das EBIT des Gesamtjahres 2014 lag bei EUR 3,0 Mio. und wurde somit bereits zum Halbjahr 2015 deutlich übertroffen.

 


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822186 450


info@fischer-relations.de

29.05.2015

WGZ Bank wiederholt Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie


Wedel (Holst.), den 29.05.2015


Aus Anlass der Veröffentlichung der wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal hat die WGZ Bank, Düsseldorf, ihre Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie bekräftigt. Das zuletzt am 27.03. genannte Kursziel von zunächst 4,50 Euro wurde beibehalten.

Das vollständige Dokument finden Sie unter ANALYSEN auf www.mut.ag.

 


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822186 450


info@fischer-relations.de

18.05.2015

m-u-t AG: Erfreulicher Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2015


Wedel (Holst.), den 18. Mai 2015


Die m-u-t AG hat die ersten, noch ungeprüften Kennzahlen per 31.03. des laufenden Geschäftsjahres 2015 ermittelt.
So liegt der Umsatz bei ca. EUR 15,2 Mio (Vorjahreszeitraum: 13,5 Mio).
Das EBIT beträgt ca. EUR 1,5 Mio bei konservativer Bilanzierung (Vorjahreszeitraum: 1,5 Mio).
Damit wurden über 40% des für das Gesamtjahr geplanten EBIT in Höhe von EUR 3,5 Mio bereits im ersten Quartal erreicht.
Der Vorstand geht aktuell davon aus, dass sich auch im zweiten Quartal die erfreuliche Ertragsentwicklung fortsetzt.

 


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822186 450


info@fischer-relations.de

13.05.2015

m-u-t AG baut Vorstand aus


Wedel (Holst.), den 13. Mai 2015


Durch den Beschluss des Aufsichtsrates vom 12. Mai 2015 konnte mit Herrn Maik Müller ein langjähriger Branchenkenner für das Vorstandsteam der m-u-t AG gewonnen werden. Maik Müller wechselt mit Wirkung zum 01. Mai 2015 in den Vorstand der m-u-t AG.

Als ausgewiesener Technologieexperte, nicht nur im Bereich der Spektroskopie, ergänzt er sich perfekt mit Finanzvorstand Fabian Peters.


Maik Müller ist bereits seit vielen Jahren Mitglied im Managementteam der m-u-t Gruppe und verantwortet als Vorstand seit 2010 die sehr erfolgreiche m-u-t Tochter tec5 AG.


Damit ist der Vorstand so aufgestellt, dass die strategische und technologische Weiterentwicklung der m-u-t Gruppe weiter konsequent vorangetrieben wird.



m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822186 450


info@fischer-relations.de

06.05.2015

Aktionärsbrief 01/2015



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

seit dem letzten Aktionärsbrief unserer Gesellschaft sind mittlerweile über vier Monate vergangen.

Wie Sie dem Newsflow in dieser Zeit entnehmen konnten, gab es in unserem Unternehmen große Herausforderungen im operativen Geschäft sowie eine Veränderung im Vorstand.
Die eingeleitete Restrukturierung und die Fokussierung auf strategiekonforme und profitable Produkte und Technologien werden hierbei konsequent fortgesetzt. Damit sieht sich die Gesellschaft auf einem guten Weg, das erwartete Ertragswachstum kontinuierlich weiterentwickeln zu können.

Zusätzlich haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Aktionäre weiterhin mit regelmäßiger und zeitnaher Kommunikation über die Ende 2013 eingeführten Aktionärsbriefe zu informieren. Wir werden Sie über wichtige Entwicklungen informieren und unsere Ziele erläutern. Dabei werden jedoch die Kennzahlenprognosen künftig auf wesentlich konservativerer Grundlage erfolgen.


Besetzung des Vorstands


Derzeit erreichen uns viele Anfragen bezüglich einer eventuellen Erweiterung des Vorstands. Es ist geplant, dass Finanzvorstand Fabian Peters das Unternehmen künftig gemeinsam mit einem weiteren Vorstand mit Technologiehintergrund führen soll. Diesbezüglich werden aktuell weit fortgeschrittene Verhandlungen mit einem hochqualifizierten Kandidaten geführt.


Geschäftsjahr 2014


Die wichtigsten vorläufigen Kennzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden bereits kommuniziert. Der vollständige Geschäftsbericht 2014 wird spätestens am 15. Juni 2015 zur Verfügung stehen.


Geschäftsjahr 2015


Nachdem die Gesellschaft bereits einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015 gegeben hat, werden die wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal 2015 kurzfristig zur Verfügung stehen.


Operative Informationen aus dem m-u-t Konzern


Unserer niederländischen Tochterfirma Avantes ist es gelungen, ein neues Großprojekt aus dem Segment der Solarwirtschaft zu akquirieren. Der damit verbundene Auftrag unterstreicht noch einmal die breite technologische Anwendungsmöglichkeit der Produkte unserer Unternehmensgruppe und wird voraussichtlich entsprechende Folgeaufträge bei der Avantes-Gruppe generieren.


Dem aktuell sehr guten Geschäftsverlauf bei der tec5-Gruppe, unserer Tochtergesellschaft aus Oberursel bei Frankfurt, wird durch die Teilnahme an zwei wichtigen Leitmessen Rechnung getragen. Die Produkthighlights der tec5 werden sowohl auf der Laser World of Photonics (22. - 25. Juni 2015 in München), der Achema (15. - 19. Juni 2015 in Frankfurt) sowie der Semicon West (14. - 16. Juli 2015 in San Francisco) ausgestellt. Ziel ist die Vorstellung neuer High-end Produkte sowie eine weitere Etablierung der bestehenden Produkte in den relevanten Zielgruppen der vielschichtigen Prozessindustrie.


Die m-u-t GmbH am Standort Wedel hat entschieden, sich wieder aus dem kürzlich aufgenommenen Direktvertrieb innerhalb des Bahnmarktes zurückzuziehen. Für die m-u-t GmbH hat sich herausgestellt, dass eigene Vertriebsbemühungen im relativ breiten Bahnsegment nicht den kurzfristigen, wirtschaftlich erhofften Erfolg bringen. Im Rahmen einer Fokussierung der strategischen Ausrichtung des Segmentes „Bahntechnik“ wurde somit von der Gesellschaft beschlossen, sich von der direkten Marktbetreuung mangels Erfolgsaussichten wieder zu trennen.


Aufgrund der Etablierung des bestehenden Kunden EVAC am Bahnmarkt und der damit verbundenen existierenden Marktstellung wurde erkannt, dass der Vertrieb durch den Bestandskunden EVAC wirtschaftlich wesentlich sinnvoller ist und wurde deshalb übertragen. Im Rahmen der damit verbundenen Verhandlungen wurde mit dem Kunden EVAC eine zukünftige Erweiterung der Zusammenarbeit vereinbart.


Mit dieser strategischen Anpassung wird die m-u-t GmbH dennoch vom breiten Marktsegment der Bahntechnik partizipieren, sich aber gleichzeitig auf die wesentlichen Fokusmärkte stärker konzentrieren können.


Beispielsweise entwickelt sich der Bereich Precision Farming zu einem immer wichtiger werdenden Zukunftsthema am Standort Wedel. Für m-u-t erweist sich, zum Beispiel im Segment Green Tech, der Bereich der Gülletechnik als derzeit besonders wachstumsstark. Es ist m-u-t dabei gelungen, sich in diesem rasch wachsenden Markt sehr gut aufzustellen und global agierende Kunden langfristig gewinnen zu können.


Hauptversammlung in Wedel


Bereits jetzt möchten wir auf den Termin unserer Hauptversammlung hinweisen, die am 07. August 2015, wie bereits in den Vorjahren in der Fachhochschule Wedel stattfinden wird. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf den konstruktiven Dialog mit unseren Aktionären.



Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge, auch die Inhalte unserer Aktionärsbriefe betreffend, sind wir stets dankbar.




Mit freundlichen Grüßen

Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG
Wedel, im Mai 2015


16.04.2015

m-u-t AG: Weiteres Gewinnwachstum in 2015


Wedel (Holst.), den 16.04.2015

Die m-u-t AG geht von einer Fortsetzung des in 2014 eingeleiteten Turnarounds auch im Geschäftsjahr 2015 aus. Auf Basis des aktuellen Erkenntnisstandes prognostiziert die Gesellschaft die folgenden Kennzahlen (vorläufige Kennzahlen des Geschäftsjahres 2014 in Klammern):

Umsatz: EUR 45,0 (49,5) Mio, EBT: EUR 3,1 (2,3) Mio, EBIT: EUR 3,5 (3,0) Mio, EBITDA: EUR 4,8 (4,5) Mio, EPS: EUR 0,25 (0,15).

Die vorläufigen wichtigsten Kennzahlen des ersten Quartals 2015 wird die Gesellschaft Anfang Mai 2015 melden.



m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

10.04.2015

Oddo Seydler Research mit aktuellem Newsflash zur m-u-t Aktie


Wedel (Holst.), den 10.04.2015

Im Zuge eines aktuellen Research-Newsflashs setzt sich Analyst Dr.Oliver Pucker von Oddo Seydler Research, Frankfurt, kritisch mit der aktuellen Situation bei der m-u-t AG auseinander. Bei reduziertem Kursziel wird die Aktie weiterhin mit "Kaufen" eingestuft.

Die Publikation finden Sie unter Analysen.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

27.03.2015

WGZ Bank Research belässt m-u-t Aktie auf "Kaufen"


Wedel (Holst.), den 27.03.2015

Im Rahmen eines Research - Newsflashs kommentiert Analyst Matthias Engelmayer den aktuellen Newsflow bei der m-u-t AG, insbesondere die Veränderung im Vorstand der Gesellschaft sowie die Veröffentlichung der ersten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2014.
Bei angepasstem Kursziel belässt das WGZ Bank Research die Aktie auf "Kaufen".

Den vollständigen Text lesen Sie unter Analysen.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

26.03.2015

Vorläufige Zahlen 2014 über Vorjahr, aber unter Prognose


Wedel (Holst.), den 26.03.2015

Die m-u-t AG hat die vorläufigen, noch ungeprüften Kennzahlen für Umsatz und EBIT für das Geschäftsjahr 2014 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern): Umsatz: EUR ca. 49,5 Mio. (EUR 41,0 Mio.), EBIT: EUR ca. 3,0 Mio. (EUR 2,4 Mio.). Das EPS liegt voraussichtlich bei EUR ca. 0,15 (EUR -0,16).

Damit liegen die Umsatz- und Ertragszahlen zwar deutlich über Vorjahr, jedoch erheblich unter den ursprünglichen Planzahlen.

Neben einem veränderten Produktmix belasteten insbesondere Einmalaufwendungen in Form von weiteren Restrukturierungsmaßnahmen am Standort Wedel das Ergebnis des Geschäftsjahres 2014. Die Restrukturierungskosten bei der m-u-t GmbH lagen bei insgesamt ca. EUR 1,5 Mio.

Einen validen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015 wird die Gesellschaft Mitte April geben können.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

24.03.2015

m-u-t AG: Veränderung im Vorstand


Wedel (Holst.), den 24.03.2015

Der Vorstandsvorsitzende der m-u-t AG, Herr Thomas Wiedermann, wird in gegenseitigem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 01.04.2015 aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheiden. Bis auf Weiteres wird Finanzvorstand Fabian Peters das Unternehmen alleine führen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

24.02.2015

m-u-t AG: Vorläufige Zahlen 2014 und Ausblick 2015 erst Ende März 2015

Wedel (Holst.), den 24.02.2015
Aufgrund der Komplexität der Sachverhalte im Geschäftsjahr 2014 erfordert die Erstellung des Jahresabschlusses 2014 für den m-u-t Konzern einen längeren  Zeitraum als erwartet.


Da sich aus dieser Tatsache auch Auswirkungen auf die Prognose des Geschäftsjahres 2015 ergeben, hat die Gesellschaft beschlossen, die Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen 2014 sowie den Ausblick auf 2015 auf Ende März diesen Jahres zu verschieben.


Die Gesellschaft bedauert, die Bereitstellung der oben genannten Informationen sowie das Erscheinen des aktuellen Aktionärsbriefs  bereits für Ende Februar bzw. bereits für den Januar angekündigt zu haben und wird diesbezüglich künftig noch präziser planen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


info@fischer-relations.de

07.01.2015

Vorstandswechsel bei der m-u-t AG


Wedel (Holst.), den 07. Januar 2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

Fabian Peters wechselt mit Wirkung zum 01. Januar 2015 in den Vorstand der m-u-t AG. Holger Hönck schied plangemäß zum 31. Dezember 2014 aus dem Vorstand aus und wird der m-u-t AG zukünftig als Berater zur Verfügung stehen.

Auf Beschluss des Aufsichtsrates vom 17. Dezember 2014 hat Fabian Peters zum Jahreswechsel das Finanzressort der m-u-t AG übernommen und wird nun gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Wiedermann den Konzern leiten.

Aufsichtsrat und Vorstand danken Holger Hönck für seine Unterstützung und sein Engagement in den vergangenen acht Jahren.

Fabian Peters ist bereits seit Ende 2013 Mitglied des Managementteams der m-u-t Gruppe und hat in diesem Zusammenhang bereits wesentliche Akzente gesetzt.



m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel (Holst.)
www.mut.ag


Rückfragen an:


Jochen Fischer
Investor Relations Manager


FISCHER RELATIONS


Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822 186 450


info@fischer-relations.de

28.11.2014

Aktionärsbrief 04/2014


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

wie bereits in unseren vorangegangenen Aktionärsbriefen möchten wir Sie heute erneut über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren.

3. Quartal 2014

Bereits Ende Oktober 2014 haben wir Sie über die wichtigsten Finanzkennzahlen des dritten Quartals 2014 informiert.

Die m-u-t AG blickt dabei auf ein solides drittes Quartal zurück. Der Umsatz konnte gegenüber dem zweiten Quartal plangemäß von 11,6 MioEUR auf 13,2 MioEUR gesteigert werden.

Im Vorjahresvergleich wird deutlich, dass der Umsatz in den ersten drei Quartalen in 2014 mit 38,3 MioEUR deutlich über dem Vorjahresniveau (28,6 MioEUR) liegt. Dies entspricht einer Steigerung von rund +34%.

Auch wenn die m-u-t AG im dritten Quartal 2014 ein erfreuliches und solides Umsatzwachstum erzielt hat, so lag der operative Gewinn leider hinter den bisherigen Erwartungen.

Das EBITDA der m-u-t AG beträgt Ende September 2014 3,8 MioEUR (Vorjahreszeitraum: 2,7 MioEUR; +40,7%).

Das EBIT per 30. September 2014 liegt mit rund 3,0 MioEUR zwar deutlich über dem Vorjahreswert (1,9 MioEUR; +58%), konnte aber dennoch die eigenen hohen Ansprüche nicht voll erfüllen.

In den vergangenen 9 Monaten haben sich einige externe Einflüsse ungünstig auf die Unternehmensentwicklung ausgewirkt. Insbesondere die Kosten zur Qualitäts- und Umsatzsicherung mussten deutlich erhöht werden und haben mit einem wesentlichen Anteil zur unterplanmäßigen Ergebnisentwicklung beigetragen. Die m-u-t AG hat in den vergangenen Monaten schnell und mit aller Dringlichkeit gehandelt und eine Reihe von Initiativen eingeführt, um ein beständigeres Wachstum und noch mehr Profitabilität für den Konzern zu gewährleisten:

  • Reorganisation der gesamten Vertriebseinheit sowie eine weitere Fokussierung auf die wesentlichen Kernmärkte
  • Gezielte Erhöhung der Marketingausgaben und Schärfung der Vertriebsstrategie
  • Anpassung der Investitionsvorhaben unter Berücksichtigung der aktuellen Marktrisiken
  • Komplettierung der Führungsmannschaft, beispielweise wurde ein erfahrener Vertriebsleiter für die m-u-t GmbH am Standort Wedel gefunden

Vor diesem Hintergrund kann das prognostizierte EBIT für das Geschäftsjahr 2014 (4,9 MioEUR) nicht bestätigt werden. Gleichwohl wurden viele neue Vertriebschancen erarbeitet. Hier nennen wir nur beispielhaft die Bereiche Coatingtechnologie mit der TFA (omtsYs, Thin Film Analysis) und Landmaschinenbau mit den Onboardsensoren (Speedspy). Die ersten Umsätze für Technologieentwicklungen und Testgeräte sind bereits in 2014 realisiert worden. Für 2015 erwarten wir ab dem dritten Quartal entsprechende Serienumsätze.

Aktuell geht die Gesellschaft von einem EBIT am Ende des Geschäftsjahres 2014 von unter 4,0 MioEUR aus.

Die m-u-t AG arbeitet derzeit an der detaillierten Prognose für das Jahr 2015, angesichts der zahlreichen Ergebnisfaktoren, insbesondere der hohen Marktvolatilität, wird die Gesellschaft im ersten Quartal 2015 weitere Einzelheiten zur Ergebnisentwicklung bekanntgeben können.

Der Vorstand der m-u-t AG wünscht Ihnen, dass Sie das Jahr 2014 erfolgreich abschließen, und wird im nächsten Aktionärsbrief im Januar 2015 insbesondere vom vierten Quartal 2014 und den Potentialen für 2015 berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG
Wedel, im November 2014

26.11.2014

m-u-t AG: Rückabwicklung der Beteiligung RGB Lasersysteme GmbH


Wedel (Holst.), den 26.11.2014


Die m-u-t AG hat, wie geplant, ihre Beteiligung aus dem Jahr 2012 in Höhe von 25,1% an der RGB Lasersysteme GmbH, Kelheim, an eine Investorengruppe verkauft. Aufgrund der unbefriedigenden Geschäftsentwicklung wurden die Beteiligung sowie die Forderungen gegenüber der RGB Lasersysteme GmbH seitens der m-u-t AG bereits im Geschäftsjahr 2013 vollständig wertberichtigt. Bei den abschließenden Verhandlungen wurde nun eine Kaufpreisvereinbarung in Höhe von 75 TEUR getroffen, die der m-u-t AG als außerordentlicher Ertrag zufließen.
Damit hat die Gesellschaft einen weiteren Schritt in dem bereits weit fortgeschrittenen Restrukturierungsprozess erfolgreich abschließen können.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel (Holst.)
www.mut.ag


Kontakt:


Jochen Fischer
Investor Relations Manager


FISCHER RELATIONS


Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel: 040 822 186 380
Fax: 040 822 186 450


info@fischer-relations.de

31.10.2014

m-u-t AG: Planmäßiger Geschäftsverlauf im dritten Quartal


Wedel (Holst.), den 31.10.2014


Die m-u-t AG hat die wichtigsten, noch vorläufigen Kennzahlen per 30.09. für das laufende Geschäftsjahr ermittelt. Der Umsatz im dritten Quartal konnte gegenüber dem zweiten Quartal plangemäß von 11,6 Mio. Euro auf 13,2 Mio. Euro gesteigert werden.


Im Vergleich zum Vorjahresstichtag (Werte in Klammern) ergibt sich somit ein Umsatz per 30.09.2014 von ca. 38,3 Mio. Euro (28,6 Mio. Euro; + 34%) sowie ein EBIT von ca. 3,0 Mio. Euro (1,9 Mio. Euro; + 58%).


Insgesamt wird die Beurteilung der weiteren Aussichten vor dem Hintergrund der von der Gesellschaft nicht zu beeinflussenden, jedoch aktuell prognostizierten, deutlichen allgemeinen Konjunkturabkühlung betrachtet werden müssen.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag


Rückfragen an:


Jochen Fischer


FISCHER RELATIONS


Neuer Wall 50
D - 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450


info@fischer-relations.de

05.09.2014

Research-Updates von Close Brothers Seydler und WGZ Bank zum Halbjahr bekräftigen Kauf-Votum für die m-u-t Aktie

 

Aus Anlass der Veröffentlichung des Zwischenberichts per 30.06.2014 haben die Close Brothers Seydler Research AG sowie die WGZ Bank AG Research-Updates veröffentlicht.

Analyst Dr. Oliver Pucker von CBS nimmt die "überzeugenden Halbjahreszahlen" zum Anlass, seine Kaufempfehlung für die m-u-t Aktie mit einem ersten Kursziel von 6,90 Euro beizubehalten. Das Unternehmen sei "in seinem Restrukturierungsprozess auf einem guten Wege".

Analyst Matthias Engelmayer stellt im Research der WGZ Bank das "sehr günstige Bewertungsniveau" heraus und empfiehlt die Aktie mit einem ersten Kursziel von 6,30 Euro zum Kauf.

Beide Research-Updates finden Sie auf www.mut.ag unter ANALYSEN.


Rückfragen bitte an:


Jochen Fischer
Investor Relations Manager


FISCHER RELATIONS


Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450


Info@fischer-relations.de

29.08.2014

Aktionärsbrief 03/2014


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,


wie bereits in unseren vorangegangenen Aktionärsbriefen möchten wir Sie heute erneut über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren.

1. Halbjahr 2014


Nach dem erfreulichen 1. Quartal 2014 wird der erwartete Wachstumstrend weiter stabilisiert. Auch im 2. Quartal liegen die Konzernumsätze über der erwarteten Performance. Der Umsatz im 2. Quartal 2014 beläuft sich auf 11,6 MioEUR und liegt damit deutlich über dem Vorjahresniveau von 9,6 MioEUR. Diese Entwicklung führt im 1. Halbjahr 2014 zu einem Gesamtumsatz von rund 25,1 MioEUR (Vorjahr: 19,4 MioEUR), damit liegt der Gesamtumsatz der m-u-t AG nach den ersten 6 Monaten bereits rund 30% über dem Vorjahresniveau. Das EBIT nach den ersten 6 Monaten erreicht ein Niveau von 2,3 MioEUR. Dieses operative Ergebnis beinhaltet bereits geplante Sondereffekte aus der umfassenden laufenden Restrukturierung. Nach Berücksichtigung von Anteilen Dritter hat der Konzern einen EPS von derzeit 0,24 EUR erreicht und unterstreicht damit bereits zum Halbjahr noch einmal die EPS-Prognose für das Jahr 2014 von 0,36 EUR. Sehr erfreulich ist ebenfalls der Auftragseingang im m-u-t Konzern, dieser liegt im 1. Halbjahr 2014 bei ca. 21,8 MioEUR und damit bereits deutlich über dem Vorjahresniveau.


Die vollständigen Halbjahreszahlen können Sie selbstverständlich auf unserer Website www.mut.ag downloaden.


InnoTrans 2014


Vom 23. - 26. September 2014 öffnet die Leitmesse der Verkehrstechnik in Berlin ihre Tore. Auf dieser Messe wird m-u-t das Produkt MLC als „Head of Control“ im Zuge einer Filmpremiere und Podiumsdiskussion zum Thema Sicherheit und Maintenance im Schienenverkehr vorstellen. Dieses Produkt wird die generische Basis sein, um Systemlieferanten der Bahnbranche weltweit mit einer offenen, modularen frei programmierbaren und kompakten Steuerung zu versorgen. Dieses Produkt ist zielgerichtet auf die Erfüllung aller Bahnnormen entwickelt worden und bildet zusammen mit unseren sensorischen Komponenten das optimierte Paket „Messen, Steuern, Regeln“ für alle Systeme der rollenden Einheiten.


Die Marke „omtsys“


Über diese geschützte Marke entwickelt und vertreibt m-u-t nun verstärkt TFA (Thin Film Analysis) Messkomponenten. Nach unseren Fachvorträgen auf unterschiedlichen Messen und Symposien des vergangenen halben Jahres steigt die Nachfrage für die WEB-Coating- und RollToRoll-Coating-Anwendungen für Neuinstallationen, aber auch für Nachrüstungen bestehender Anlagen. Unsere Lösung folgt zusammen mit standardisierten flexiblen Multiplexern den Kundenanforderungen, um Messwertpakete bestehend aus Transmission, Reflexion und Funktion abzubilden. Im Laufe des Jahres wurden bereits zahlreiche Kunden akquiriert, deren Proben bereits vermessen sind. Dies ist der erste Schritt für die Einführung in den laufenden Produktionsprozess. Erste signifikante Umsätze aus diesem wachstumsstarken Markt werden bereits in 2014 erwartet.


12-Kanal-Spectrometersystem


Das m-u-t Tochterunternehmen Avantes liefert nun unter der gleichnamigen Marke ein 12-Kanal Spektrometer System als innovatives Serienprodukt. Dieses System dient zur Überwachung von komplexen Produktionsprozessen. Dieser Meilenstein ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Internationalisierung des m-u-t Konzerns und gilt als weiterer Treiber für das geplante Wachstum innerhalb unserer Kernmärkte.


Coverage wird erweitert über Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA


Das renommierte Bankhaus Hauck & Aufhäuser hat sich entschlossen die m-u-t AG in ihr Coverage Programm aufzunehmen und die entsprechenden Analysereports zu veröffentlichen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat freuen sich über den weiteren Ausbau der Informationsstruktur und sehen damit eine weitere Erhöhung der Transparenz für die Aktionäre der m-u-t AG. Erste Publikationen seitens der Analysten werden bereits im laufenden 3. Quartal erwartet.


Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Aktionärsbrief weitere interessante Informationen rund um die m-u-t AG geben konnten und möchten uns an dieser Stelle erneut für Ihr Interesse an unserem Unternehmen bedanken.


Mit freundlichen Grüßen

Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG
Wedel, im August 2014

28.08.2014

m-u-t AG: Zum Halbjahr deutliche Gewinnsteigerung zum Vorjahresvergleich


Wedel (Holst.), den 28.08.2014


Die m-u-t AG hat die wichtigsten Kennzahlen des laufenden Geschäftsjahres per 30.06.2014 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern): So liegt der Umsatz im zweiten Quartal bei EUR 11,6 Mio. (EUR 9,6 Mio., + 21%), der kumulierte Umsatz zum Halbjahr liegt bei EUR 25,1 Mio. (EUR 19,4 Mio., + 30%). Das EBIT beträgt zum Halbjahr EUR 2,3 Mio. (EUR 1,3 Mio., + 77%), die EBIT-Marge 9% (7%, + 30%).
Der EPS nach Anteilen Dritter fällt zum Halbjahr mit EUR 0,24 (EUR 0,08, + 200%) ebenfalls sehr erfreulich aus und bestätigt die konservative Jahresprognose von EUR 0,36.


Der vollständige Zwischenbericht per 30.06.2014 steht kurzfristig unter www.mut.ag zum Download bereit.


m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel (Holst.)


Kontakt:


Jochen Fischer
Investor Relations Manager


FISCHER RELATIONS


Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel  040 822 186 380
Fax 040 822 186 450


info@fischer-relations.de

13.06.2014

WGZ Bank und Close Brothers Seydler Research veröffentlichen aktuelle Researchupdates zur m-u-t Aktie


Die WGZ Bank AG, Düsseldorf sowie die Close Brothers Seydler Research AG, Frankfurt haben aus Anlass der Veröffentlichung der Quartalszahlen der m-u-t AG ihre Researchstudien aktualisiert. Der faire Wert der m-u-t Aktie wird aktuell bei 6,30 bzw. bei 6,90 Euro errechnet.

Sie finden die Veröffentlichungen in den Analysen.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel (Holst.)

Kontakt:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450

Info@fischer-relations.de

06.06.2014

m-u-t AG: Zufriedene Aktionäre bei der Hauptversammlung in Wedel


Wedel (Holst.), den 6. Juni 2014

Eine ruhige Hauptversammlung erlebten die Aktionäre der m-u-t AG am heutigen Freitag ab 13.00 Uhr im Audimax der FH Wedel.
Im Anschluss an den erstmals vom neuen CEO Thomas Wiedermann vorgetragenen Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2013 nutzten die Aktionäre die Gelegenheit, umfangreiche Detailfragen zu stellen. Sowohl die ausgesprochen erfreuliche Belebung des operativen Geschäfts, als auch die sehr dynamische Entwicklung des Aktienkurses wurden von den Aktionären positiv gewürdigt.

Im Anschluss an die Generaldebatte ergaben die Abstimmungen folgende Ergebnisse:

  1. Der Bilanzgewinn wird vollständig auf neue Rechnung vorgetragen
  2. Den Vorstandsmitgliedern  Sascha Otto und Holger Hönck wird für das Geschäftsjahr 2013 Entlastung erteilt. Dem Vorstandsmitglied Heino Prüß wird keine Entlastung erteilt.
  3. Den Mitgliedern des Aufsichtsrates, Herrn Hans Wörmcke, Herrn Jan Melles und Herrn Andreas Mautner wird für das Geschäftsjahr 2013 Entlastung erteilt.
  4. Bei der Wahl des Abschluss - und Konzernabschlussprüfers folgte das Aktionariat dem Vorschlag der Verwaltung.
  5. Die Ermächtigung zur Einführung eines Aktienoptionsplans wurde der Verwaltung erteilt
  6. Die Beschlussfassung  über die Schaffung eines Bedingten Kapitals nebst entsprechender Satzungsänderung folgte ebenfalls dem Antrag der Verwaltung
  7. Als Nachfolger der Aufsichtsratsmitgliedes Herrn Jan Melles wurde Herr Dr. Sven Claussen, Hamburg, gewählt
  8. Dem Antrag auf Anpassung der Aufsichtsratsvergütung wurde zugestimmt
  9. Dem Antrag bezüglich der Übertragung des Gesellschaftsvermögens von der m-u-t AG auf die m-u-t GmbH wurde zugestimmt.
  10. Dem Antrag auf Änderung des Unternehmensgegenstandes sowie entsprechender Satzungsänderung wurde zugestimmt.

Gegen 17.30 Uhr wurde die Hauptversammlung vom Versammlungsleiter, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Wörmcke, beendet.



Rückfragen richten Sie bitte an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450
Info@fischer-relations.de

03.06.2014

Aktionärsbrief 02/2014


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

wie bereits in unserem letzten Aktionärsbrief im Februar diesen Jahres möchten wir Sie heute erneut über aktuelle Themen innerhalb des m-u-t-Konzerns informieren.

1. Quartal 2014

Mitte Mai 2014 haben wir Sie bereits über die positiven Umsatz- und Ertragsergebnisse im ersten Quartal 2014 informiert.

Die m-u-t AG blickt dabei auf ein sehr erfreulich verlaufenes erstes Quartal zurück. Die vorläufigen Kennzahlen zeigen einen weiterhin ausgesprochen stabilen Wachstumstrend (Zahlen des Vorjahreszeitraums in Klammern): Umsatz ca.13,5 Mio. EUR (9,8 Mio. EUR), EBITDA ca. 1,7 Mio. EUR (1,0 Mio. EUR), EBIT ca. 1,5 Mio. EUR (0,8 Mio. EUR), EBIT-Marge ca. 11% (8%).

Damit wurden 50% des EBITDA und über 60% des EBIT des Gesamtjahres 2013 bereits im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres erwirtschaftet!

Der Vorstand geht aktuell davon aus, dass das zweite Quartal 2014 ebenfalls das geplante Umsatzniveau erreichen wird und sich die dynamische Ertragslage der m-u-t AG weiter fortsetzen wird.

Sonderprüfung

Die Sonderprüfung wurde Anfang Mai 2014 aufgrund des Beschlusses der Aktionäre auf der Hauptversammlung vom 19. Juli 2013 durchgeführt. Der komplette Bericht wird zeitnah im  Handelsregister veröffentlicht. Die Untersuchungsergebnisse im Rahmen der durchgeführten Sonderprüfung sind durchweg positiv für die Organe der Gesellschaft.

Bedingt durch die Sonderprüfung musste der Vorstandsvorsitzende Thomas Wiedermann die für den 08. Mai 2014 geplante Teilnahme an der Small Cap Frühjahrskonferenz in Frankfurt am Main kurzfristig absagen, um die für die Gesellschaft wichtige Prüfung in vollem Umfang begleiten zu können.

Ordentliche Hauptversammlung

Am 06. Juni 2014 wird die nächste Hauptversammlung der m-u-t AG stattfinden. Der Austragungsort wird, wie schon in den Vorjahren, das Audimax der Fachhochschule Wedel sein, die Hauptversammlung beginnt um 13:00 Uhr. Wir freuen uns sehr, Sie zahlreich zu begrüßen!
Der Geschäftsbericht für das Jahr 2013 steht seit dem 28. Mai 2014 auf unserer Website www.mut.ag zum Download zur Verfügung.

Investor Relations

Interessante Artikel zur Kursentwicklung der Aktie, beispielsweise im FOCUS Money oder unter www.boersengefluester.de, haben zu einem weiteren Augenmerk auf die Leistungsfähigkeit der m-u-t AG geführt und unterstreichen die positiven Zukunftsaussichten in dem spannenden Marktumfeld der Gesellschaft. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch noch einmal auf die aktuellen Research-Studien der Close Brothers Seydler Research AG und der WGZ BANK AG hinweisen. Die neuesten Research-Updates können Sie jederzeit auf www.mut.ag downloaden.

Compliance bei der m-u-t AG

Der Vorstand der m-u-t AG hat eine umfassende Compliance-Richtlinie erarbeitet. Die Compliance-Richtlinie wird zeitnah als konzernweite Verhaltensrichtlinie für alle Mitarbeiter der m-u-t Gruppe verbindlich auferlegt. Die Richtlinie bestimmt einen einheitlichen Mindeststandard, der in jedem Unternehmen der m-u-t Gruppe zu beachten ist.

Innovationen & Messen 2014

Zu guter Letzt noch einige Informationen rund um das Thema Messen und die damit verbundenen Innovationen.

Die Technikkonferenz und -ausstellung der „Society of Vacuum Coaters“ (Gesellschaft für Vakuum-Beschichtungsanlagen) wurde vom 03. - 08. Mai in Chicago, USA abgehalten. m-u-t erläuterte im Vortrag „Optical Method for Sheet Resistance Measurement of Thin Films“ die physikalischen Grundlagen für den  Einsatz unserer neuen Technologie zur Dünnschichtanalyse. Parallel dazu war die m-u-t auch auf der IFAT vertreten. Die Weltleitmesse für Abfallwirtschaft IFAT 2014 fand vom 05. - 09. Mai 2014 in Nürnberg statt. Die m-u-t stellte hier ihre Lösungen zur Brandfrüherkennung und zum automatischen Löschen vor. Das Interesse an diesen innovativen Lösungen war sehr groß und die Besucherzahlen der Messe unterstreichen die Notwendigkeit modernster Technik im Bereich der Brandfrüherkennung.

Für den Bereich der Spektrometer- und Glasfasertechnik hat die m-u-t Gruppe als Aussteller folgende Messen dazu genutzt, ihr Know-how zu präsentieren: Photonics West (San Francisco), Pittcon (New Orleans), Laser Optics Berlin (Berlin), Laser World of Photonics China (Shanghai) sowie die Analytica (München).

Im September 2014 öffnen sich die Tore der InnoTrans!
Der Geschäftsbereich Transportation präsentiert sich zum ersten Mal auf der Leitmesse für Verkehrstechnik, der InnoTrans in Berlin vom 23. - 26. September 2014.
Schwerpunkt dieses Messeauftritts bilden neue innovative und modulare Produkte und Systeme aus dem Bereich der Steuerungstechnik, die ausnahmslos den gültigen Normen und Vorschriften für den Einsatz in Schienenfahrzeugen entsprechen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Aktionärsbrief weitere interessante Informationen rund um die m-u-t AG geben konnten und möchten uns an dieser Stelle für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse an unserem Unternehmen bedanken.


Mit freundlichen Grüßen

Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG

Wedel, im Juni 2014

14.05.2014

m-u-t AG: EBIT im ersten Quartal fast verdoppelt


Wedel (Holst.), den 14.05.2014


Die m-u-t AG blickt auf ein sehr erfreulich verlaufenes erstes Quartal des Geschäftsjahres 2014 zurück. Die wichtigsten, noch vorläufigen und ungeprüften Kennzahlen lauten wie folgt (Zahlen des Vorjahreszeitraums in Klammern): Umsatz ca.13,5 Mio. EUR (9,8 Mio. EUR), EBITDA ca. 1,7 Mio. EUR (1,0 Mio. EUR), EBIT ca. 1,5 Mio. EUR (0,8 Mio. EUR), EBIT-Marge ca. 11% (8%).


Damit wurden 50% des EBITDA und über 60% des EBIT des Gesamtjahres 2013 bereits im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres erwirtschaftet.

Der Auftragsbestand beträgt zum Ende des Quartals konzernweit ca. 23,8 Mio. EUR und bildet damit eine gesunde Planungsgrundlage für das laufende Geschäftsjahr 2014.

Wachstumstreiber war im ersten Quartal neben dem Bereich Medical Care vor allem der Bereich Clean Tech mit den Zielbranchen Bahnindustrie und Elektronikindustrie.

Die direkten und indirekten Absätze in den Regionen USA, China und Schweiz konnten das Ergebnis zudem signifikant stabilisieren.

Auch im zweiten Quartal erwartet die Gesellschaft eine weiterhin erfreuliche Geschäftsentwicklung.

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel (Holst.)

Kontakt:

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
Tel 040 822 186 380
Fax 040 822186 450

Info@fischer-relations.de

10.02.2014

Aktionärsbrief 01/2014

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionäre,

in gewohnter Form möchten wir Sie heute erneut mit unserem Aktionärsbrief über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren.

Vorläufiges Ergebnis 2013 der m-u-t AG


Gerne geben wir Ihnen einen kurzen Überblick auf die vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2013.

Die m-u-t Gruppe konnte in 2013 einen Gesamtumsatz mit Dritten in Höhe von rund 41,2 MioEUR (+ 9% gegenüber Vorjahr) erwirtschaften.

Diese positive Entwicklung führte in 2013 zu einem soliden Geschäftsergebnis.

Nach ersten Hochschätzungen wird die m-u-t Gruppe für 2013 voraussichtlich ein EBIT von 1,8 MioEUR ausweisen und damit gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Ertragssteigerung zeigen können.
Aufgrund von Konsolidierungseffekten wird aktuell von einem Jahresüberschuss von ca. 0,2 MioEUR ausgegangen.

In diesem Zusammenhang bleibt noch zu erwähnen, dass das Jahresergebnis 2013 zusätzlich durch Einmalkosten aus der durchgeführten Restrukturierung in 2013 belastet ist.
Die Einmalaufwendungen aufgrund der vollzogenen strukturellen Anpassungen beliefen sich auf ca. 1,0 MioEUR und müssen im Rahmen einer -netto- Gesamtbetrachtung in dem vorliegenden Ergebnis zusätzlich berücksichtigt werden, so dass wir in Summe von einem Jahresüberschuss vor Restrukturierungskosten von rund 1,2 MioEUR ausgehen können.

Wir werden Ihnen spätestens im Mai diesen Jahres die finalen und testierten Konzernergebnisse mitteilen.

Status der Restrukturierung


Die Umstrukturierung der m-u-t AG wird weiterhin stark vorangetrieben und führt bereits zu sichtbaren Erfolgen am Standort Wedel.

  • Personal
    Der geplante und notwendige Mitarbeiterabbau konnte wie erwartet in 2013 umgesetzt werden.
    Das Managementteam am Standort Wedel wurde wie geplant mit einem neuen Produktions- und Einkaufsleiter komplettiert. Klares Ziel in diesen Bereichen ist eine weitere Optimierung der Fertigungsstrukturen sowie eine noch effizientere Teileverfügbarkeit mit damit verbundenen positiven Working Capital Effekten.

  • Vertrieb
    Die Vertriebsaktivitäten, insbesondere im Bereich der Neukundenakquise, werden weiter stark erhöht. In diesem Zuge wurden im Januar 2014 die einzelnen Entwicklungseinheiten aus den jeweiligen Business Units herausgelöst und in eine Entwicklungsabteilung unter einer einheitlichen Leitung überführt.
    Diese Maßnahme wird zu einer klaren Trennung von Vertrieb und Entwicklung führen und den Kundenfokus dabei deutlich erhöhen, um die Vertriebsoffensive weiter fortzuführen und eine noch höhere Trennschärfe im Unternehmen zu erzeugen.

  • Prozesse / Organisation
    Wie bereits kommuniziert, wurde die Call-Option zur Erhöhung der Anteile an der Avantes Holding B.V. um weitere 22,3% auf 73,4% noch im Dezember 2013 gezogen, die Beteiligungserhöhung wird voraussichtlich im 1. Quartal 2014 abgewickelt.

    Die Organisations- und Personalstruktur am Standort Wedel wurde ebenfalls umfangreich angepasst. Die neue Struktur wurde der gesamten Belegschaft bereits vorgestellt, insbesondere Verantwortlichkeiten sind dadurch nun klar geregelt.

    Zur weiteren Qualitäts- und Prozesssteigerung wird der Bereich -Qualitätssicherung- derzeit neu strukturiert, unterstützt wird diese Maßnahme durch einen erfahrenen Interimsmanager. Klares Ziel ist die weitere Rückführung der Reklamationsquote und die damit verbundene Optimierung der Prozesssicherheit im Unternehmen.

    Mittelfristiger Ausblick und Ausrichtung für 2014


    In 2014 wird sich die m-u-t Gruppe weiterhin auf die Steigerung der Ertragskraft und die Fokussierung der Zielmärkte konzentrieren.

    Die m-u-t Gruppe erwartet für 2014 einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr von rund 14%, im Wesentlichen bedingt durch den Ausbau der zukünftigen Wachstumsmärkte in den Bereichen Clean Tech, Green Tech und Life Science.
    Aktuell steht die m-u-t AG beispielsweise in Verhandlungen zur Übernahme einer Technik für Schichtdickenmessungen auf strukturierten Oberflächen, dies wäre ein weiterer innovativer Meilenstein für die gesamte m-u-t Gruppe.

    In Summe erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2014 ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von rund 4,5-5,0 MioEUR.

    Small & Mid Cap Conference


    Am kommenden Mittwoch startet die zweitägige Small & Mid Cap Conference der Close Brothers Seydler AG in Frankfurt.

    Herr Thomas Wiedermann, Vorstandsvorsitzender der m-u-t AG, wird diesen Termin zum Anlass nehmen, um den Anwesenden Investoren, Analysten und Medienvertretern einen Einblick in die Branche, den Erfolgsfaktoren am Markt sowie einen Überblick über die wesentlichen Kennzahlen der m-u-t AG und der damit verbundenen Unternehmensstrategie zu geben.

    Die entsprechende Unternehmenspräsentation wird zeitnah auf unserer Unternehmenshomepage www.mut.ag zur Verfügung stehen.

    In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch noch einmal ausdrücklich auf den bereits erschienenen Artikel über die m-u-t AG in der Euro am Sonntag vom 02. Februar 2014 informieren.

    Liebe Aktionäre, wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Aktionärsbrief weitere interessante Informationen rund um die m-u-t Gruppe geben konnten und möchten uns an dieser Stelle für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse an der m-u-t AG bedanken.


    Mit freundlichen Grüßen

    Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG

    Wedel, im Januar 2014

  • 10.02.2014 Vorläufige Zahlen 2013 / Ausblick 2014

    Wedel (Holst.), den 10.02.2014

    Die m-u-t AG hat die wichtigsten, noch vorläufigen und ungeprüften Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2013 ermittelt. So lag der Umsatz bei ca. 41,2 MioEuro, das EBIT bei ca. 1,8 MioEuro, das Nachsteuerergebnis bei voraussichtlich ca. 0,2 MioEuro. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass für strukturelle Anpassungen im Rahmen der Restrukturierung, wie bereits angekündigt, hohe und ergebnisbelastende Einmalaufwendungen in Höhe von ca. 1,0 MioEuro anfielen. Ohne diesen Sondereffekt würde das EBIT bei ca. 2,8 MioEuro sowie das Nachsteuerergebnis bei ca. 1,2 MioEuro liegen. Der Umsatzanteil außerhalb Europas betrug in 2013 ca. 38%.

    Für das Geschäftsjahr 2014 geht die Gesellschaft von einer Fortsetzung des in 2013 bereits begonnenen Turnarounds aus. Nach derzeitigem Kenntnisstand erwartet die m-u-t AG einen Umsatz mit Dritten von ca. 47,0 MioEuro sowie ein EBIT von ca. 4,5 bis 5,0 MioEuro. Für 2014 erwartet die m-u-t AG einen EPS von >0,36 Euro.

    m-u-t AG
    Am Marienhof 2
    22880 Wedel
    www.mut.ag

    Rückfragen an:

    Jochen Fischer
    Investor Relations Manager

    FISCHER RELATIONS

    Neuer Wall 50
    20354 Hamburg
    Tel 040 822 186 380
    Fax 040 822186 450
    Info@fischer-relations.de
      Weitere Unternehmensmeldungen  

     

     

    Print