Aktionärsinformationen

17.05.2018

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Anbei finden Sie die Einladung zur diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung der m-u-t AG.

Einladung

08.05.2018

Nach dem Erscheinen des letzten Research-Updates am 24.11.2017 hat Analyst Abraham Cavoosi-Kaleno von Oddo BHF Research knapp ein halbes Jahr später erstmals wieder ein aktualisiertes Update verfasst.

Wedel (Holst.), 08.05.2018

 

Der in den Kalendermonaten Dezember 2017 bis Mai 2018 unternehmensseitig gemeldete Newsflow

 

– Kapitalerhöhung nach Übernahme von 95,6% der LayTec AG eingetragen

 

– Vorläufige Zahlen 2017 nochmals knapp über angehobener Prognose

 

– Übernahme der restlichen 4,4% der LayTec AG

 

– Verlängerung des Vorstandsvertrages Maik Müller um weitere 5 Jahre

 

– Ausblick auf 2018 mit abermals prozentual zweistelligem Umsatz- und EBIT-Wachstum

 

– Durch Übernahme von 75% der Spectral Engines Oy mit einem Kaufpreis im zweistelligen Millionenbereich eröffnet sich erstmals Zugang zum B2C Markt

 

wird auf knapp einer Seite äußerst kompakt zusammengefasst.

Anlageurteil und die Beurteilung des fairen Wertes der Aktie wurden aus November 2017 („Halten“, Fairer Wert Euro 18,40) unverändert übernommen.

 

Trotz des offiziellen Ausblicks der Gesellschaft auf das Geschäftsjahr 2018 mit den Prognosen Umsatz ca. Mio. EUR 66,0 – 68,0 / EBIT ca. Mio. EUR 10,0 wurden im Research-Update ein Umsatz von Mio. EUR 60,6 sowie ein EBIT von Mio. EUR 9,4 zugrunde gelegt.

 

Das Update finden Sie aus Kontinuitätsgründen unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG

Am Marienhof 2

D – 22880 Wedel

www.mut.ag

 

Rückfragen an:

Jochen Fischer

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50

D – 20354 Hamburg

phone: + 49(0)40 822 186 380

fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de

20.12.2017

Aktionärsbrief 02/2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

 

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Wir möchten Sie daher mit diesem Aktionärsbrief über aktuelle Themen innerhalb der m-u-t AG informieren und Ihnen einen Ausblick auf das Geschäftsjahresende geben.

 

 

Übernahme der LayTec AG

 

Mit unserer Ad-hoc Meldung vom 30. November 2017 haben wir Sie bereits informiert, dass die m-u-t AG einen Erwerbsvertrag über rund 95,6 % der Anteile an der LayTec AG, Berlin, abgeschlossen hat.

 

LayTec ist ein weltweit operierendes Unternehmen und marktführender Lieferant von prozessintegrierter Messtechnik. LayTec Produkte werden zur in-situ Prozesskontrolle bei der Herstellung von Leuchtdioden und Halbleiterlasern eingesetzt, überwachen als optische in-line Metrology die Herstellungsprozesse von Solarzellen und ermöglichen eine Echtzeit-Analyse in der Forschung und Entwicklung von neuartigen Schichtmaterialien. LayTec ist Weltmarktführer in der in-situ Messtechnik für die LED- und VCSEL-Epitaxie mit 85 % der Installationen außerhalb von Europa. Die LayTec AG wird in 2017 mit ca. 70 Mitarbeitern einen Umsatz von voraussichtlich 6,5 Mio. EUR erwirtschaften.

 

Mit ihrer optischen Messtechnik ist LayTec eine ideale Ergänzung des Portfolios der m-u-t Gruppe. Diese Beteiligung sehen wir daher als wichtigen Meilenstein in der Stärkung des Portfolios der m-u-t Gruppe als ganzheitlicher Lösungsanbieter. Der Fokus der LayTec AG auf genau definierte Branchennischen mit der Kernkompetenz der Lösungserstellung skalierbarer Anwendungen ergänzt ideal das Angebotsspektrum der m-u-t Gruppe. Durch die direkte Einbindung in die m-u-t Gruppe erschließt sich der LayTec AG ein noch schnellerer und direkterer Zugang zu den Technologien der m-u-t Gruppe und ermöglicht somit ein beschleunigtes Wachstumspotential, national wie international.

 

 

Reduzierung von weiteren Anteilen Dritter

 

Im November 2017 wurde mit dem Mitgründer der Avantes, Herrn Benno Oderkerk, eine Vereinbarung über die verbliebenen 25,04 % der Anteile an der Avantes Holding B.V. unterzeichnet. Wir hatten Sie bereits mit unserer Ad-hoc Meldung vom 17.11.2017 entsprechend informiert. Die Übernahme der Anteile erfolgt mit wirtschaftlicher Wirkung für das Geschäftsjahr 2017 und schließt die langfristig geplante Aufstockung auf 100 % der Anteile ab.

 

Wir haben mit dem Erwerb der verbliebenen Anteile an der Avantes Holding B.V. einen weiteren Schritt im Rahmen unserer Strategie zur Konsolidierung der Konzernstruktur sowie zur Reduzierung der Gewinnanteile Dritter vollzogen.

 

 

Zertifizierung von Messtechniklösungen der m-u-t Gruppe

 

Nachdem die Bundesregierung Anfang 2017 die Reform der Düngeverordnung beschlossen hat, gibt es in diesem Zuge auch Neuregelungen zur Stoffstrombilanzverordnung für Landwirtschaftliche Betriebe und Biogasanlagen. Dies hat zur Folge, dass größere Betriebe neben dem Nährstoffvergleich auch eine entsprechende Stoffstrombilanz erstellen müssen.

 

Mit diesen neuen gesetzlichen Rahmenanpassungen verändern sich die Marktbedingungen für die m-u-t NIR Nährstoffmesstechnik äußerst positiv, da über dieses m-u-t Online-Messsystem eine Erfassung der tatsächlichen Stoffströme deutlich vereinfacht und wirtschaftlich darstellbar wird. Dabei bietet das System einen klaren Doppelnutzen für die Anwender. Neben der technischen Unterstützung bei der Erfüllung gesetzlicher Dokumentationspflichten bietet der Sensor eine umweltschonendere, nährstoffoptimierte Ausbringung des Wirtschaftsdüngers auf die Weide- und Ackerflächen.

 

Zudem hat m-u-t für dieses Produkt im Rahmen der Agritechnica 2017 das „DLG-Anerkannt“-Zertifikat überreicht bekommen. In einem DLG Test wurde die Genauigkeit der Messwerte geprüft, um für die Landwirte und Behörden einen Vertrauensbeweis in das Messverfahren und die Messwerte zu erbringen.

 

Die Marktführer in der Gülletechnik in Deutschland und den Niederlanden gehören bereits zu den m-u-t OEM-Kunden für diese NIR-Systeme und werden dieses Argument bestmöglich nutzen, um die Absatzsituation nachhaltig weiter zu verbessern.

 

Die APOS GmbH hat im Bereich der Mess-Systeme für die Holz-Warenannahme (ReceivingOPT) weitere Meilensteine erreichen können. So ist auf APOS‘ Initiative die Mess- und Eichverordnung (‚MessEV‘) im August dahingehend ergänzt worden, dass das APOS‘ Warenannahme-System BA-T 300 nun offiziell zur Eichung vorgestellt werden kann. Zudem hat der TÜV Nord, wie bei einigen anderen APOS Systemtypen auch, dem System BA-T 300 in einem Kundentest die Messgenauigkeit mit sehr guten Ergebnissen attestiert. Im Bereich der Prozesssysteme (ProcessOPT) hat APOS erfolgreich den neuen Systemtyp HE-M zur Leimersparnis in der Holzplattenproduktion (MDF/HDF) in den Regelbetrieb entlassen; die Kunden erwarten erhebliche Ersparnisse durch die neue Prozessoptimierung.

 

 

Expansion in Asien

 

Anfang November 2017 fand die Gründung der tec5 China Ltd., gemeinsam mit einem lokalen Partner, statt. Der langfristig geplante direkte Markteintritt der tec5 Gruppe in China konnte damit mit dem ersten Standort in Peking vollzogen werden. Neben dem Aufbau einer lokalen Vertriebs- und Marketingorganisation möchten wir mittelfristig den Kunden der tec5-Gruppe auch einen Service-Standort in Asien anbieten.

 

Darüber hinaus verfügt auch die Avantes-Gruppe mit der erfolgreichen Avantes China seit nunmehr 10 Jahren über Standorte in Peking, Shanghai und Shenzhen.

 

 

Geschäftsjahr 2017

 

Unsere Gesellschaft ist auch im Jahr 2017 wieder kräftig gewachsen. In Zahlen heißt das: Unser Konzernumsatz stieg in den ersten neun Monaten um ca. 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf rund 45,6 Mio. EUR. Auch das EBIT hat sich positiv entwickelt und lag nach den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres mit ca. 7,4 Mio. EUR um rund 25 % über dem Vorjahreszeitraum.

 

Aufgrund der weiterhin erfreulichen und stabilen Umsatz- und Ertragsentwicklung haben wir unsere Prognose für das Gesamtjahr angehoben und erwarten nunmehr einen Konzernumsatz in Höhe von ca. 59,0 Mio. EUR und ein EBIT von ca. 9,0 Mio. EUR.

 

Unsere Strategie greift und wir sind mit unseren Ideen auf dem richtigen Weg. Dies spiegelt sich auch in dem erfreulichen Kursverlauf der m-u-t AG Aktie sowie in der positiven Berichtserstattung über unsere Gesellschaft wider.

 

 

Wechsel in SCALE, zehnjähriges Börsenjubiläum und Aktienkurs

 

Im Jahr des zehnjährigen Börsenjubiläums der m-u-t Aktie stand mit der Schließung des Segments Entry Standard und der Neugründung des Segments Scale der Deutsche Börse AG zum 1. März 2017 eine wichtige Weichenstellung an.

 

Die m-u-t AG zieht gut neun Monate nach dem Wechsel in das neue Börsensegment ein positives Fazit. So ist nach subjektiver Wahrnehmung das allgemeine Interesse am derzeit rund 50 Notierungen umfassenden Scale deutlich größer, als dies zuletzt beim Segment Entry Standard der Fall war. Der Scale All Share Index weist mit einer exzellenten Performance von rund + 30 % im Zeitraum 1. März bis Mitte Dezember eine Entwicklung auf, die alle weiteren deutschen Aktienindizes hinter sich lässt.

 

Die m-u-t Aktie, mit einem Kurs von rund 8,00 Euro in das Börsenjahr 2017 gestartet, konnte sich im Jahresverlauf mehr als verdoppeln und erreichte in den letzten Tagen ein Allzeithoch von deutlich über 19,00 Euro. Auch die Anfang Juni vorübergehend einsetzende allgemeine Kurskorrektur bei Technologiewerten konnte der m-u-t Aktie wenig anhaben, bereits im September wurde das vorherige Kursniveau zurückerobert.

 

Mitte Dezember hat sich die m-u-t AG auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz präsentiert und einen ausführlichen Einblick in die Gesellschaft gegeben. Die Präsentation finden Sie auf unserer Webseite, die übrigens seit kurzem in einem neuen Design unter www.mut.ag zu finden ist.

 

Auf unserer Webseite finden Sie auch immer die aktuellsten Research-Berichte. Der hervorragende Geschäftsverlauf des m-u-t Konzerns in 2017 spiegelt sich auch in den Researches von ODDO BHF, Edison und Morningstar wider.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Aktionärinnen und Aktionäre, ein aus Sicht der m-u-t AG spannendes und erneut sehr erfolgreiches Geschäftsjahr neigt sich dem Ende zu.

 

Nach der in 2016 sehr erfolgreich abgeschlossenen Konsolidierung und Stabilisierung sind wir weiter auf dem Wachstumspfad, verbunden mit der notwendigen Profitabilität. Wir werden diese Profitabilität sehr zielgerichtet einsetzen, um in unserem High-tech Umfeld auch in Zukunft die Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können und die gesamte Gruppe technologisch weiter optimal zu positionieren. Fast täglich erscheinen neue, teilweise disruptive Technologien und Geschäftsmodelle; die m-u-t Gruppe muss und wird sich diesen Herausforderungen stellen.

 

Das Geschäftsjahr 2017 hat bereits gezeigt, dass wir mit unserer Strategie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind, das stärkt uns für die neuen Herausforderungen und Chancen in 2018.

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns auf die weitere positive Entwicklung der m-u-t AG.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Maik Müller und Fabian Peters

 

Vorstand der m-u-t AG
Wedel, im Dezember 2017

27.11.2017

Oddo BHF Research hebt fairen Wert der m-u-t Aktie auf 18,40 Euro an

Wedel (Holst.), 27.11.2017

 

Die Meldung der 9-Monats-Zahlen, die Anhebung der Gesamtjahresprognose 2017 sowie der Übernahme der verbliebenen Anteile an der Avantes B.V. sind für die Oddo BHF AG der Anlass für die Veröffentlichung eines Research – Updates zur m-u-t Aktie.

 

Im Zuge der Umfirmierung von Oddo Seydler zu Oddo BHF wird die m-u-t Aktie nun nicht mehr von Analyst Dr.Oliver Pucker, sondern von den Analysten Henning Steinbrink und Abraham Cavoosi-Kaleno begleitet.

 

Gegenüber dem letzten, am 19.07.2017 veröffentlichten Research-Update wurde der faire Wert der m-u-t Aktie von 15,50 auf 18,40 Euro angehoben.

 

Das vollständige Research-Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

 

Rückfragen an:
Jochen Fischer
Investor Relations Manager
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

11.09.2017

Edison Investment Research veröffentlicht Research-Update

Wedel (Holst.), 11.09.2017

Edison Investment Research, London, hat nach Erscheinen der Initialstudie zur m-u-t AG am 26. Juni 2017 nun aus Anlass der Veröffentlichung des Halbjahresberichts ein erstes Update veröffentlicht. Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Scale-Segments der Deutsche Börse AG, in dem die m-u-t AG gelistet ist, erscheint das Edison-Research ausschließlich in englischer Sprache, ebenso wie die beiden weiteren Coverages zur m-u-t Aktie von Morningstar und Oddo Seydler.

 

Edison Investment Research stellt noch einmal den Erfolg der Restrukturierungen und Kostenoptimierungen innerhalb des m-u-t-Konzerns heraus. Margenstarke Produkte mit breiten Applikationsmöglichkeiten für wachsende Zielmärkte sind laut Edison beste Voraussetzungen für das weitere profitable Wachstum des m-u-t-Konzerns.

 

Eine Analyse der Kennzahlen-Multiples innerhalb der Peergroup deutet laut Edison trotz der dynamischen Kursentwicklung auf eine aktuelle Unterbewertung der Aktie gegenüber den ausgewählten Vergleichsunternehmen hin.

 

Edison Investment Research zählt mit einer Coverage von über 700 Unternehmen und einer Verbreitung in 128 Ländern zu den führenden europäischen Analystenhäusern.

 

Das vollständige Update finden Sie unter www.mut.ag/Analysen

 

m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer
Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

 

Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone: +49(0)40 822 186 380
fax:       +49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

Corporate News

12.04.2018

m-u-t AG: Vorstandsvertrag Maik Müller vorzeitig um 5 Jahre verlängert

m-u-t AG: Vorstandsvertrag Maik Müller vorzeitig um 5 Jahre verlängert

DGAP-News: m-u-t AG / Schlagwort(e): Personalie

12.04.2018 / 09:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t: Vorstandsvertrag Maik Müller vorzeitig um 5 Jahre verlängert

Wedel (Holst.), 12.04.2018
 
Der Aufsichtsrat der m-u-t AG Messgeräte für Medizin- und Umwelttechnik hat den laufenden Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Maik Müller vorzeitig bis zum 31.12.2023 um weitere 5 Jahre verlängert.
Der Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Fabian Peters wurde im Vorjahr verlängert und hat noch eine Laufzeit bis zum 31.12.2022.
 
Aus Sicht des Aufsichtsrats hat die Gesellschaft mit dieser Maßnahme das Vertrauen in das sowohl operativ als auch am Kapitalmarkt sehr erfolgreich agierende Vorstandsduo Fabian Peters und Maik Müller unterstrichen und die Kontinuität in der Unternehmensführung für die kommenden Geschäftsjahre nachhaltig gewährleistet.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
D – 22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de


12.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

27.03.2018

m-u-t AG: Jahresergebnis 2017 / m-u-t setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort

m-u-t AG: Jahresergebnis 2017 / m-u-t setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort

DGAP-News: m-u-t AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose

27.03.2018 / 10:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t: Jahresergebnis 2017 / m-u-t setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort
 
Wedel (Holst.), 27.03.2018
 
Die m-u-t AG hat erste und noch vorläufige Kennzahlen des Geschäftsjahres 2017 ermittelt.
 
Konzernweit wurde ein Umsatz von ca. 60,7 Mio. Euro (2016: 54,5 Mio. Euro; +11%) erzielt.
Wie bereits im Geschäftsjahr 2016 wurden die jeweils zum Jahresende bereits angehobenen Prognosen zum EBIT für das Gesamtjahr nochmals übertroffen, es wurde in 2017 ein EBIT von nunmehr ca. 9,1 Mio. Euro (2016: 6,8 Mio. Euro; +34%) erzielt.
Die EBIT-Marge konnte demnach auf rund 15% (2016: 13%) gesteigert werden.
Das EPS nach Anteilen Dritter wird voraussichtlich zwischen 0,95 und 1,00 Euro (2016: 0,76 Euro) liegen.
 
Somit wurde im Geschäftsjahr 2017 erneut ein Rekordergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt.
Der vollständige Geschäftsbericht 2017 wird voraussichtlich Mitte Mai 2018 veröffentlicht.
 
Für das laufende Geschäftsjahr 2018 erwarten die Vorstände der Gesellschaft, Maik Müller und Fabian Peters, nach derzeitigem Kenntnisstand ein Umsatzniveau von ca. 66,0 bis 68,0 Mio. Euro sowie ein EBIT in Höhe von ca. 10,0 Mio. Euro.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
D – 22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de


27.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

12.03.2018

m-u-t AG: Erwerb weiterer Anteile an der LayTec AG

m-u-t AG: Erwerb weiterer Anteile an der LayTec AG

DGAP-News: m-u-t AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

12.03.2018 / 09:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t AG: Erwerb weiterer Anteile an der LayTec AG
 
Wedel (Holst.), 12.03.2018
                                                                                                                         
Die m-u-t AG hat von den verbliebenen Altaktionären gegen Barzahlung weitere ca. 4,4 % an der LayTec AG, Berlin, erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits am 30.11.2017 hatte die Gesellschaft den – im Zuge einer späteren, mittlerweile erfolgten Sachkapitalerhöhung der Gesellschaft zu bewirkenden – Erwerb von ca. 95,6 % der Anteile an der LayTec AG gemeldet, so dass die Beteiligungsquote nach Vollzug der Transaktionen nunmehr bei 100,00 % liegt.
 
Die Gesellschaft sieht diese Maßnahme als weiteren erfolgreichen und konsequenten Schritt im Rahmen ihrer Strategie der konzernweiten Reduzierung von Anteilen Dritter.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag
 
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de


12.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

24.05.2017

m-u-t AG: EBIT im ersten Quartal 2017 ca. 38% über Vorjahr / Vorstandsvertrag verlängert

m-u-t AG: EBIT im ersten Quartal 2017 ca. 38% über Vorjahr / Vorstandsvertrag verlängert

DGAP-News: m-u-t AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Personalie

24.05.2017 / 10:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t AG: EBIT im ersten Quartal 2017 ca. 38% über Vorjahr / Vorstandsvertrag verlängert
 

Wedel (Holst.), 24.05.2017

Die m-u-t AG hat erste, noch vorläufige Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2017 ermittelt (Vorjahreswerte in Klammern). In den ersten drei Monaten wurde konzernweit ein Umsatz von ca. 16,4 Mio. Euro (14,0 Mio. Euro, + 17%) sowie ein EBIT von ca. 2,9 Mio. Euro (2,1 Mio. Euro, + 38%) erreicht.
Die EBIT-Marge liegt somit bei rund 18% (15%) und unterstreicht die sehr erfolgreiche, ertragsorientierte Umsetzung der Unternehmensstrategie.
 
Mit den aktuellen Kennzahlen wurden die internen Ziele in Bezug auf Umsatz und EBIT für das erste Quartal erneut übertroffen. Aus Gründen der Prognosesicherheit hat sich der Vorstand der Gesellschaft dennoch entschlossen, auch in diesem Jahr eine eventuelle Anhebung der Ganzjahresprognose (aktuell: EBIT 7,3 Mio. Euro) erst zu einem späteren Zeitpunkt vorzunehmen.
 
Der laufende Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Fabian Peters wurde vom Aufsichtsrat der Gesellschaft vorzeitig bis zum 31.12.2022 um weitere fünf Jahre verlängert. Der Vorstandsvertrag des Vorstandsmitglieds Maik Müller hat noch eine Laufzeit bis zunächst 31.12.2018.
 
Der Aufsichtsrat der Gesellschaft ist davon überzeugt, dass Kontinuität und Kompetenz im Management der Gesellschaft auch in den kommenden Jahren Garanten für den sehr erfolgreichen Weg des m-u-t Konzerns sind.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
20354 Hamburg
phone:   + 49(0)40 822 186 380
fax:         + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de
 


24.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

21.03.2017

m-u-t AG: Rekordergebnis in 2016 / Positiver Ausblick auch für 2017

m-u-t AG: Rekordergebnis in 2016 / Positiver Ausblick auch für 2017

DGAP-News: m-u-t AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose

21.03.2017 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t: Rekordergebnis in 2016 / Positiver Ausblick auch für 2017

 

Wedel (Holst.), 21.03.2017

 

Die m-u-t AG hat erste und noch vorläufige Kennzahlen des Geschäftsjahres 2016 ermittelt.

 

Konzernweit wurde ein Umsatz von ca. 54,4 Mio. Euro (2015: 52,1 Mio. Euro; +4%) erzielt.

Wie bereits im Geschäftsjahr 2015 wurden die jeweils zum Jahresende bereits angehobenen Prognosen zum EBIT für das Gesamtjahr nochmals übertroffen, es wurde in 2016 ein EBIT von nunmehr ca. 6,8 Mio. Euro (2015: 5,9 Mio. Euro; +15%) erzielt.

Die EBIT-Marge konnte demnach auf rund 12,5% (2015: 11,4%) gesteigert werden.

Das EPS nach Anteilen Dritter wird voraussichtlich zwischen 0,73 bis 0,79 Euro (2015: 0,64 Euro) liegen.

 

Somit wurden im Geschäftsjahr 2016 die bislang höchsten Erträge in der Unternehmensgeschichte erzielt.

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 wird voraussichtlich Ende Mai 2017 veröffentlicht.

 

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 erwarten die Vorstände der Gesellschaft, Maik Müller und Fabian Peters, nach derzeitigem Kenntnisstand leicht steigende Umsätze sowie ein EBIT in Höhe von ca. 7,3 Mio. Euro.

 

 

m-u-t AG

Am Marienhof 2

D – 22880 Wedel

www.mut.ag

 

Rückfragen an:

 

Jochen Fischer

Investor Relations Manager

 

FISCHER RELATIONS

Neuer Wall 50

D – 20354 Hamburg

phone: +49(0)40 822 18638 0

jf@fischer-relations.de


21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Ad hoc Meldungen / Directors Dealings

15.05.2018

m-u-t AG: Umbenennung in Nynomic AG

m-u-t AG: Umbenennung in Nynomic AG

m-u-t AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung
m-u-t AG: Umbenennung in Nynomic AG

15.05.2018 / 10:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t AG: Umbenennung in Nynomic AG
 
Wedel (Holst.), den 15.05.2018
 
Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG werden der am 29.06.2018 in Wedel stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorschlagen, den Namen der Gesellschaft in Nynomic AG zu ändern.
 
Die 1996 gegründete m-u-t AG hat ihren Firmennamen ursprünglich aus der Beschreibung des Geschäftsmodells mit „market driven understanding of technology“ abgeleitet und später mit der Umschreibung „Meßgeräte für Medizin- und Umwelttechnik“ akzentuiert.
 
Nach dem Börsenlisting im Jahre 2007 kamen durch Beteiligungen bzw. Übernahmen der tec5, Avantes, APOS, LayTec sowie in jüngster Vergangenheit der Spectral Engines Tochtergesellschaften hinzu, die ihre Produkte jeweils unter eigenem Markennamen vertreiben.
Zudem wurde im Zuge der Optimierung der Unternehmensstruktur in 2014 das operative Geschäft der m-u-t AG in die m-u-t GmbH ausgelagert. Seitdem fungiert die m-u-t AG als reine strategische Finanzholding der Tochtergesellschaften ohne direktes operatives Geschäft.
Die Auslagerung des operativen Geschäftes unter Beibehaltung des Markennamens m-u-t in die namensgleiche m-u-t GmbH führt bei Kunden, Lieferanten, Partnern und am Kapitalmarkt regelmäßig zu Verwechslungen und Missverständnissen.
 
Die zunehmende Internationalisierung der m-u-t Gruppe, verstärkt durch die jüngst gemeldete Mehrheitsübernahme der Spectral Engines Oy, Helsinki/Finnland, ist ein weiterer wesentlicher Grund für die Umbenennung der Gesellschaft.
Durch die Akquisition von Spectral Engines steht der Gesellschaft aufgrund der technologisch herausragenden Position dieses Unternehmens erstmals die Möglichkeit offen, sich neben der bisherigen Fokussierung auf den B2B Markt insbesondere Consumer-Anwendungen zu erschließen. Technologische Megatrends wie Artificial Intelligence / Machine Learning und vor allem auch die fortschreitende Digitalisierung in disruptiven Branchen bieten der Gesellschaft heute die Chance, bei frühem Einstieg an weltweit stark wachsenden und neuen Zukunftsmärkten zu partizipieren.
 
Vorstand und Aufsichtsrat sind davon überzeugt, dass Nynomic als klarer, dynamischer und moderner Name in Kombination mit dem neuen Firmenlogo und Slogan „The Photonics Group“ die strategische Ausrichtung der Dachgesellschaft auf innovative und wachstumsstarke Themen repräsentieren und der weiteren Internationalisierung Rechnung tragen wird. Sowohl im operativen Geschäft als auch am Kapitalmarkt soll der neue Unternehmensname Nynomic den Weg zu internationalen Kunden, Kooperationspartnern und Investoren flankieren und auch nach außen den strategischen Schritt in eine möglicherweise ganz neue Größenordnung des Geschäftsmodells signalisieren.
 
Eine komplett neue Corporate Identity für die Wort-/Bildmarke Nynomic wurde bereits entwickelt sowie international juristisch geschützt. Nach einem positiven Votum der Hauptversammlung werden kurzfristig alle notwendigen Maßnahmen umgesetzt, um den kommunikativen Auftritt der neuen Dachmarke sowohl im operativen Geschäft als auch am Kapitalmarkt zu etablieren.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
D – 22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

15.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

03.05.2018

m-u-t AG: Übernahme von 75% der Spectral Engines Oy, Helsinki / Finnland eröffnet erstmals Zugang zum B2C Markt

m-u-t AG: Übernahme von 75% der Spectral Engines Oy, Helsinki / Finnland eröffnet erstmals Zugang zum B2C Markt

m-u-t AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme
m-u-t AG: Übernahme von 75% der Spectral Engines Oy, Helsinki / Finnland eröffnet erstmals Zugang zum B2C Markt

03.05.2018 / 09:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


m-u-t: Übernahme von 75% der Spectral Engines Oy, Helsinki / Finnland eröffnet erstmals Zugang zum B2C Markt
 
Wedel (Holst.), 03.05.2018
 
Die m-u-t AG hat einen Vertrag über die Übernahme von 75% der Anteile an der Spectral Engines Oy, Helsinki / Finnland geschlossen.
 
Spectral Engines ist ein 2014 gegründetes finnisches Unternehmen mit Hauptsitz in Helsinki. Die Basistechnologie von Spectral Engines sind MEMS-basierte Spektralsensoren, die als disruptiver Ansatz für extrem miniaturisierte und kostengünstige Detektoren entwickelt wurden. In 2017 wurde die Serienreife erreicht und durch eine eigenständige, hochinnovative Lösung zur Cloud-basierten Datenverarbeitung und einer entsprechenden Plattform zum Machine Learning ergänzt. Spectral Engines ist damit in der Lage, Kunden das gesamte Spektrum der Wertschöpfungskette vom Spektralsensor bis zum finalen Anwendungsgerät kostengünstig anzubieten. Darüber hinaus sind unter neuem Brand eigene Systeme zur mobilen Anwendung mit zugehörigen Mobile-APPs in der Markteinführung, mit dem Ziel, diese zukünftig auf Mietbasis oder „pay per use“ einer breiten Kundenbasis anzubieten.
 
Die Hauptzielmärkte von Spectral Engines sind Industrieanwendungen (Smart Industry), Anwendungen in der Landwirtschaft (Smart Agriculture) und Anwendungen im Markt der Haushaltsgeräte (White Appliances und Smart Home). Durch die Fähigkeit, sehr kostengünstig miniaturisierte Spektrometer in großen Stückzahlen produzieren zu können, eröffnet sich eine Vielzahl neuer Absatzmärkte und Applikationen, insbesondere im sehr breit gefächerten Consumer-Umfeld. Die Hauptabsatzmärkte liegen derzeit in den USA, Europa und China.
 
Die verbleibenden 25% der Anteile werden von den vier Unternehmensgründern gehalten, die weiterhin langfristig für das Unternehmen tätig sein werden.
 
Aus Wettbewerbsgründen wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Dieser wird inklusive einer notwendigen Anschubfinanzierung zur Weiterentwicklung und Markterschließung in einem Korridor von Mio. EUR 10,0 bis 15,0 liegen. Der Kaufpreis wird sowohl durch Bankdarlehen als auch aus Eigenmitteln der m-u-t AG finanziert.
 
Die m-u-t AG wird im Jahr 2023 die verbleibenden 25% an der Gesellschaft erwerben. Der Kaufpreis für die verbleibenden Anteile wird sich aus entsprechenden Multiples der zukünftigen Geschäftszahlen ergeben.
 
Mit der Beteiligung an Spectral Engines eröffnet sich der m-u-t Gruppe ein neues wachstumsstarkes Marktumfeld im B2C Bereich, das bisher mit den sehr erfolgreich integrierten Gesellschaften tec5, Avantes, APOS sowie der kürzlich erworbenen LayTec nicht adressierbar war. Vorstand und Aufsichtsrat der m-u-t AG haben sich nach sehr sorgfältiger Abwägung der Chancen und Risiken dieser Transaktion zur Akquisition entschlossen.
In dem Akquisitionsprozess wurden weitere Opportunitäten mit ähnlichen disruptiven, MEMS-basierten Ansätzen in verschiedenen Ländern intensiv geprüft. In der einmaligen Kombination aus einem hochinnovativen Sensorkonzept, kombiniert mit der Cloud-basierten Datenverarbeitung und einer Plattform zum Machine Learning, sehen Vorstand und Aufsichtsrat Spectral Engines als eine ideale Ergänzung des Portfolios der m-u-t AG an.
 
Darüber hinaus ist die Akquisition ein entscheidender Meilenstein zur Erreichung der weiteren Unternehmensziele, mittelfristig einen Konzernumsatz von Mio. EUR 100 bei einer angestrebten EBIT-Marge von ca. 15% zu erzielen.
 
Grundlage für die Entscheidungsfindung war hierbei vor allem, dass mit der Mehrheitsübernahme der Spectral Engines aufgrund der herausragenden, selbstentwickelten Technologie des Unternehmens auch erstmals der Markt für Anwendungen im Consumer-Umfeld erschlossen werden kann, dessen weltweites Wachstumspotenzial, auch aufgrund fortschreitender Digitalisierung in disruptiven Branchen, langfristig hohes Potential für Zuwachsraten bei Umsatz und Ertrag birgt.
 
Aus Sicht der Gesellschaft werden Akquisition und Integration der Spectral Engines mit hoher Wahrscheinlichkeit sowohl technologisch als auch vertriebsseitig langfristige, ausgesprochen vielversprechende Synergieeffekte ermöglichen.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
D – 22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de

03.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

19.02.2018

m-u-t AG: Ad-hoc: m-u-t AG: Kapitalerhöhung eingetragen

m-u-t AG: Ad-hoc: m-u-t AG: Kapitalerhöhung eingetragen

m-u-t AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme
m-u-t AG: Ad-hoc: m-u-t AG: Kapitalerhöhung eingetragen

19.02.2018 / 10:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Wedel (Holst.), 19.02.2018

Die jüngste Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital der m-u-t AG, Wedel (Holst.) wurde in das Handelsregister eingetragen. Damit erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft gegen Sacheinlage von EUR 4.785.000,00 auf EUR 5.070.000,00.
Insgesamt wurden 285.000 neue auf den Inhaber lautende Stammaktien ausgegeben.
Die Sacheinlage erfolgte durch Einbringung von ca. 95,6% der Anteile an der LayTec AG, Berlin. Der entsprechende Erwerbsvertrag war am 30.11.2017 geschlossen worden.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag
 
Rückfragen an:
 
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450

info@fischer-relations.de
 


19.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

30.11.2017

m-u-t AG: m-u-t AG übernimmt Mehrheit an der LayTec AG

m-u-t AG: m-u-t AG übernimmt Mehrheit an der LayTec AG

m-u-t AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme
m-u-t AG: m-u-t AG übernimmt Mehrheit an der LayTec AG

30.11.2017 / 10:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc: m-u-t AG: m-u-t AG übernimmt Mehrheit an der LayTec AG
 
Wedel (Holst.), 30.11.2017
 
Die m-u-t AG hat einen Erwerbsvertrag über rund 95,6% der Anteile an der LayTec AG, Berlin, abgeschlossen. LayTec ist ein weltweit operierendes Unternehmen und marktführender Lieferant von prozessintegrierter Messtechnik. LayTec Produkte werden zur in-situ Prozesskontrolle bei der Herstellung von Leuchtdioden und Halbleiterlasern eingesetzt, überwachen als optische in-line Metrology die Herstellungsprozesse von Solarzellen und ermöglichen eine Echtzeit-Analyse in der Forschung und Entwicklung von neuartigen Schichtmaterialien. LayTec ist Weltmarktführer in der in-situ Messtechnik für die LED- und VCSEL-Epitaxie mit 85% der Installationen außerhalb von Europa. Die LayTec AG erwirtschaftet in 2017 mit ca. 70 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 6,5 Mio. EUR. Für die Transaktion wurde von den Parteien Stillschweigen über die Höhe der Gegenleistung vereinbart. Neben einer Barkomponente erfolgt die Gegenleistung durch Ausgabe von Stammaktien der m-u-t AG an die betreffenden Aktionäre der LayTec AG im Wege einer Sachkapitalerhöhung der m-u-t AG aus genehmigtem Kapital in Höhe von 285.000 Stück m-u-t Stammaktien. Die finale Übernahme der Aktien der LayTec AG wird am Anfang des Geschäftsjahres 2018 erwartet.
 
Gründer, Hauptgesellschafter und Vorstand Dr. J.-Thomas Zettler sowie sein Management-Team werden weiterhin für das Unternehmen tätig sein. Insbesondere die Bearbeitung der aktuell bedienten Märkte sowie die Expansion in neue Marktsegmente werden im Vordergrund der Aktivitäten stehen.
 
Die Beteiligung wird als wichtiger Meilenstein in der Stärkung des Portfolios der m-u-t Gruppe als ganzheitlicher Lösungsanbieter gesehen. Der Fokus der LayTec AG auf genau definierte Branchennischen mit der Kernkompetenz der Lösungserstellung skalierbarer Anwendungen ergänzt ideal das Angebotsspektrum der m-u-t Gruppe. Durch die direkte Einbindung in die m-u-t Gruppe erschließt sich der LayTec AG ein noch schnellerer und direkterer Zugang zu den Technologien der m-u-t Gruppe und ermöglicht somit ein beschleunigtes Wachstumspotential, national wie international.
 
Der Vorstand der m-u-t AG ist überzeugt, dass die Übernahme der Mehrheit an der LayTec AG ein richtiger und konsequenter Schritt ist, um die Lösungskompetenz der nunmehr erweiterten Unternehmensgruppe nun noch erfolgreicher in neue Märkte und Anwendungen einzubringen. Zusätzlich ergeben sich für alle Unternehmen der Gruppe Synergieeffekte bezüglich der Marktbearbeitung sowie des effizienten Einsatzes von Ressourcen.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag
 
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de
 

30.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

23.11.2017

m-u-t AG: Erfreuliche Zahlen auch im 3. Quartal / Erneute Anhebung der Jahresprognose 2017

m-u-t AG: Erfreuliche Zahlen auch im 3. Quartal / Erneute Anhebung der Jahresprognose 2017

m-u-t AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
m-u-t AG: Erfreuliche Zahlen auch im 3. Quartal / Erneute Anhebung der Jahresprognose 2017

23.11.2017 / 10:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc: m-u-t AG: Erfreuliche Zahlen auch im 3. Quartal / Erneute Anhebung der Jahresprognose 2017
 
Wedel (Holst.), 23.11.2017
 
Die m-u-t AG hat die wichtigsten, noch vorläufigen Kennzahlen für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2017 ermittelt.
Der Umsatz konnte im dritten Quartal dieses Jahres auf rund 14,2 Mio. EUR geführt werden (Vorjahr: 13,2 Mio. EUR, +8 %).
Die Gesellschaft hat somit in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2017 einen Umsatz von rund 45,6 Mio. EUR erzielt.
Damit stieg der Konzernumsatz um +10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Vorjahr: 41,4 Mio. EUR).

Das operative Ergebnis (EBIT) lag im dritten Quartal 2017 auf einem Niveau von rund 1,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR, +6 %).
Die Gesellschaft kann somit nach den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres ein EBIT von rund 7,4 Mio. EUR ausweisen (Vorjahr: 5,9 Mio. EUR, +25 %).

Aufgrund der weiterhin erfreulichen und stabilen Umsatz- und Ertragsentwicklung prognostizieren die Vorstände Maik Müller und Fabian Peters nach aktueller Geschäftslage für das Gesamtjahr nunmehr einen Umsatz von ca. 59,0 Mio. EUR und ein EBIT von ca. 9,0 Mio. EUR (Vorjahr: 6,8 Mio. EUR, +32 %).
Die bereits mit den Halbjahreszahlen 2017 angehobene Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) für das Gesamtjahr lag bislang bei ca. 8,0 – 8,5 Mio. EUR. Die ursprüngliche Prognose lag am Jahresanfang bei ca. 7,3 Mio. EUR.

Die aktuellen Quartalszahlen sowie die angehobene Prognose für das Gesamtjahr unterstreichen erneut sehr deutlich die nachhaltige und konsequente Weiterentwicklung der Gesellschaft.
 
 
m-u-t AG
Am Marienhof 2
22880 Wedel
www.mut.ag
 
 
Rückfragen an:
Jochen Fischer
FISCHER RELATIONS
Neuer Wall 50
D – 20354 Hamburg
phone: + 49(0)40 822 186 380
fax:      + 49(0)40 822 186 450
info@fischer-relations.de


23.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Unternehmensgruppe